Benutzerdefinierte Suche

CSS mouse active Rahmen Problem

  1. kaifreund

    kaifreund Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Forum,
    ich verstehe das nicht, vielleicht könnt Ihr mir helfen:

    Innerhalb eines Menüs hätte ich gerne bei hoover einen Farbwechsel und einen Rahmen um den Menüpunkt. Soweit so einfach.
    Aber ich hätte gerne auch das der Rahmen solange bleibt bis ich einen neuen Menüpunkt klicke. - Mit a:active bekomme ich das nicht hin!!? Aber wer kann mir sagen warum?

    Code:
     
    
       ul#Navigation {
        font-size: 0.88em;
        float: left;
        text-align: right;
        width: 12em;
        margin: 0;
        padding: 0;
        background-color:#F7FE3F;
      }
      ul#Navigation li {
        list-style: none;
        margin: 0; padding: 0.5em;
            }
    
       ul#Navigation a {
        padding: 0.2em;
        font-weight: bold;
    	 border:1px solid #F7FE3F;
      }
      
      
      ul#Navigation a:link {
            text-decoration:none; color:#000000;  }
    
      ul#Navigation a:visited {
       text-decoration:none; color:#838383;  }
    
      ul#Navigation a:hover {
            color:#FF5500; border:1px solid red;  }
    
      ul#Navigation a:active {
      color:#FF5500; border:1px solid red;}
    
      ul#Navigation a:focus{color:#FF5500; outline: none;}
    
    
    Danke Euch!
    Kai
     
    kaifreund, 29.06.2006
  2. moses_78

    moses_78MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.04.2005
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    22
    Ist doch klar, dass du den Active-Status nicht sehen
    kannst, wenn der Active-Status und der Hover-Sta-
    tus identisch sind :p

    Nur so zur Verdeutlichung: ":active" ist nur in dem
    Moment sichtbar, indem du auf den Link klickst. Da
    du den Link aber "gehovert" haben musst, um ihn
    anzuklicken, ist der Effekt nicht sichtbar :)
     
    moses_78, 29.06.2006
  3. kaifreund

    kaifreund Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.07.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    *rotwerd*
    oh jau...
    peinlich.

    Hast Du auch ne Idee wie ich das Gewünschte mit CSS erzeugen kann - (Rahmen bleibt solange bis ich mit der Maus einen anderen Menüpunkt klicke)

    Gruss
    Kai
     
    kaifreund, 29.06.2006
  4. Jakob

    JakobMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    21
    Geht mit purem CSS nicht. Mit JavaScript hingegen schon.

    onfocus und this.style sind Deine Freunde.
     
    Jakob, 29.06.2006
  5. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Geht meiner Meinung nach schon mit CSS/XHTML. Habe ein schnelles Bsp. unten angehängt. Mit etwas PHP läßt sich das ganze noch eleganter verpacken.

    2nd
     
  6. hobbyuser

    hobbyuserMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.12.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    hobbyuser, 30.06.2006
  7. Jakob

    JakobMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    1.067
    Zustimmungen:
    21
    @2ndreality: Wir reden über zwei verschiedene Sachen. Klar kann man einfach eine neue Seite laden und dort dann demjenigen Menüelement eine andere Klasse/ID geben. Mit meiner Lösung meinte ich aber ein Beispiel, bei dem keine neue Seite geladen wird, sondern wirklich Bereiche ausgetauscht oder andersfarbig gestaltet werden. Ohne Reload oder neue Seiten.

    @hobbyuser: Die SelfHTML-Seite ist mir bekannt, inwiefern soll sie eine Lösung darstellen?
     
    Jakob, 30.06.2006
  8. 2nd

    2ndMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    242
    Das es mehrere Lösungen für das Problem gibt ist mir durchaus bewußt. Deswegen habe ich auch oben geschrieben, dass es mit PHP eleganter geht. Ist halt die Frage, ob das nötig ist, bei kleinen Projekten eher nicht.

    JS ist clientseitig, man hat keine Kontrolle darüber als Verantwortlicher, deswegen würde ich immer der serverseitigen Lösung den Vorzug geben ;)

    2nd
     
Die Seite wird geladen...