CPU-Upgrade MacPro 4,1 2x 2,26 GHz Xeon -> 2x Xeon X5670 SLBV7

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
hi,
ich habe mit für meinen MacPro 4,1 mit 2x 2,26GHz Xeon-CPU's gestern zwei Xeon X5670 bei ebay geschossen. Möglicherweise etwas teuer, aber ich möchte meinen MacPro noch nicht in Rente schicken.
die "neuen" CPU's: 2x Intel XEON X5670 SLBV7 Hexa Core CPU 6x 2,93 GHz CPU 1366 6 Core Matched Pair

Mein MacPro:
MacPro 4,1 mit 2x 2,26GHz Xeon-CPU's
4x Hynix 8GB Modul DDR3 RAM 1333 Mhz PC3-10600R ECC REG DIMM
Sonnet TempoSSD mit OCZ Vertex 2 480 GB & Intel 520 240 GB
2x HDD 2TB
GraKa Sapphire HD 7950

Nun bin ich schon eine ganze Weile am recherchieren, was ich alles tun muss, um meinen MacPro zu upgraden:

1) OSX 10.11.2 installieren
2) Firmware Update auf 5,1
3) Reboot und schauen, ob die Kiste läuft
4) CPU-Upgrade
5) bei der Gelegenheit evtl. auch noch ein WLAN-Modul einbauen ... ?
6) Geekbench laufen lassen, und sehen ob die Kiste stabil läuft
7) Glücklich sein und hier den Erfolg posten

Bei meinen Recherchen habe ich festgestellt, dass das CPU-Upgrade bei der Dual-CPU-Maschine etwas tricky ist im vergleich zu der Single-CPU-Maschine.
Daher meine Fragen:
1) Gibt es bessere Anleitungen als die oben verlinkten Beiträge/ Videos?
2) Ich bin zwar ein recht guter Schrauber, aber meinen MacPro habe ich bisher immer wie ein rohes Ei behandelt und mich an sehr wenig rangetraut ..... gibt es hier jemanden, der Erfahrung hat und mich beim CPU-Upgrade meines Dual-CPU-MacPro unterstützen kann. Wenn es jemanden in der Nähe von Düsseldorf gäbe, der mir über die Schultern schauen kann und mir ggf. in den Arm fällt wäre ich sehr dankbar.

Herzliche Grüße
Stephan
 

robroy61

Mitglied
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
4
Hallo,
also ich habe ziemlich das gleiche Umbauprojekt 2014 durchgeführt. Bei mir waren es eben nur zwei Xeons vom Typ X5650. Ich habe das gleiche Video gesehen und mir noch eine schriftliche Anleitung durch Zufall im Internet besorgt. Ich kann mal heute Abend schauen, ob ich den Link noch irgendwo aufgehoben habe. Würde dir gerne helfen, aber von Würzburg nach Düsseldorf ist es dann doch kein Katzensprung.

Problematisch sind beim Einbau der neuen CPUs nur der Lüfteranschluss in den Kühlblöcken und die Umdrehungen der Schrauben beim Festziehen. Den schwarzen PIN für die beiden Lüfter, welche in den Kühlblöcken verbaut sind, musst du aus der Halterung entfernen und die Clips abschneiden, mit denen sie in Position gehalten wurden. Notwendig ist das wegen der geänderten Höhe der CPUs, da diese ja mit Heatspreader kommen und die verbauten von Apple ohne sind. Beim Aufsetzen der Kühlblöcke musst du mit einer Pinzette o.ä. die schwarzen PINS in den Sockel für den Lüfteranschluss drücken, dann erst den Kühlblock endgültig auf den CPU setzen.

Bei den Schrauben habe ich damals nur ganz langsam alles festgezogen und brav mitgezählt. Ich meine mich erinnern zu können, dass nach vier bis fünf Umdrehungen Schluss sein sollte, da sonst der Anpressdruck zu hoch ist und Pins auf dem CPU-Sockel sich verbiegen können.
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
danke für die info. es wäre fein, wenn du die anleitung finden würdest.

Würzburg ist in der Tat etwas weit entfernt. schade...aber evtl. findet sich ja noch jemand :)
 

robroy61

Mitglied
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
4
Ich habe den Link zur Anleitung gefunden aber die Webseite wurde vom Verfasser geändert. Anstelle der Anleitung ist nun nur noch ein Hinweis auf seinen eigenen Upgrade-Service enthalten, für den er entsprechend Geld verlangt. Schade.
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
Ich habe heute die CPUs geliefert bekommen. Ist es richtig, dass die CPUs keine Pins bzw. Beine haben?
 

robroy61

Mitglied
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
4
Ich habe heute die CPUs geliefert bekommen. Ist es richtig, dass die CPUs keine Pins bzw. Beine haben?
Ja, das ist richtig. Die Pins sind direkt auf dem Sockel angebracht und die CPU liegt nur darauf. Darum muss man ja auch so vorsichtig sein beim Festziehen der Schrauben. Eine leichte Umdrehung zu viel und die Pins verbiegen sich irreparabel.
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
Danke.

Nun habe ich alles beieinander und doch noch Fragen.

1. Muss ich die Plastik-Nasen des Kabels vom KühlerLüfter abmachen, oder kann das so bleiben?
2. Muss ich die Anzahl der Umdrehungen mit der die Kühlkörper angeschraubt sind zählen und beim Wiedereinbau mit weniger Umdrehungen anziehen? Wenn ja wievielte wart das bei euch?
3. Welche Wärmeleitpaste sollte ich nehmen?
4. Ist noch doch jemand aus dem Umfeld von Köln oder Düsseldorf da, der mit helfen könnte?
 

robroy61

Mitglied
Dabei seit
16.04.2005
Beiträge
58
Punkte Reaktionen
4
1. Dazu habe ich beide Varianten gesehen, habe es mit Nasen probiert und dann steckt der Schluss nicht tief genug drin, um Kontakt zu bekommen. Die Lüfter drehen sich nicht und dann drehte der Mac alle anderen Lüfter voll auf.
2. Ja genau so habe ich es gemacht. Demontage waren ca. 11 Umdrehungen. Montage dann 4-5. Am besten nur mit ganz leichtem Zug drehen und bei mittlerem Widerstand aufhören.
3. Da hab ich keinen Plan. Ich meine mich zu erinnern, eine von Arctic verwendet zu haben.
 

Udo Martens

Mitglied
Dabei seit
14.02.2015
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
324
Ich würde die CPUs von ihrer Haube befreien, es gibt dafür auch "Professionelle". Soweit mir bekannt, ist der Deckel mit Zinn am eigentlichen Kern kontaktiert.
Die Abstandshalter aus Plastik kann man von den originalen CPUs nehmen.

Funktioniert sicher auch mit gedeckelten CPUs, ist aber so nachbausicherer - v.a. wenn jemand sich schon wundert, wo die Kontaktstifte an der CPU sind.
 

fritzwalter

Mitglied
Dabei seit
22.05.2011
Beiträge
102
Punkte Reaktionen
24
Hallo Stefphan

habe selbst so einen umbau vor kurzen ausgeführt allerdings mit
2 x X5570 Xeon CPU's
Als erstes habe ich die Variante mit Haube versucht aber nicht das Kabel
der Kühler geändert.
Dies verursachte leider aber Probleme, es gingen nicht mehr alle Rambänke
und der Rechner stürzte immer wieder ab.
Da das Stromkabel der Kühler nicht richtig Steckte.

Dann habe ich auf hardwareluxx.de einen Artikel gelesen wie man
die CPU enthauptet und dieses mit erfolg umgesetzt.

Jetzt läuft der Rechner mit 2 x2.93ghz Stabil , nur funktionieren nicht mehr alle
Ramsteckplätze.

Gruß

Thomas
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
hallo,

danke für eure antworten. nun begebe ich mich ans werk.

@thomas: weshalb funktionieren nicht mehr alle Rambänke, wenn du die Kabel wieder richtig gesteckt hast? das köpfen der cpu werde ich nicht machen ..... muss ich eben vorsichtig die schrauben wieder andrehen .....
 

Udo Martens

Mitglied
Dabei seit
14.02.2015
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
324
Mach' mal einen SMC- und NVRAM-Reset; meistens hilft das bei solchen Problemen. Ansonsten Riegel untereinander tauschen/nicht alle einstecken....
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
Das Upgrade meiner Firmware auf 5,1 funktioniert nicht.

Ich bin wie beschrieben vorgegangen. Habe dabei auch den Error 5570 umgangen. Nach dem Einschalten solange den Power-Knopf gedrückt bis die LED geblinkt hat und der Ton aus dem Lautsprecher ausgegeben wurde. Dann kam der graue Bildschirm mit Apfel und Fortschrittsbalken. Nach dem Neustart war dann leider im Systembericht immer noch 4,1 in der Anzeige .... was mache ich falsch? Was muss ich sonst tun?
 

Udo Martens

Mitglied
Dabei seit
14.02.2015
Beiträge
940
Punkte Reaktionen
324
s.o.

Wahrscheinlich verhindert OSX ein erfolgreiches Update. Zumindest gab es kürzlich Sicherheitsupdates für OSX ab 10.9(?), das u.a. Ausführung von Schadcode bzgl. EFI verhindern soll.
Eventuell hilft eine ältere Version von OSX bzw. der Verzicht auf Updates bis zum Firmwareupgrade.
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
Mit OSX 10.9 konnte ich die Firmware auf 5,1 bringen.

Die CPU's sind nun eingebaut...leider habe ich verpennt ein Wärmeleitpad für die Sensoren zu besorgen.

Welches Pad muss ich sinnvollerweise nehmen und zwei streifen für die Sensoren von CPU A und B auf den Kühlkörper kleben ?
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
meine Kiste rennt und rennt und rennt ... leider habe ich noch nicht das richtige Wärmeleitpad für die Sensoren gefunden. Wie habt ihr das gemacht ... bzw. welches Pad eingesetzt?
 

stschulze

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
23.01.2009
Beiträge
144
Punkte Reaktionen
34
So, ich habe nun auch die Thermal-Pads an den Sensoren ausgetauscht. Durch die veränderte CPU-Höhe haben die originalen Pads nicht mehr die Sensoren bedeckt.

Folgendes Pad habe ich gekauft und zugeschnitten:

EC-360 blue 100x100x4mm
extreme-cool 360


Wichtig ist die Höhe von 4 mm, da nur so der Zwischenraum zwischen Kühlkörper und Platine mit Sensoren vollständig PASSEND ausgefüllt ist und die Abwärme der Sensoren abgeleitet wird.

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. iStat Temperatur-Übersicht anbei.
 

Anhänge

  • Temp.png
    Temp.png
    42,2 KB · Aufrufe: 78
Oben Unten