Gesellschaft Coronavirus/COVID-19 - Wie geht ihr damit um?

MrBaud

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2019
Beiträge
2.570
Hamburg: 18 Neuinfektionen in den letzten 7 Tagen, Schleswig-Holstein : 13 Neuinfektionen in den letzen 7 Tagen. Bayern: 403. Klick
Was soll mir daran peinlich sein?
Hamburg 1.8 Mio Einwohner
Bayern 13 Mio Einwohner
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MmeBezier

MmeBezier

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
2.077
Nürnberg: 5 Neuinfektionen. .
.....
und wie war das mit dem Herrn Grote von der Hamburger SPD?
 

mamo68

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2018
Beiträge
1.055
@Mahonra ...ooooh, schick mir bitte etwas von der guten Luft ....es sieht herrlich aus!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Mahonra

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.022
Da hiess es, dass damals in Spanien nach ca. 120 Tagen die 2. Welle begann, und wesentlich tödlicher war, als bei der 1. Welle
Das müssen jetzt zwei verschiedene Dokus sein.

Denn ich dachte in einer erfahren zu haben, dass die »Spanische Grippe« nur deshalb »Spanisch« genannt wurde, weil die zensierten Pressen in Kriegseuropa und Amerika nicht darüber berichten durften, wie sie hätten können; und dass das neutrale Spanien mit seiner unzensierten Presse erstmals und breit über die Krankheit berichtete.

Und dass jene »erste« Welle überhaupt mehr oder weniger am durch den Krieg drumrum quasi isolierten Spanien schlicht vorbeigegangen ist, während man die Ausbrüche in den Schützengräben zwecks Vermeidung der Untergrabung der Kriegswilligkeit der Truppen nicht öffentlich gemacht hat. So hätte eigentlich™ bereits die Pandemie den Krieg beenden müssen, was die Kriegsverblendeten und erst recht die Kriegstreiber auf allen Seiten aber nicht gewollt hätten.

Die »zweite« Welle ist dann freilich nach dem Krieg auch in Spanien angekommen.
Eigentlich praktisch: So konnte man der Ursache einen Rahmen geben, den in der Leidenszeit nach dem Krieg einfach keiner hinterfragt haben würde. Und bis heute dürfte die Mehrheit glauben, die Grippe sei aus Spanien gekommen.

Was die Fernsehdokus betrifft, so habe ich den Eindruck, dass zum Füllen der Programmfenster bei phoenıx und zdfinfo nicht nur die neuesten Aufarbeitungen zum Thema gesendet werden, sondern auch vielleicht 15 bis 20 Jahre alte mit einem u.U. veralteten Wissenstand. Schließlich sind ja viele Kriegsakten erst 100 Jahre nach dem Ende des I. Wk. deklassifiziert worden.
 

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.439
Hamburg 1.8 Mio Einwohner
Bayern 13 Mio Einwohner
Hamburg: 1 Neuinfektion pro 100 000 Einwohner
Bayern: 3,1 pro 100 000.
Hamburg ist Großstadt, Bayern viel leeres Land, das sieht Bayern alt aus...
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.022
Hamburg: 1 Neuinfektion pro 100 000 Einwohner
Bayern: 3,1 pro 100 000.
Hamburg ist Großstadt, Bayern viel leeres Land, das sieht Bayern alt aus...
Wie fast immer bei den Bewertungen und Vergleichen der Zahlen: Ja – aber.

Richtig: Hamburg ist Großstadt.
Daher aber liefert der Vergleich der Quote mit dem einem Flächenland wenig bis nichts Aussagekräftiges.
So wäre Hamburg (und ggf. sein Speckgürtel) etwa mit München oder Nürnberg (und ihren Speckgürteln) zu vergleichen.

Was nützt es – sagen wir, Aschaffenburg – die Ansteckungsquote des gesamten Bundeslandes anzulasten, wenn (d.h. falls) dort die Quote realiter sehr niedrig sein sollte.

Dahinter steht das gleiche Problem, wie wenn Österreich vor Reisen nach »Nordrhein-Westfalen« abrät, obwohl Marsberg oder Monschau nichts mit den auslösenden Ereignissen in Rheda-Wiedenbrück zu tun haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MmeBezier

nonpareille8

Mitglied
Mitglied seit
13.05.2005
Beiträge
4.429
Laut Spiegel eingefroren bis zu zwei Jahre. Ich verlink den Artikel nicht, weil er hinter einer Bezahlschranke liegt und nur die ersten paar Zeilen lesbar sind, ist also keine Quelle.
Apropos Spiegel, hier etwas VT bezüglich Herrn Gates:

„Der „Spiegel“ stellt Proteste gegen die Corona-Maßnahmen pauschal in die Verschwörungstheoretiker-Ecke.
Zugleich bekommt das Magazin von der Bill and Melinda Gates Foundation Millionen für ein journalistisches Projekt. Wie glaubwürdig ist es noch?“ ...

... Gates-Stiftung: 2,5 Millionen Dollar für den Spiegel
Dass derartiges Raunen ausgerechnet von einem Medium kommt, welches mit insgesamt 2.537.294 US-Dollar von der Bill and Melinda Gates Foundationgefördert wurde,
dürfte für das Wachstum neuer Verschwörungstheorien der ideale Dünger sein.“ ...

https://www.cicero.de/innenpolitik/...uenger-verschwoerungstheorien-corona-proteste

Dazu fällt mir gerademal nix, gar nix ein. Das macht mich sprachlos. 😷
 
  • Wow
Reaktionen: Ralle2007 und mamo68

MmeBezier

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2006
Beiträge
2.077
Soll ich mal alle bayrischen Politiker abklopfen? Wird sich sicherlich einer finden lassen.
Es ist einfach albern und komplett unsympathisch, wie Du immer so tust, als ob Hamburg das politische Paradies schlechthin sei.
- der beste Bürgermeister
- die beste Stadtverwaltung
- die beste Corona-Vorbereitung
- die besten Schulen (https://de.statista.com/statistik/d...e-abiturnoten-im-vergleich-der-bundeslaender/)
- die vernünftigsten Menschen
u.v.m.
Das zieht sich seit Jahren durch Deine Beiträge.
Als ob alle anderen doof sind.

Bei uns kommst Du da als typischer preußischer Klugschaizer rüber.
Der Ausdruck „Gscheidhaferl“ wäre noch zu nett.

Vielleicht überdenkst Du das mal.
 
  • Haha
Reaktionen: Marie Huana
Oben