Gesellschaft Coronavirus/COVID-19 - Wie geht ihr damit um?

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.493
Dann sag doch endlich mal was Du willst!
Birma hast du Beitrag verstanden, oder will du nur provozieren :noplan: Beiträge von dir die an mich gerichtet sind, haben genau diesen Charakter. Du versuchst die Tatsachen zu verdrehen, oder verstehst bzw. willst sie nicht verstehen.

Nun noch mal zum Beitrag #33924
Birma, u.a. die Auswirkungen der Pandemie für Kinder und Jugendliche interessieren dich nicht, wäre das denkbar? Denn genau darum ging es in meinem Beitrag den du ja netterweise zitiert hast und um nichts anderes.
Wie siehst denn du die Auswirkungen der Pandemie für Kinder und Jugendliche ?
https://www.macuser.de/threads/coronavirus-covid-19-wie-geht-ihr-damit-um.844531/post-11065207


Die Corona-Pandemie und der Lockdown greifen in den Alltag von Kindern und Jugendlichen ein und stellen ihn in vielen Fällen auf den Kopf. Für viele Kinder und Jugendliche bedeuten Pandemie und Lockdown:

  • Verlust von Tagesstruktur und Routinen, z. B. den täglichen Weg zur Schule
  • Home-Schooling: Sport und Bewegung kommen oft zu kurz. Für manche Kinder ist es schwer, Bewegungsmangel auszugleichen.
  • fehlende soziale Kontakte
  • unsichere Zukunftsperspektiven: Schulabschluss, Schüleraustausch, Praktika
  • Verdichtung des Alltags auf das häusliche Umfeld: Konflikte zwischen Geschwistern und zwischen Eltern und Kindern nehmen zu
  • keine bzw. eingeschränkte Erfolgserlebnisse
  • erhöhter Medienkonsum
https://www.seepark-klinik.de/fachbereiche-krankheitsbilder/krankheitsbilder-a-z/psychische-corona-folgen-bei-kindern-und-jugendlichen/

Korrektur
 
Zuletzt bearbeitet:

Birma

Aktives Mitglied
Registriert
17.07.2019
Beiträge
1.114
Birma hast du Beitrag verstanden, oder will du nur provozieren :noplan: All deine Beiträge an mich sind genau so ausgerichtet. Du versuchst die Tatsachen zu verdrehen, oder verstehst sie nicht.

Oh Birma eins habe ich glatt vergessen, u.a. die Auswirkungen der Pandemie für Kinder und Jugendliche interessieren dich nicht, ist dass möglich? Denn genau darum ging es in meinem Beitrag den du netterweise zitiert hast und um nichts anderes. Nehme doch einfach mal Stellung dazu?
https://www.macuser.de/threads/coronavirus-covid-19-wie-geht-ihr-damit-um.844531/post-11065207


Die Corona-Pandemie und der Lockdown greifen in den Alltag von Kindern und Jugendlichen ein und stellen ihn in vielen Fällen auf den Kopf. Für viele Kinder und Jugendliche bedeuten Pandemie und Lockdown:

  • Verlust von Tagesstruktur und Routinen, z. B. den täglichen Weg zur Schule
  • Home-Schooling: Sport und Bewegung kommen oft zu kurz. Für manche Kinder ist es schwer, Bewegungsmangel auszugleichen.
  • fehlende soziale Kontakte
  • unsichere Zukunftsperspektiven: Schulabschluss, Schüleraustausch, Praktika
  • Verdichtung des Alltags auf das häusliche Umfeld: Konflikte zwischen Geschwistern und zwischen Eltern und Kindern nehmen zu
  • keine bzw. eingeschränkte Erfolgserlebnisse
  • erhöhter Medienkonsum
https://www.seepark-klinik.de/fachbereiche-krankheitsbilder/krankheitsbilder-a-z/psychische-corona-folgen-bei-kindern-und-jugendlichen/

Korrektur
Ich habe Dir eine simple Frage gestellt. Kannst Du die nicht beantworten oder willst Du nicht? Es geht um die Frage was wir gegen den von Dir angeprangerten Zustand tun können. Nur Meckern reicht nicht. Und konstruktive Beiträge von Dir wie man das Problem lösen könnte gibt es von Dir nicht. Du weichst immer wieder aus wenn man Dir ganz einfache Fragen stellt und siehst das schon als Provokation. Aber Antworten lieferst Du nicht. So auch diesmal.
 

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.493
Kannst Du die nicht beantworten oder willst Du nicht?
Falsch!
Du hast den Beitrag #33924 von mir zitiert!
Da habe ich zu Auswirkungen der Pandemie für Kinder und Jugendliche geschrieben.
Zu deinen anderen Fragen, lese einfach meine Beiträge hier im Thread.

Deine Spiele darfst du gerne mit anderen Usern hier weiter machen, solange es die Moderatoren dulden.
Irgendwann ist mal Schluss mit lustig.

plonk


E4ECFB26-19B6-4C77-A634-734AA3B09417.jpeg

79772CFF-2716-4642-90F7-D1055B67E049.jpeg

Korrektur
 
Zuletzt bearbeitet:

kitesurfer35

Mitglied
Registriert
14.04.2007
Beiträge
423
Ich bin ja neugierig wie die Schule reagiert, wenn meiner Tochter die Unterlassungserklärung vorzeigt zwecks Testung. Stand jetzt ist, dass sie ohne Testung nicht am Präsensunterricht teilnehmen darf, doch Distanzunterricht wird nicht angeboten, da wohl die Obrigkeit davon ausgeht, dass sich alle Testen lassen. Was ist mit der Schulpflicht ?

Wieso werden eigentlich gesunde Menschen ohne Symptome getestet ? Sollen die Fallzahlen hoch gehalten werden ? Bei der Genauigkeit von 5% der Tests darf man es vermuten..

Ich verbiete meiner Tochter sich so ein Stäbchen in die Nase zu drücken, denn die sind mit sterilen Ethylenoxid getränkt. Diese Eo ist im höchsten Maß krebserregend, verursacht Hirntumore, Lymphdrüsenkrebs und Leukämie. Aber informiert Euch selbst.
Zudem ist diese Testung 2x wöchentlich geplant.
Zweimal wochentlich diesen Giftdreck für einen gesunden Menschen ohne Symptome ? Nicht mit uns !

Zum Glück sind wir nicht allein. Es hat sich schon eine 80 köpfige Gruppe an der Schule gebildet, die genauso denkt und juritischer Beistand ist organisiert.
 

magfoo

Aktives Mitglied
Registriert
20.10.2019
Beiträge
2.957
Ich bin ja neugierig wie die Schule reagiert, wenn meiner Tochter die Unterlassungserklärung vorzeigt zwecks Testung. Stand jetzt ist, dass sie ohne Testung nicht am Präsensunterricht teilnehmen darf, doch Distanzunterricht wird nicht angeboten, da wohl die Obrigkeit davon ausgeht, dass sich alle Testen lassen. Was ist mit der Schulpflicht ?
Unsere Kinder gehen seit längerem nicht in die Schule. Hier in Berlin ist die Präsenzpflicht zwar ausgesetzt, es hat sich aber gezeigt, daß es kein echtes Konzept gibt, wenn Eltern darauf bestehen.

Das Problem ist weniger der eigentliche Unterricht, wir bekommen einfach wieder Wochenpläne und schicken die Ergebnisse per Mail. Das Problem sind Arbeiten, Tests und Klausuren. Die anderen Kindern schreiben diese in der Schule.

Zum Ethylenoxid: das Zeug wird für vieles in der Medizintechnik verwendet. Ich denke wenn du das vermeiden willst, dann darfst du nicht zum Arzt gehen. Fast alles was steril verpackt ist wurde damit behandelt.
 

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
10.371
Zum Ethylenoxid: das Zeug wird für vieles in der Medizintechnik verwendet. Ich denke wenn du das vermeiden willst, dann darfst du nicht zum Arzt gehen. Fast alles was steril verpackt ist wurde damit behandelt.
Richtig. Und da es gasförmig ist, sind die geringen Restmengen, die noch in der Verpackung sein können, weg, sobald man die Packung öffnet.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Registriert
19.09.2015
Beiträge
4.753
Wieso werden eigentlich gesunde Menschen ohne Symptome getestet ? Sollen die Fallzahlen hoch gehalten werden ? Bei der Genauigkeit von 5% der Tests darf man es vermuten..
Da ein positiver Schnelltest immer durch einen PCR-Test bestätigt wird bevor er als positiv gilt, wird da gar nichts "hoch gehalten". Die Wahrscheinlichkeit, dass beide Tests in Folge falsch positiv sind, liegt irgendwo im Sub-Promillebereich.

Dass die Gefahr von Ethylenoxid vollständig an den Haaren herbeigezogen ist, wurde dir ja schon gesagt.

Interessiert dich aber vermutlich beides nicht, da du in der Regel ja 1x im Monat hier auftauchst, deine neusten Verschwörungsmythen hier ablädst, dir die Zustimmung deiner Like-Buddies abholst und wieder abziehst.
Wie läufts mit den Morgellons in den Masken und Testkits? Wurden die jetzt vom Ethylenoxid getötet, oder haben die davon Krebs gekriegt? :iD:
 

nonpareille8

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
6.466
Informiere dich mal selber. Ethylenoxid hat einen Siedepunkt von etwa 10°C, damit tränkst du nichts, das ist gasförmig, wenn du nicht gerade am Südpol sitzt.
Und ist bestimmt ganz und gar harmlos. Schon klar.
Was eine Propaganda, man fasst es nicht.

Die Linie ist sowas von durchsichtig:
Unliebsame und berechtigte Kritik oder Handeln nach „bewährtem Muster“ niedermachen, relativieren, verharmlosen um jeden Preis.

Und führt das nicht zum gewünschten Erfolg, werden der Kritisierende und seine Quellen lächerlich gemacht.

Wie widerwärtig ist das, soviel essen wie man da kotzen möchte, kann man gar nicht. Pfui !

Da setzt sich ein Vater vorbildlich schützend für seine Tochter ein und erfährt solche gehässigen, billigen Kommentare.
Er hat richtig gehandelt !


Respekt !
 
Zuletzt bearbeitet:

WollMac

Aktives Mitglied
Registriert
18.06.2012
Beiträge
10.371
Richtig. Und da es gasförmig ist, sind die geringen Restmengen, die noch in der Verpackung sein können, weg, sobald man die Packung öffnet.
Tja, wenn mal wieder jemand fragt, wozu eigentlich der Chemie-, Physik-, oder Matheunterricht in der Schule gut ist: damit man z.B. nicht auf jeden Verschwörungsschwurbler hereinfällt.
Aber das werden die Betreffenden wohl auch wieder als staatliche Gehirnwäsche bezeichnen...
 

nonpareille8

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
6.466
Laber nicht von Verschwörungsschwurbler.

Es haben eben nicht alle eine Gehirnwäsche durchlaufen.

Kitesurfer35 hat vorbildlich gehandelt ! Da können sich viele eine Scheibe von abschneiden.

Leute machen sich Gedanken um potenzielle Gefahren von ihren Kindern abzuwenden und werden als Verschwörer denunziert.
Und mal schnell noch der Versuch sie abzuqualifizieren.
Bah, wie ekelhaft.
 
Zuletzt bearbeitet:

stonefred

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2007
Beiträge
7.632

Difool

Frontend Admin
Registriert
18.03.2004
Beiträge
12.269
Kitesurfer35 hat vorbildlich gehandelt ! Da können sich viele eine Scheibe von abschneiden.
Wahrscheinlich aber eher aus einer anderen Motivation bzw. Absicht heraus.
Wenn Gründe Ursachen für Handlungen sind, dann sollte der bessere Grund die stärkere Ursache für eine Handlung sein.
Siehe: Akrasia < > Enkrateia

Er tat es, so wie es sich lesen lässt, wegen des "Ethylenoxids" und nicht wegen des Testens.
 

nonpareille8

Aktives Mitglied
Registriert
13.05.2005
Beiträge
6.466
Er tat es, so wie es sich lesen lässt, wegen des "Ethylenoxids" und nicht wegen des Testens.

Wenn die Testsituationen an Schulen seriös, sicher und professionell gehandhabt werden, wenn das garantiert ist, ist dagegen nichts einzuwänden.
Die Haftung für eventuelle Folgeschäden eingeschlossen. Wer haftet für was, wenn ja, in welchem Umfang.

Ob man nun den Test generell aus diesen Gründen ablehnt oder „nur“ wegen einer Chemikalie die mit den Schleimhäuten in Berührung kommt,
deren Wirkung im Testzusammenhang fraglich ist, spielt dabei eine untergeordnete Rolle.

Solange das nicht zweifelsfrei geklärt ist, sind Tests an Schulen im reichlich beschriebenen und nachzulesenden Kontext ein Unding.
Gar als Zwang verordnet unsäglich.

Kinder/Jugendliche einer Lotterie aussetzen? NEIN. Meine Meinung.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Registriert
19.09.2015
Beiträge
4.753
Und ist bestimmt ganz und gar harmlos. Schon klar.
Was eine Propaganda, man fasst es nicht.

Die Linie ist sowas von durchsichtig:
Unliebsame und berechtigte Kritik oder Handeln nach „bewährtem Muster“ niedermachen, relativieren, verharmlosen um jeden Preis.

Und führt das nicht zum gewünschten Erfolg, werden der Kritisierende und seine Quellen lächerlich gemacht.

Wie widerwärtig ist das, soviel essen wie man da kotzen möchte, kann man gar nicht. Pfui !

Da setzt sich ein Vater vorbildlich schützend für seine Tochter ein und erfährt solche gehässigen, billigen Kommentare.
Er hat richtig gehandelt !


Respekt !
Die letzten Tage hast du immer wieder gefordert, bei einer inhaltlichen Diskussion zu bleiben, was ist daraus geworden...?

Es wurde nun völlig sachlich darauf aufmerksam gemacht, dass Ethylenoxid nichts neues ist, sondern schon lange zur Steriliserung von Medizinprodukten eingesetzt wird, und es sich aus rein physikalischen Gründen sofort verflüchtigt.
Wie wäre es denn, wenn du auf dieser Ebene mal entgegnest, was daran falsch ist bzw. aus welchen Gründen es doch eine Gefahr darstellen könnte? Belege, Studien?

Stattdessen polterst du hier rum, so wie du es immer tust, wenn du keine Argumente findest. Auf ein physikalisch fundiertes Argument folgst "Was eine Propaganda", ist das dein Ernst?
Und lass mich raten, als Antwort auf diesen Post folgt ein "Ich lass mir nicht vorschreiben, wie ich zu diskutieren habe !" (Original mit Plenk, natürlich). :i:):

Ja, du kannst natürlich diskutieren wie du willst, brauchst dich dann aber nicht beschweren, wenn du nicht ernst genommen oder in eine gewisse Ecke geschoben wirst.

Im Übrigen, dem guten @kitesurfer35 geht es um alles außer dem Schutz von Kindern, letztes Jahr hat er noch den Einsatz von MMS propagiert. Wer es vergessen hat, das ist ein hochreaktives Bleichmittel, das irre Eltern ihren armen, autistischen Kindern verabreichen, die daraufhin ihre Darmschleimhaut ausscheißen und schwerste innere Verletzungen davon tragen. Und spätestens seit den Morgellons ist "Verschwörungsschwurbler" nach objektiven Kriterien durchaus angebracht.

Wenn dir doch so sehr daran gelegen ist, dass notwendige Kritik in der breite diskutiert und ernstgenommen wird, verstehe ich nicht, warum du dich mit sowas verbrüderst.
 
Oben