Connect Problem mit CotVNC

michaistda

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
35
Hallo.

Folgende Situation: ich möchte von meinem Arbeitsplatzrechner aus meine beiden Mac-minis im Homeoffice über das Internet fernsteuern/screensharen.
Im homeoffice habe ich CotVNC schon im LAN im Einsatz, funktioniert einwandfrei. Nur von meinem Arbeitsplatz über das Internet wird mir auf beide Rechner die Verbindung verweigert.

Technik: Arbeitsplatz Mac Pro Intel, OS 10.4.11, mini1 homeoffice Intel, OS 10.6, mini2 homeoffice PPC, OS 10.4.11

Client: Chicken of the VNC

Auf den beiden homeoffice Rechnern sind alle Verbindungen freigeschaltet (Remote Access, Bildschirmfreigabe, VNC-Benutzer dürfen .... usw), testweise habe ich sogar die Firewall ganz ausgeschaltet.

Als Router habe ich eine Fritzbox 7050. Dort habe ich die Ports 5800 bis 5900 für TCP als auch UDP freigeschaltet. Über dnydns habe ich beiden Rechnern eine statische IP zugewiesen.

Ich erhalte an meinem Arbeitsplatzrechner aber immer wieder die Meldung: Could not connect to server xyz.dyndns:5900. Connection refused: connect()

Testweise (natürlich sofort wieder rückgängig gemacht) habe ich in der Fritzbox die ports auch mal als "exposed host" freigegeben. Auch hier keine Verbindung.

Auch die support-Seite von dyndns brachte mich nicht weiter. Die Meldung sagt angeblich, das der Rechner gefunden wird, aber keine Freigabe besteht bzw. keine Dienste an dem port aktiv sind.

Ich kann mir dieses Verbindungsproblem nicht erklären. Habe schon x-Seiten im Netz abgesucht (natürlich auch hier) und meine, alles richtig gemacht zu haben. Wo kann der Fehler liegen? Portfreigabe? Forwarding? Muss vielleicht noch 3283 UDP freigeschaltet werden?

Schon mal Danke fürs Lesen.

VG
 

Speedwizzy

unregistriert
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600
Vielleicht eine Firewall auf der Arbeit, die dieses verhindert? :noplan:
 

michaistda

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
35
Hi.

Es funktioniert auch nicht, wenn ich zuhause über das Netz von einem zum anderen Mac zugreifen will. Und dort habe ich die Firewall testweise schon ausgeschaltet.
 

michaistda

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
35
Noch eine Frage/Vermutung:

kann es vielleicht sein, dass die Dienste von dyndns.org von 1&1 geblockt werden?
 

michaistda

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
35
1&1. Ich habe bei dyndns gelesen, dass einige Provider die Dienste blocken (könnten).
 

Speedwizzy

unregistriert
Mitglied seit
07.02.2011
Beiträge
1.600
Dann versuche Deine dyndns-Adresse anzupingen :noplan:
Wenn das schon nicht geht....wenn ja wird der Port von einer Firewall geblockt.

Versuche es mal mit TeamViewer....
 

michaistda

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
35
Erst einmal Danke für deine Antworten !!!

Anpingen kann ich die Adresse, 100% Rückmeldung. Jedoch keine Verbindung bei CotVNC. Da ich auf den homeoffice hosts alle Verbindungen erlaubt und zudem die Firewall komplett ausgeschaltet habe, denke ich, dass es an der Fritzbox 7050 liegt. Auch da habe ich alle mir bekannten ports freigegeben. 5800 und 5900 sind meines Wissens für vnc notwendig, in TCP und UDP. Aaaaaber ... ohne Erfolg. Keine Ahnung, ob ich da noch was bei meinen zahlreichen Kontrollen übersehen habe ...

Danke für den Tip mit Teamviewer, werde ich mal anschauen.

Grüße!
 

rpoussin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.08.2004
Beiträge
18.980
Muß es unbedingt Screensharing sein?

iChat kann das. "Back-to-my-Mac" kennst Du?
 

michaistda

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
35
Hallo.

Habe den Fehler nun TATSÄCHLICH gefunden:
wie vermutet lag es an der Portfreigabe, bzw. an der IP, die in der Fritzbox für diesen Dienst "Ziel-IP" war.

Auf der supportseite von dyndns steht, dass man die "externe" IP eintragen muss, die über ihr Tool angezeigt wird ... habe ich gemacht.

Nun habe ich mir die "internen" IPs meiner Rechner in der Fritzbox angesehen und einfach ausprobiert ... und siehe da ... Schon mal einen Schritt weiter! Mal sehen, ob das nach einer dhcp-Aktualisierung so bleibt ....

Danke für Eure Antworten!

VG!

PS: Bin eben nicht unbedingt ein Netzwerk-Spezi ... ;-)
 
Oben