Congstar Schufa-Abfrage bei Prepaid

Mankind75

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
2.090
Hallo zusammen,

momentan stelle ich einige Sachen wie beispielsweise Handyvertrag etc. um, verkaufe einige Sachen und habe mir im Rahmen dieser Umstellung eine Congstar-Prepaidkarte gekauft.

Als Tarif habe ich "Prepaid wie ich will" mit 300 Minuten eingestellt und eine sogenannte Initialaufladung durchgeführt.

Ansonsten schaue ich mich nach einer kleinen Wohnung um und bereite eine Art "Bewerbungsmappe" dafür vor. Dazu gehörte auch eine Anforderung der Schufa. Ich habe mich also in mein Schufa-Konto eingeloggt und meinen Score überprüft.

Dabei ist mir aufgefallen, dass Congstar wohl eine Auskunft eingeholt hat. Beim Vertrag kann ich das ja verstehen aber bei Prepaid wundert es mich ehrlich gesagt ein wenig. Ist das eher die Ausnahme oder jetzt bei Prepaid allgemein die Regel geworden?
 

empreality

Mitglied
Mitglied seit
08.07.2007
Beiträge
2.922
Schufa-Abfragen werden ja auch genutzt um die Adresse zu verifizieren. Soweit ich weiß ist das bei Prepaid-Karten mittlerweile nötig damit nicht irgendwelche Bombenleger anonyme Prepaid-SIMs benutzen können.
 

Mankind75

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
2.090
Okay dann kann ich das nachzuvollziehen. Legitimieren musste ich mich auch noch. Habe das über die PostIdent-App gemacht wobei ich den Eindruck habe, dass dieser Bereich nach Osteuropa ausgelagert wurde. Die beiden Kundenberater hatten beide osteuropäische Akzente. Insgesamt hat die Legitimation aber gut geklappt.