• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Kaufberatung Computer für MineCraft gesucht

kenduo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
27.07.2017
Beiträge
2.687
Hello

Mein Neffe zockt gern Minecraft, bis jetzt immer auf der Konsole, Smartphone. Aber das reicht nun nicht mehr.

Es soll ein Computer her.
Kein Laptop, kein Mac ;)
Windows

Ich habe keine Ahnung, was man kaufen kann.
Was empfiehlt sich denn?

Ryzen 5, 8GB, mittlere Graphikkarte (Welche?)
Wo landet man da preislich?
Gibt es gute Händler mit ordentlichen, fertigen Systemen/Sets?

Dachte an etwas, was man dann später auch noch etwas ausbauen, verbessern kann.

Bin für jeden Input dankbar :)
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Für Minecraft reicht selbst mein MBP - wird halt recht laut und heiß.

EDIT: Wenn's irgendwann doch etwas mehr sein soll (Shooter, Adventures), dann gibt es da einen tollen c't-Bauvorschlag (Budget-Gamer 2020).
Die Teileliste: https://www.heise.de/preisvergleich/?cat=WL-1693026&hocid=ct

Die GPU ist ausverkauft - irgendeine Radeon 5500XT wird's tun.


EDIT 2: Der Ryzen 5 ist da überdimensioniert. 4 Cores und SMT/Hyper Threading sind für jedes aktuelle realistische Spiel (nennt man das WoW??) ausreichend.
Wenn man sich etwas mehr mit dem Thema befassen will, gibt es dazu ein sehr gutes c't-Sonderheft PC-Selbstbau. Kann ich nur empfehlen, obwohl's schon ein bisschen älter ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Gulliver

Mitglied
Registriert
09.02.2018
Beiträge
408
Für Minecraft reicht selbst mein MBP
Ja solange man nur Minecraft ohne Mods spielen will. Sobald man modpacks nutzt und das können dann schon mal an die 50 verschiedene werden mit Shadern, sieht das ganze dann schon anders aus. Also der Gedanke mit einem mid level Gaming PC ist schon richtig. Eventuell mal schauen ob es eine günstige 1060 gibt
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Das mit den Mods stimmt auch wieder - allerdings: Wenn man von Konsole bzw. Handy kommt, hat man ja die Bedruck-Edition - Sprich: keine Mods.
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.987
Im Hackintoshforum biete einer diesen an:
Folgende Komponenten sind verbaut:



Gehäuse: BeQuiet Pure Base 500dx in Weiss

Netzteil: BeQuiet Straight Power 11 650W

Mainboard: Gigabyte Z490 Vision D

Grafikkarte: Sapphire Nitro+ RX5700 XT

Arbeitsspeicher: 32GB DDR4-3200 Corsair Vengeance (CL16_18_18_36)

Prozessor: Intel i7 10700K - noch nie übertaktet

SSD1: WD Black M.2 1TB - für das MacOS

SSD2: WD Green M.2 480 GB für Win

W-Lan Karte: Fenvi T919 BCM94360CD

Kühlung: Costum Wasserkühlung von EZmodding, mit einem Alpha Cool 280mm Radiator, 3x BeQuiet Pure Wings 2 140 Lüfter, 2x Deep Cool 140 RGB Lüfter,

RGB Band für die Optik
Könnte falls du soviel anlegen willst kann ich vermitteln er will 1799€ dafür haben vielleicht kann man ja noch handeln.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Eventuell mal schauen ob es eine günstige 1060 gibt
Eine GTX 1060 wäre super für einen <einstiegs-Gamer, allerdings bietet die nur 8 Gig. VRAM. Für Minecraft ist das viiiiiel meeeeehr als ausreichend, aber später ärgert man sich evtl.. Sprich, ich würde auf 8 Gig. VRAM gehen; Karte der Wahl Radeon RX 5500XT. Oder gleich 5700 (XT) bzw. RTX ab 3060 oder 2070. Wird dann aber teuer.
Ich glaube bei einem Minecraft-PC für einen Neffen ist das etwas viel ;)
 

biro21

Mitglied
Registriert
19.01.2021
Beiträge
620

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Stimmt auch wieder.
Übrigens: Die Radeon RX 5700 gibt es gerade in der Referenzversion bei AMD zur UVP (!!) zu kaufen - ist halt irre laut :hum:
Ansonsten ist eine GTX 1050 (Ti), 1060 etc. auch super.

Ich weiß ja nicht, wie gut sich @kenduo mit Hardware auskennt, aber wir sollten ihn vorerst besser nicht überfordern ;)
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.987
Gibt es gute Händler mit ordentlichen, fertigen Systemen/Sets?
Ja gibt es aber wenn die schon ein Betriebsystem mit auf gespielt haben ist meistens noch ein Haufen anderer Müll mit installiert.
Ich würde immer einen nackigen PC nehmen und dann selber das Betriebssystem aufspielen.
Wenn man schon ein legales Win 7 hat kann man immer noch kostenlos upgraden auf Win 10.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
@rembremerdinger Man kann ja, wenn man sicher gehen will, den PC einmal neu installieren.

Wenn ein Komplettestem gewünscht ist - was ich gerade bei der aktuellen Markt sehr gut verstehen kann, dann muss man ein bisschen suchen - habe auf die Schnelle nix günstiges gefunden.

Wenn Selbstbau geht, dann empfehle ich den c't-Bauvorschlag aus #2, nur mit Nvidia GTX 1050.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
@kenduo
Was ist deine Meinung? Was sagst du so zu den Kosten der Vorschläge? Wäre schön zu wissen ;)
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.987
Also der Budget von Heise ist sehr günstig nur die Grafikkarte gibt es nicht mehr. Die man dann als Ersatz dafür nimmt sollte auch zu der Config passen.
Der TE schreib auch: Dachte an etwas, was man dann später auch noch etwas ausbauen, verbessern kann.
Das würde bei dem Heisevorschlag nicht zum tragen kommen.
Ich würde für einen GamerPC mindestens zwischen 1400 und 2000€ anlegen dann hat man eine Hardware die Ausbau bzw Veränderungs fähig ist.
CPU/ Ram etc z.B. GPU ist ja nicht das Problem
Ich habe vor einigen Jahren einen gekauft für meinen Sohn, Dut das Motherboard ist jetzt etwas älter aber ich bekomme wenn ich wollte immer noch eine CPU die schneller ist bekommen die passt.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.499
Wichtig ist dass du was mit Standardkomponenten kaufst. D.h. ATX-Formfaktor-Netzteil und -Mainboard, Netzteil von einer bekannten Marke wie Seasonic oder bequiet, Mainboard von einem der vier großen Hersteller, Asus, MSI, Gigabyte und ASRock.

Wenn du später was tauschen, reparieren oder aufrüsten willst, oder einzelne Sachen zu einem neuen Computer mitnehmen willst, geht das dann problemlos.

Bei manchen Fertigcomputern passen die Komponenten nur in dem einen spezifischen PC und sonst nirgends, wenn da was kaputt wird kannst du kein Ersatzteil einbauen, Aufrüsten später evtl. auch unmöglich.

Stell dir vor du willst einen neuen Computer in 8 Jahren und das Netzteil passt noch gut vom alten PC und läuft einwandfrei - kannst dann entsorgen, weil es sich nicht im neuen PC einbauen lässt. Sowas solltest wirklich vermeiden.

Würde auch einen Ryzen nehmen, allerhöchstens einen 5600X, das ist schon etwas überdimensioniert. Dazu ein AM4-Mainboard mit B550-Chipsatz, 2x8GiB RAM mit 3200MHz (oder mehr, aber 3200MHz sind ok), unbedingt zwei 8GiB-Sticks, weil das die Performance deutlich erhöht bei Ryzen.

Grafikkarte 2060/3060 oder 5700XT, müsste man schauen was der Händler hat.
 

drd[cc]

Mitglied
Registriert
25.02.2005
Beiträge
435
Das Problem bei jedweden Spiele-PC sind die aktuellen Grafikkartenpreise:
--> https://www.3dcenter.org/news/hardware-und-nachrichten-links-des-2930-mai-2021
:(

Das hier hatte ich (iirc kurz vor Ostern) einen Arbeitskollegen zusammengebaut (da war allerdings noch eine alte GPU vorhanden):
--> https://geizhals.de/?cat=WL-2032426

Inzwischen kann man aber auch pro Ryzen R5-5600X/B550 argumentieren -> die Komponenten waren vor ca. 2 Monaten noch deutlich teurer.
Auf der anderen Seite sind 95% aller PC-Titel eh Konsolenports und diese haben aktuell 8x Zen2 Cores, was eher für den Ryzen R7-3700X spricht.

Preislich tun die sich beide nichts:
--> https://geizhals.de/?cmp=2064553&cmp=2392524
 

rembremerdinger

Aktives Mitglied
Registriert
16.11.2011
Beiträge
13.987
Das streite ich auch nicht ab, aber er ist nicht so Ausbaufähig z.B CPU da hat OmarDLittle schon recht deshalb sollte man bei den Grundkomponenten nicht sparen.
Wenn ich seinen Vorschlag mal so durchrechne der Ryzen kosten schon mal 260€ gutes Netzteil Seasonic 650 Watt bei 180€ Asus Rog 180€ und und da kommt man dann auf gut 1000-1400€
 
Oben