Colormanagement

  1. RNvinni

    RNvinni Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen!!
    hoffe mach alles richtig. bin zum ersten mal hier.
    mein problem:
    mit der colormagement geschichte werde ich noch verrückt. hoffe auf einfache erklärung.
    ich soll daten für ein prospekt (rolle) aufbereiten. nun möchte ich meinem kunden bestmögliche daten liefern. habe mich auch mit der druckerei kontaktiert. die meinen dass sie die daten über ihren ctpworkflow laufen lassen und dort eine konwertierung auf der bestimmten druckmaschine (zuwachs, papier...) stattfindet. was passiert wenn ich die daten schon für rolle aufbereitet habe ( über icc-profil) ? WIRD DANN DOPPELT KONVERTIERT UND SOMIT DIE DATEN VIEL ZU STARK AUGEHELLT ODER ERKENNT DAS PROGRAMM DER DRUCKEREI DAS BEREITS DAS KORREKTE PROFIL EINGEBETTET IST?
    habe auch schon oft daten die nicht für rolle aufbereitet wurden an die druckerei geliefert und das druckergbniss war perfekt. WAS PASSIERT BEI DER DRUCKEREI MIT DEN DATEN BEVOR SIE IN DIE MASCHINE GEHEN??

    gruss RNvinni
     
    RNvinni, 09.03.2007
  2. ThoRic

    ThoRicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Das musst du die Fragen.
     
    ThoRic, 09.03.2007
  3. virtua

    virtuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Ganz ruhig, wir lesen dich auch, wenn du nicht schreist…

    ThoRic hat ganz recht, frag doch einfach, welches Farbprofil die am liebsten hätten…
     
    virtua, 09.03.2007
  4. rpoussin

    rpoussinMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Beiträge:
    17.964
    Zustimmungen:
    1.168
    Viele Druckstudios geben PDF-Profile oder cmyk-Profile raus. Frag doch mal nach …
     
    rpoussin, 09.03.2007
  5. ThoRic

    ThoRicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Nein, die entscheidende Frrage hat RNvinni schon genau erkannt.
    Was machen die mit ankommenden Daten?
    Werden Profile verworfen?
    Wird per ICC CMS verrechnet?
    Oder Stumpf im Belichter ne Kurve drübergerechnet die den erhöhten Zuwachs kompensieren soll, wenn z.B. Bogenoffsetdaten ankommen.
    Davon stimmen aber die Farben noch lange nicht.

    Aber, wie gesagt, das weiss nur die Druckerei.

    MfG

    ThoRic
     
    ThoRic, 09.03.2007
  6. RNvinni

    RNvinni Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    DANKE euch allen. ihr habt recht.
    habe heute morgen ewig mit der druckerei darüber gesprochen. der zusändige meinte ich soll an den daten nichts machen und ja nicht blind in irgendwas umkonvertiern. das würden bei ihnen im ctp-workflow passieren,da in letzter minute entschieden wird ,welche maschine und welches papier. soll mich an die fogra halten und medienneutrale daten liefern. das problem mit dem zuwachsausgleichen der einzelnen maschinen wäre ihr problem. schließlich müüsen die ihren rollendruck verkaufen.
    DAS WAREN DIE WORTE DES DRUCKERS.

    DANKE, gruss RNvinni
     
    RNvinni, 09.03.2007
  7. virtua

    virtuaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    80
    Die Frage nach dem Farbprofil schließt ja z.B. die Antwort "keins" nicht aus… ;)

    Abgesehen davon, kann man bei einem modernen CTP-Workflow wohl davon ausgehen, dass Profile berücksichtigt und entsprechend behandelt werden… oder meinst du, dass wäre zu naiv das vorauszusetzen? (In meinem Digitaldruck-Workflow ist es jedenfalls so)
     
    virtua, 09.03.2007
  8. RNvinni

    RNvinni Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    naiv?? nein . ich denk auch so. die dinger kosten nicht umsonst ein vermögen. und werden auch von fachleuten gesteuert. (SOLLTEN).
    kein farbprofil? ne, ne, ne.
    ich bette meine bilder seit ca 1 monat dies neue von der fogra iso coated v2 profil mit ein und fahre damit ganz gut.
    gruss RNvinni
     
    RNvinni, 09.03.2007
  9. ThoRic

    ThoRicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Farbprofile im CTP RIP? Wo denkt ihr hin. Das ist die absolute Ausnahme.

    Mit Verlaub obiger Mitarbeiter erzählt Schmarrn.
    Natürlich wird der individuelle, nicht std. gemässe Zuwachs jeder Maschine oder jedes Papiers per einfacher Kurve gesteuert.

    Aber nichts desto trotz sollte die Druckerei sagen können auf welchen Std. sie hin drucken. Wo wäre sonst die Verbindlichkeit?
    An was willst du ein Ergebnis festmachen?
    Wofür soll dann ein Proof taugen.
    Wenn sie schon mit FOGRA kommen, sollen sie sagen auf welches Profil du hinarbeiten sollst. Und sei es nur um dir per Preview das ganze anzeigen lassen zu können.

    Was die Fachleute an den Maschinen angeht. Das sind bei der Bedienung Drucker, bei der Installation Ingenieure. Lithografen die Ahnung von Farbe und ihrer Zusammensetzung haben, sucht man da in der Regel vergeblich.

    MfG

    ThoRic
     
    ThoRic, 09.03.2007
  10. ThoRic

    ThoRicMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.02.2005
    Beiträge:
    2.602
    Zustimmungen:
    179
    Mutig, mutig.
    Wer hat dir da ein GO gegeben?
    Welcher Weiterverarbeiter hat dir gesagt, das er seinen Workflow nachgestellt hat?
    Und sich schon drauf verlässt?

    Mach mal langsam.
    Klar ist es ein Klacks sich die neuen Profile herunterzuladen und zum Arbeitsfarbraum zu erklären.

    Das dauert im Drucksaal etwas länger. Erst dann ist es sinnvoll mit den neuen zu arbeiten.
     
    ThoRic, 09.03.2007