Cloud-Service für zwei Rechner für synchrones Arbeiten?

spckr

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
06.08.2020
Beiträge
4
Warum über die Cloud? Einfach einen Arbeitsordner auf den Macs anlegen und den per syncthing synchronisieren.

Dann geht auch Backup per TimeMachine.
Syncthing haben wir angeschaut, das Problem ist da (zumindest wie ich das verstanden habe), dass das nur synct wenn beide Rechner im lokalen Netzwerk sind.. Da wir aber teils an unterschiedlichen Tagen arbeiten können dabei recht gravierende Lücken entstehen...

So wie es aussieht, hast du wahrscheinlich OneDrive direkt von Microsoft herunter geladen. Die hat genau diese Probleme. Nimm die Version aus dem Mac App Store, die läuft rund.
Super Tipp, jetzt läufts besser! Das hat was gebracht, bis jetzt funktioniert (ENDLICH!) alles normal. Danke! :)

Wir werden das wohl vorübergehen trotzdem weiter mit OneDrive probieren, falls wieder Probleme aufkommen, schauen wir uns wohl die NAS Lösung an. Die rechtlichen Abklärungen bezgl. online Daten von Kunden klären wir auch ab, vielen Dank für die Hinweise!

Gruss
Simon
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
663
Syncthing haben wir angeschaut, das Problem ist da (zumindest wie ich das verstanden habe), dass das nur synct wenn beide Rechner im lokalen Netzwerk sind.. Da wir aber teils an unterschiedlichen Tagen arbeiten können dabei recht gravierende Lücken entstehen...
Das ist richtig. Es müssten beide Rechner an sein.

Und natürlich ist es kein kollaboratives Arbeiten, also wenn z.B. 2 an einer Datei arbeiten (was weiß ich: einer zeichnet den Keller und der andere das Dach... aber da reden wir dann auch von mächtigeren Tools).

Bei OneDrive würde ich stark darauf achten, dass keine personenbezogenen Daten mit draufkommen. Und ein eigenes Backup machen - MS-Service hin oder her...
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
369
Bei OneDrive würde ich stark darauf achten, dass keine personenbezogenen Daten mit draufkommen.
Allgemein, weil es „Cloud“ ist, oder hat das OneDrive for Business da noch mal besondere Nachteile?
Edit: Ich ging gedanklich vom OneDrive for Business aus, beim „normalen“ ist Dein Hinweis wohl mehr als berechtigt.
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
17.672
Guten Tag,

Wir sind ein frisches kleines Architekturstudio zu zweit und haben momentan weder die Mittel noch die Ansprüche für NAS-Serverstrukturen oÄ.
Wir suchen also eine Lösung mit Finder-integrierter Cloud, die es uns erlaubt, auf beiden Rechnern simultan in der Bürostruktur zu arbeiten, ohne auf Probleme mit Zugriffsrechten oder Synchronisierung zu stossen, wie dies bei unserem ersten Anlauf mit Microsoft OneDrive passierte.
Hat jemand eine Lösung zu empfehlen?
Ich hoffe mein Anliegen ist verständlich.
Vielen Dank im Voraus.
Liebe Grüsse
Simon
Schau dir mal https://www.infomaniak.com/de/kdrive/preise an, ist eine Cloud in der Schweiz, mit sehr gutem Datenschutz, DSGVO Konform, Datenspeicherort ebenfalls in der Schweiz.

Für ein Team bis 6 MA kosten 3TB 130.- Franken im Jahr.

Die Cloud funktioniert mit Nextcloud Software, ich nutze sie seit Erscheinen und bin sehr zufrieden.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.353
Allgemein, weil es „Cloud“ ist, oder hat das OneDrive for Business da noch mal besondere Nachteile?
Edit: Ich ging gedanklich vom OneDrive for Business aus, beim „normalen“ ist Dein Hinweis wohl mehr als berechtigt.
Als Unternehmen werden die wohl OneDrive for business nutzen, vermute ich mal.
kostet Bei 2 Personen ja kaum mehr als die private Version.
 

lunchbreak

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.07.2009
Beiträge
1.083
- Zu den Problemen mit OneDrive: 1. Bei 90% der Aktionen wird scheinbar beliebig nach einem Passwort gefragt, weil "Finder kein Recht hat" die Aktion durchzuführen... Da ist aber kein Muster erkennbar, manchmal gehts, meistens nicht. 2. Die Synchronisierung funktioniert nicht richtig, meine OneDrive ist seit zwei Tagen ohne Erfolg die gleichen Files am "synchronisieren", nicht einmal ein unbenannter Ordner wird angepasst. 3. Die CPU Auslastung ist teils untragbar hoch.
Diese Probleme haben sich nach mehreren kompletten De- und Reinstallationen nicht beheben lassen. Habe auch in vielen Threads von den gleichen Problemen gelesen, scheint ein bekanntes Thema zu sein.
- Dateien werden abgelegt und geöffnet, es sollte also direkt vom Finder zugänglich und bearbeitbar sein. Es soll automatisch gesynct werden.
...
So wie es aussieht, hast du wahrscheinlich OneDrive direkt von Microsoft herunter geladen. Die hat genau diese Probleme. Nimm die Version aus dem Mac App Store, die läuft rund.
...
Super Tipp, jetzt läufts besser! Das hat was gebracht, bis jetzt funktioniert (ENDLICH!) alles normal. Danke! :)
...
Das ist ja ein Ding!

Microsoft-App über Apple App-Store geladen funktioniert?
Microsoft-App über Microsoft direkt geladen funktioniert nicht / macht Probleme auf Apple-HW?

Gut zu wissen! ... aber wie kann das sein ? ...:unsure:
 

mj

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.809
So wie es aussieht, hast du wahrscheinlich OneDrive direkt von Microsoft herunter geladen. Die hat genau diese Probleme. Nimm die Version aus dem Mac App Store, die läuft rund.
Weißt du gerade zufällig ob die AppStore Version der aus dem Office 365 Paket entspricht? Ich hab diese Version drauf, zwei Accounts eingebunden (1x Business, 1x Privat) mit jeweils mehreren Gigabytes an Daten und damit eigentlich überhaupt keine Probleme.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.679
Das ist schon die gleiche Version, bis auf den Update-Mechanismus, Store vs MS-eigener Updater. Was sonst genau anders ist, weiß ich nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iQuaser und mj

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
663
Das ist schon die gleiche Version, bis auf den Update-Mechanismus, Store vs MS-eigener Updater. Was sonst genau anders ist, weiß ich nicht.
So ist es.

Aus dem AppStore wird es über die Systemeinstellungen geupdatet, beim dem MS-Download kommt ständig das nerv-Update-Fenster
 

taeb.de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.08.2007
Beiträge
1.982
Für mich gibt es nach wie vor nichts vergleichbares wie Dropbox... in jeglicher Hinsicht.
 
Oben