• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Clamav sitzt im System

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.020
mit dem Befehl "sudo find / -iname "*Clamav*" >> ~/Desktop/Clamavsuche.txt" war es leider nicht zu finden.
... das ist auch logisch, dass du damit nichts findest, da die betreffenden Dateiname halt nicht "Clamav" beiinhalten, sondern "clamav". Das ist dann auch mit ein Grund, warum lediglich die Suche nach Namen von Apps für AppCleaner-Tools regelmäßig wenig bringen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: UnixCoon und electricdawn

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
589
Alternative bevor du ewig rum probierst würde ich nachschauen ob ein passender Snapshot des Systems vorhanden ist und diesen wiederherstellen. Dauert nur ein paar Sekunden bzw Minuten...

(in die Recovery Booten, aus Time Machine wiederherstellen und als Quelle die Boot SSD wählen)
 

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
2.020
Meines Wissens ist es auch ohne aktivier SIP nicht möglich in /System, /usr, /bin, /sbin, /var reinzuschreiben
sorry, du musst echt noch einiges lernen.

Zum einen das es gute Gründe gibt, in den SIP-geschützen directories nicht einfach so mit csrutil darin herum zu pfuschen und zum anderen, dass es für die relevanten Fälle von Apple command line tools dafür gibt. Ein "man kextcache" liefert dir da ein Beispiel.

Der Glaube, dass Apple das mit SIP nur macht um User zu drangsalieren und weil die Apple-Developer ja keine Ahnung haben, und man daher ja bei jeder unpassenden Gelegenheit ein Ausschalten von SIP empfiehlt, ist nicht nur Irrglaube, sondern auch geringem Wissen geschuldet.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: iQuaser und warnochfrei

UnixCoon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
/System/Volumes/Data/System/Library
Dort siehst du dass es im Data Bereich
Mit dem User Ordner ist es das gleiche Prinzip. Der liegt auch unter /System/Volumes/Data/Users und trotzdem kannst du über /Users darauf zugreifen obwohl es nicht der eigentliche Pfad ist.
Bitte guck dir die ersten 4Zeilen noch einmal genauer an dort steht "/System/Library"
 

UnixCoon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
... das ist auch logisch, dass du damit nichts findest, da die betreffenden Dateiname halt nicht "Clamav" beiinhalten, sondern "clamav". Das ist dann auch mit ein Grund, warum lediglich die Suche nach Namen von Apps für AppCleaner-Tools regelmäßig wenig bringen.
Ähm Entschuldigung, App Cleaner oder ähnliches habe ich nie erwähnt, da ich sowieso nicht für bin . Und das Wort "-iname", ist dafür Zuständig alles mit diesem Namen durchzusuchen "Clamav" und dabei ist im Groß und Kleinschreibung völlig egal
 

UnixCoon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
sorry, du musst echt noch einiges lernen.

Zum einen das es gute Gründe gibt, in den SIP-geschützen directories nicht einfach so mit csrutil darin herum zu pfuschen und zum anderen, dass es für die relevanten Fälle von Apple command line tools dafür gibt. Ein "man kextcache" liefert dir da ein Beispiel.

Der Glaube, dass Apple das mit SIP nur macht um User zu drangsalieren und weil die Apple-Developer ja keine Ahnung haben, und man daher ja bei jeder unpassenden Gelegenheit ein Ausschalten von SIP empfiehlt, ist nicht nur Irrglaube, sondern auch geringem Wissen geschuldet.
Und die SIP macht in meinen Augen keinen Sinn mehr, in Mojave hat sie die wichtige System Dateien geschützt, in Catalina sind die schon so oder so geschützt
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
589
Bitte guck dir die ersten 4Zeilen noch einmal genauer an dort steht "/System/Library"
Die habe ich gesehen. Das sind exakt die Dateien welcher unter Data liegen. Lösche doch mal beispielsweise eine Datei unter /System/volumes/data/system/library/cache... wie durch ein Wunder wird die Datei auch unter /System/Library/cache verschwunden sein....

Anstatt hier ewig rumzuasseln würde ich an deiner Stelle einfach ein snapshot zurückspielen Und du hast innerhalb weniger Minuten deinen alten Datenstand. Aber einfach willst du es anscheinend ja nicht. Eventuell hast du auch schon zu lange gewartet und es ist kein passender snapshot mehr vorhanden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und SirVikon

UnixCoon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
Die habe ich gesehen. Das sind exakt die Dateien welcher unter Data liegen. Lösche doch mal eine Datei unter /System/volumes/data/system/library/cache... wie durch ein Wunder wird die Datei auch unter /System/Library/cache verschwunden sein....

Anstatt hier ewig rumzuasseln würde ich an deiner Stelle einfach ein snapshot zurückspielen Und du hast innerhalb weniger Minuten deinen alten Datenstand. Aber einfach willst du es anscheinend ja nicht. Eventuell hast du auch schon zu lange gewartet und es ist kein passender snapshot mehr vorhanden.
Backups einspielen, sind nicht immer für jeden Grund die Klügste Wahl. Ein Benutzer muss das System doch richtig verwalten können, nicht nach jeder App Installation, ein Backup vorspielen?
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.733
Hier geht's um einen Systemsnapshot, kein Backup per se. Ist ein kleiner, aber feiner Unterschied. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
589
Backups einspielen, sind nicht immer für jeden Grund die Klügste Wahl. Ein Benutzer muss das System doch richtig verwalten können, nicht nach jeder App Installation, ein Backup vorspielen?
Aber anscheinend kannst du es einfach nicht. Du willst, wie ich deinen anderen Beiträgen entnehme, alles selbst verwalten und im Terminal verwalten. Gleichzeitig bist du aber nicht mal in der Lage die Manuals von Befehlen zu lesen und zu verstehen. Sorry, aber wenn ich ke8ne Ahnung habe wie ein System funktioniert dann Fummel ich doch nicht überall rum. Gleichzeitig versuchst du hier andere langjährige, erfahrene User mit nonsense zu belehren.

Wie du clamav installiert hast, hast du uns auch nicht verraten.

Ich bin jetzt jedenfalls raus. Anscheinend weißt du ja alles besser als die User, welche du um Hilfe bittest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud

UnixCoon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.07.2020
Beiträge
143
Aber anscheinend kannst du es einfach nicht. Du willst, wie ich deinen anderen Beiträgen entnehme, alles selbst verwalten und im Terminal verwalten. Gleichzeitig bist du aber nicht mal in der Lage die Manuals von Befehlen zu lesen und zu verstehen. Sorry, aber wenn ich ke8ne Ahnung habe wie ein System funktioniert dann Fummel ich doch nicht überall rum. Gleichzeitig versuchst du hier andere langjährige, erfahrene User mit nonsense zu belehren.
Wo hab ich den bitte rumgepfuscht? Ein nicht Erfahrener User, installiert sich ein Antivirenscanner und bemerkt, dass es Müll ist und will es entfernen. Und da ich sowieso nicht viel Ahnung von Backups oder "Snapshots" habe, frage ich die MacUser Community, dies zu entfernen und gleichzeitig für solche Zwecke dafür spezialisiert sind, wo ist das Problem?
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.733
IMHO das Problem bei Dir ist, dass Du (soweit ich das beurteilen kann) nie den dafuer vorgesehenen Weg gehen, sondern immer dein eigenes Ding machen willst. Das kann dann natuerlich zu Problemen fuehren, wenn man nicht genau weiss, was man da eigentlich tun will.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud und hutzi20

Difool

Frontend Admin
Mitglied seit
18.03.2004
Beiträge
10.934
Wo hab ich den bitte rumgepfuscht? Ein nicht Erfahrener User, installiert sich ein Antivirenscanner und bemerkt, dass es Müll ist und will es entfernen. Und da ich sowieso nicht viel Ahnung von Backups oder "Snapshots" habe, frage ich die MacUser Community, die dafür spezialisiert ist, wo ist das Problem?
Es ist nicht wirklich "ein Problem" – aber für die Beteiligten schlicht eher etwas mühsam,
weil du augenscheinlich nur deinen dir bekannten Weg, den du unbedingt gehen wollen würdest, zum Gegenstand machst.
Und manchmal birgt der Weg des geringsten Widerstands auch einfach einen "einfacheren Weg" als den der anvisierten Zielgeraden deinerseits.

Und schlussendlich kannst du deinen Gedanken zu deinem Weg auch gerne "durchboxen" wollen – nur stellt dies dann den hier Helfenden eine nicht sinnvolle Hürde.
:noplan:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MrBaud, dg2rbf, Grobi112 und 2 andere