CID Typ 0-Schriften

  1. multimediac

    multimediac Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    kann mir jemand sagen, was es mit einer CID Typ 0-Schrift auf sich hat? Nachdem was ich bisher gefunden habe bedeutet CID Character Identification und wird z. B. bei chinesischen und japanischen Schriften verwendet, also Schriftfamilien mit vielen unterschiedlichen Zeichen.

    Meine Frage ist aber nun: Was hat das mit der FrutigerNext zu tun, denn die wird vom Acrobat Preflight (ID Preflight zeigt eine Type 1 Schrift) als CID Typ 0-Schrift erkannt?

    Kann es da Probleme beim Belichten geben? Ist meine Schrift kaputt?

    Bin für Eure Hilfe dankbar.

    LG
    multimediac
     
    multimediac, 16.08.2006
  2. Ogilvy

    OgilvyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Hi,

    welche InDesign-Version hast du für
    den Export benutzt? InDesign CS1 oder?

    Die CID-Kodierung stellt eine weitaus
    effizientere Art der Schriftkodierung
    dar. Dabei werden die einzelnen Zeichen
    eines Fonts nicht über deren Namen
    definiert sondern über eine bestimmte Nummer.

    InDesign CS1 konvertiert nun beim PDF-Export
    alle Schriftformate in CID-Fonts. Ab InDesign CS2
    geschieht dies nur noch wenn unbedingt notwendig.

    Das PDF sollte fehlerfrei ausgegeben werden,
    wenn dein Druckdienstleister über einen Adobe-PS-
    Interpreter (RIP) ab Version 2015 (Level-2) verfügt.

    Daher der Hinweis im Acrobat-Preflight.

    Umgehen kannst du dieses eventuelle Problem dadurch,
    dass das PDF über den klassischen Weg InDesign > Drucken
    > PS-Datei > Distiller erzeugt wird.



    Gru:sse
    Ogilvy
     
    Ogilvy, 16.08.2006
  3. multimediac

    multimediac Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.09.2005
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Ogilvy

    Vielen dank für die Antwort. Nein, ich habe ID CS2, aber Du hast recht, ich habe (um schnell mal ein Preflight zu machen) die Export Funktion von ID zur PDF Erstellung benutzt. Werde das ganze jetzt mal ordentlich distillen! ;-)

    Vielen Dank für die schnelle Antwort.

    LG
    multimediac
     
    multimediac, 16.08.2006
  4. Ogilvy

    OgilvyMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.02.2004
    Beiträge:
    2.184
    Zustimmungen:
    17
    Mit meinem Post wollte ich nicht die Vor- und
    Nachteile des nativen InDesign-PDF-Exports
    propagieren.

    Normalerweise greift InDesign CS2 nicht auf
    das CID-Kodierungsformat zu.

    Sind EPS (mit eingebetteten Schriften) in deinem
    Layout vorhanden?

    Wie gesagt macht hier InDesign nichts »Falsches«,
    sondern alles gemäß den PDF-Spezifikationen.
     
    Ogilvy, 16.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - CID Typ Schriften
  1. Nicolas1965
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    282
    Nicolas1965
    02.03.2017
  2. bobson
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    494
  3. JürgenggB

    Gratis Schriften

    JürgenggB, 06.10.2014, im Forum: Typographie
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    1.557
    MacEnroe
    06.10.2014
  4. busta-burner
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    7.883
    freucom
    19.05.2016