Centrino oder iBook ?

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Grüß Euch habe folgendes Problem, ich will ein neues Notebook und weiß nich ob ich es mit MacOs waagen soll.....

Ich stehe vor der Entscheidung entweder IBM R40, Asus M2400N oder
ibook 900 Combo ... und es ist ein Desktopersatz!

IBM R40: Centrino 1,3Ghz/ 256MB Ram/ 30GB HD/ Combo/ Wlan/ XP Prof./Radeon 7500 32MB/ 2,6-2,8kg/ 14"/ bis 6,2h Akku/ 1 Jahr Garantie + 1 Jahr Gewärhleistung/ 1499,- ¤

Ausus M2400N: Centrino 1,3Ghz/ 256MB Ram/ 40GB HD/ Combo/ Wlan/ kein Betriebssystem (habe aber eh noch W2k)/ Grafik 855 shared/ 2,2-2,5kg/ 14"/ bis 5,8h Akku (laut CT)/ 3 Jahre Garantie( 2Jahre Display, 1 Jahr Akku)/ 1369,- ¤

Apple iBook: 900Mhz/ 128MB Ram/ 40GB HD/ Combo/ Airport/ MacOSX/ Radeon 7500 32MB/ 2,2kg/ 12"/ bis 3,5h (laut CT)/ 1 Jahr Garantie + 1 Jahr Gewärleistung/ 1459,- ¤ ( 1598,- ¤ mit Carpaq)

--> lohnt sich das Carepaq? kanpp 100¤ fürs RAM kommen beim ibook ja eh noch hinzu (512MB)

Nunja man muß schon sagen das die Akkulaufzeiten vom Centrino doch deutlich besser sind sowie die Geräte schneller sind.... daher auch meine Bedenken wenn ich mir sofot ein ibook hole und wenn Steve Ende Juni wieder gesprochen hat die Dinger sofot 300,- ¤ weiniger kosten... was bei IBM so nicht passiert wobei der Wertverfall bei PCs etwas schneller ist....

Help Me!

Danke,

Benjamin
 
Zuletzt bearbeitet:

celsius

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
falls statt Ibook powerbook stehen würde, wäre mein tip klar powerbook. so wäre ein intel centrino die bessere wahl.
weil preis leistung besser.

IBM ist schon ok
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Naja nur das mich das billigste Powerbook 1944,- ¤ kostet (ganz zu schweigen von den Negativen Seiten der Rev. A z.B. verschiedene Displayqualitäten....) würde und da komm ich schon wieder in eine ganz andere Klasse rein: IBM X31 Subnotebook 1,6kg 12" 1,4Ghz Centrino 40GB HD bis 5,5h Akku Wlan 3 Jahre Garantie für 1828,- ¤

Danke,

Benjamin
 

GermanUK

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2003
Beiträge
2.099
Wie bereits gesagt...

Wie bereits in Deinem anderen Thread gesagt, Du musst neben PC oder Mac? auch XP/W2K oder OS X? abwaegen. Wenn Du Dir OS X nicht zutraust oder keine Lust auf einen Wechsel hast, dann nimm das IBM. Presiaenderungen in der Zukunft wird es bei IBM auch geben...

Gruss,

GermanUK

PS: Wofuer steht ueberhaupt "CT"?
 

celsius

Mitglied
Mitglied seit
11.01.2003
Beiträge
4.116
klar kommst du in eine ganz andere klasse. aber powerbook ist ein G4 und bleibt die nächsten jahre auch zeit gemäß.
nen G3 würde ich mir jetzt nicht mehr zumuten, egal wieviel MHZ.
ansonsten kommt apfel immer vor intel!
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Naja mir geht es halt auch um das Handling und ich muß sagen Win2000 ist ein schönes System. kein Absturz bei mir persönlich auf dem Lappi in den lezten 1,5Jahren.
Auch Linux ist ein feine Sache wobei mir im Alltagsgebrauch doch zu tricky (hab da schon genug peil von...) aber ich bin inzwischen bin ich der Meinung: "es muß einfach laufen" und ich habe kein Bock nur für ne neue Applikation ein neuen gcc zu installieren...
Vom Kontzept von Mac bin ich schon begeistert aber ich muß sagen auf Anhieb bin ich beim ibook testen nicht ganz warm geworden (das dauert wohl ein bisserl als eingefeleichter Windows User...).

Mein Problem ist u.a. die Effizenz von ibook & MacOsX, überall kloppen die MacUser Sprüche wie ey 4 C64er zum Mond und 1Ghz für WinXP, andererseits ohne 640MB Ram hast kein Spass uter OsX und da muß ich ehrlich sagen mit 256MB kann man mit XP recht vernüftig arbeiten.
VIEL RAM ist imer ein Zeichen dafür das der Rest nicht stimmt, ich habe hier auch ein 2. Lappi mit 650Mhz die für bestimmte Applikation eigentlich zu langsam ist aber dank 320MB Ram erziehlt man doch ganz angenehme Resultate...

Servus,

Benjamin

P.S. CT = c´t = Magazin für Computerzeitung um einiges besser und Seriöser als Chip PC-Welt / Professional etc... achja un von wegen G4 im Powerbook ohne L3 Cache ist der doch nicht soviel schneller als ein G3 900Mhz oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
Original geschrieben von schumacher2000
...andererseits ohne 640MB Ram hast kein Spass uter OsX und da muß ich ehrlich sagen mit 256MB kann man mit XP recht vernüftig arbeiten...
 

dann warte mal auf longhorn. das hat 2004 / 2005 dann die technik des jaguar von heute. da wird dem windowslager auch noch ein gewisses umdenken abverlangt, dessen bin ich mir sehr sicher. ;-)
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Na gut 2004/2005 steht auch schon das nächste Notebook an.... im schnitt ist es bei mir alle 12 Monate ein neues maximal 1,5 Jahre... oder hält "mein" ibook etwa 2 ;-)
 

GermanUK

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2003
Beiträge
2.099
Original geschrieben von schumacher2000

Mein Problem ist u.a. die Effizenz von ibook & MacOsX, überall kloppen die MacUser Sprüche wie ey 4 C64er zum Mond und 1Ghz für WinXP, andererseits ohne 640MB Ram hast kein Spass uter OsX und da muß ich ehrlich sagen mit 256MB kann man mit XP recht vernüftig arbeiten.
 

Als Noch-PC-User kann ich Deine Bedenken gut verstehen. Das Gleiche mach ich auch gerade durch. :D Nachdem ich aber recht viele Mac-Foren durchgearbeitet habe, bin ich immer wieder auf begeisterte iBook User getroffen, die selbst mit 256 MB viel Spass unter OS X haben. Als momentaner XP-User will ich nur einfach auf ein System wechseln, dass in sich abgestimmt ist und vielleicht/hoffentlich weniger Probleme mit sich bringt. Ausserdem ist fuer mich auch die Akkuzeit wichtig, doch hab ich da in den verschiedenen Foren deutlich mehr als 3.5 Stunden bestaetigt bekommen. Liegt wohl auch an der Intensitaet der Nutzung.

Gruss,

der GermanUK
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
im Prinziep habe ich keine Lust auf Windows nicht weil ich das System Scheisse finde (habe auch keine Problems mit Viren...), aber wenn man sich z.B. XP anschaut vom Remote MS-User etc... dann vergeht es doch einem... desshalb hatte ich bisher auch nur 2000 und bin XP zumindestens Privat aus dem Weg gegangen... (bis auf einem Ausflug auf die Tablet PC Edition).

Wegen Akkulaufzeit ist so ne Sache ich benutze die ganze Zeit Wlan an der Uni.... und das soll ja doch gut "reinhaun".

--> aber nichts desto Trotz wie sehen denn die Chancen das das ibook nen neuen CPU bekommen wird dich nähchsten 1-2 Monate?

Servus,

Benjamin
 

KingSka

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2003
Beiträge
150
tja, das ist immer ein Problem mit neuen CPUs, warte doch mal den nächsten Monat (Juni) ab. Dann war die WWC in San Francisco, vielleicht kommt dann ja was neues?!
Obwohl das iBook ja erst vor einem Monat einen schnelleren G3-Prozzi bekommen hat.
Ich denke die nächsten neuen iBooks kommen so im November.

Mal ne andere frage was willst Du denn mit dem Lappi überhaupt machen?
Womöglich reicht dir ja auch die Power von einem 900Mhz G3-Prozzi.

Gruss
KingSka

PS: Ich bin Anfang des Jahres geswitcht, für mich nie wieder Wintel!!!!!!
Allerhöchstens ein PC mit Linux!!!!!
 

GermanUK

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2003
Beiträge
2.099
Original geschrieben von schumacher2000
--> aber nichts desto Trotz wie sehen denn die Chancen das das ibook nen neuen CPU bekommen wird dich nähchsten 1-2 Monate?
 

Also, da bin ich noch nicht Mac genug, um das beantworten zu koennen. Da die iBooks aber ja erst im April aufgestockt wurden (+ 100 Mhz), glaub ich nicht, dass sich da was in naechster Zeit aendern wird... Die wuerden sonst ja ihre Powerbooks angreifen... Aber da haben die hauptamtlichen Mac-User hier bestimmt bessere Quellen :D

der GermanUK
 

stuart

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2002
Beiträge
3.290
Also das iBook ist klasse, wenn man einfach und problemlos arbeiten, spielen und surfen will. Keine ewigen Einstellungen bis das Netzwerk hinhaut, keine Epen wenn man WLAN nutzen möchte. Da kommt kein Centrino ran. Akkulaufzeit ist ebenfalls genial, mit AirPort und Musik und und und hält das immer noch so 4 Stunden durch bei mir, und ich kann einfacher und und vor allem schöner arbeiten als je zuvor.
Wenn du aber in Gedanken immer noch bei Win bist und Programm-mäßig noch nicht darauf verzichten willst/kannst, dann laß es bleiben und kauf dir so ein Centrino-Dingens. Ein Mac ist ein Computer an den man geistig unvorbelastet rangehen sollte, nicht mit eingefahrenen Denkstrukturen, und sich einfach von der Einfachheit überzeugen lassen sollte. Dann ist es einem ein unverzichtbarer Begleiter.
 

93noddy

Mitglied
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
2.193
centrino/ibook

Also ich hab mir das g3/800 combo zwei Monate vor den Centrinos gekauft. Damals war die Entscheidung einfacher. Mittlerweile bin ich jedoch erstaunt, wie schnell man an Software für OSX kommt und wieviele Erweiterungen es gibt. Also wenn Du privat viele Bilder machst und Musik hörst würd ich Dir zum IBook raten. Wenn Du viel vor der Kiste sitzt und Dir das Design auch wichtig ist -> Ibook.
Wenn Du OfficeX als Studi-Version kaufst bist du eh PC-Kompatibel. Netzwerken,... ist eh unter OSX einfacher als Win. Wenn Du mal was neues machen willst->ibook.
Nun kommt es aber dennoch: Wenn du immer jedes billige Zubehör aus dem Mediamarkt problemlos nutzen willst, wenn Du einen PocketPC (keinen Palm) hast, wenn Dir Geschwindigkeit wirklich was bedeutet, dann nimm nen Wintel.
Zum Speicher: Ich hab 128+256 drin. Reicht! Eng wird es bei iphoto mit über 1000 Bildern in der Übersicht. Vom PC her (1.5Gig Ram) kann ich Dir nur sagen: Eigentlich gibt es nie genug ;-) Allerdings: Unter OSX kann ich eine CD brennen, Musik hören und Tippen. Alles gleichzeitig ohne ruckeln. Das OS scheint also nicht soo langsam zu sein ;-). Es gibt nen Prog was dir anzeigt wieviel Ram duch noch brauchst (einfach alle Progs öffnen die du typischerweise nutzt). Danach habe ich mir den 256 geholt. Also ich bereue es nicht!
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Grüß Euch,

es ist schon so das ich richtung ibook tendiere aber da sind einmal die Hardwaretechnischen Sachen... o.k. wenn man damit trozdem flüssig arbeiten kann super... und dann halt noch die kleine Dinge die das leben schwer machen....

Sync mit S55 ist nicht etc...

So von den Applikationen geht es ja...

- Lotus Notes -> gibt es für Mac by the Way gibt es da auch den Designer & Administrator für OSX

- Openoffice -> macht große Vortschritte und Office vX gibt es ja auch -> kommt da auch ein Nachfolger? denn ich muß sagen das MS sich bei MS Office 2003 echt besser geworden ist... XML Unterstützung ein Outlook was nicht jeden "Dreck" öffnet (benutze ich eh nicht...) etc.

Prinzipell Brauch ich mein Lappi für Textverarbeitung, Notes "Programmieren", Java, Bildbearbeitung, mal zwischendurch kurz zocken und Filme schaun ;-) -> ergo alles possible auf dem Mac

Danke für eure Tipps,

Benjamin
 

93noddy

Mitglied
Mitglied seit
31.05.2003
Beiträge
2.193
S55

in der maclife war gerade nen bericht über isync. Nen S55 haben die da auch gesynct.
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
soweit ich aber weiß nicht mit SyncML und Mit Notes Sync ist auch nicht wegen den ganzen ToDo´s Terminen Kontakten etc...
 

kkone

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
26
IBM X31 Subnotebook

@ Schuhmacher2000,

das IBM X31 Subnotebook finde ich auch ganz nett (Bin übrigens auch gerade beim Switchen), es hat aber nur ne 16 MB GraKa, sowie nur ein 8fach CD-Rom.

Und nen Combo-Laufwerk zum Nachrüsten kostet sage und schreibe 504,60 € und das würde ich mir doch noch mal überlegen...

Ich persönlich warte die Keynote ab und entscheide dann erst mir ein neues NB zukaufen. Notfalls warte ich bis zum Winter, falls dann eine neue Produktpalette auf den Markt kommt (wenn auch ungerne).

Gruß kkone
 

schumacher2000

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
374
Hallo,

also das IBM X31 ist ein Subnotebook und hat erstmal gar kein CD-LW und einen Freecom Travaller Brenner extern bekomme ich für 100¤ .... und wegen der 16MB Grafikkarte, wenn man zocken will ist man immer mit einem Notebook hinterher...

Selbst der Radeon 7500 im ibook sowie dier Gforce 420 (kleine PB) sind im PC-NB Markt von gestern und im Desktopmarkt von vorgestern...

Auch wenn Du dir das Toshiba Tecra S1 Centrino mit dem ATI Radion 9000 kaufst.... de Nachfolger ist schon in den Startlöchern und auf dem Desktopmarkt wir die dir Karte für 60,- ¤ hinterhergeschmissen....

Was ist die @Keynote?

Auf meinem 2. Lappi habe ich eine 4MB ATI Grafikkarte und mit der kannst Du alles machen selbst Corel Draw9 und Age of Empires ist kein Problem.... Wenn ich zocken will hol ich mit vom Aldi einen 400 ¤ PC ....

Servus,

Benjamin
 

kkone

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2003
Beiträge
26
@ Schuhmacher2000

mit Keynote meinte ich die Rede von Steve.

Das mit dem 8fach CD-Laufwerk meint ich irgendwo auf der IBM-Seite gelesen zu haben?!? Weiß nicht mehr genau wo.

Ansonsten glaube ich sind PC und Apple`s schwer zu vergleichen und im Endeffekt läuft es dann doch wieder auf die Frage hinaus welches Betriebssystem einem besser gefällt.

Preislich gesehen scheint jetzt ein guter Zeitpunkt zu sein zukaufen.

Für eine nachhaltige Kaufentscheidung, wie gesagt warten bis July.

gruß kkone