CD 1x brennen?

Dieses Thema im Forum "Digital Audio" wurde erstellt von Sternenwanderer, 09.12.2006.

  1. Sternenwanderer

    Sternenwanderer Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    30.01.2004
    Beiträge:
    2.311
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Leute,

    gibts eine Software, die den Brenner diktieren kann 1x zu brennen?

    Wenn ich in iTunes 1x auswähle ist eine normale Audio Cd in 2 min durch.

    Wenn ich in Toast 1x auswähle dasselbe in grün:mad:

    Was soll das?

    Liegt das an den Brennern? Und kann man das vielleicht doch irgendwie umgehen?
     
  2. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.483
    Zustimmungen:
    196
    Das scheint korrekt zu sein.
    Wenn Du mal auf eine handelsübliche, ältere Audio-CD schaust, wirst Du sehen, daß die Files am Rechner oft mit 0KB anzeigt werden. Zumindest war es unter OS 8/9 so, unter X hab ich es noch gar nicht geprüft.
    Das sind anscheinend keine Daten im Sinne von MP3 und Co.

    Einstellung 1x und lange Brennzeit (= 1:1) trifft meinen Erfahrungen nach tatsächlich nur auf in KB/MB/GB definierte Datenmengen zu.
     
  3. TobiM

    TobiM MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    20.05.2004
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Viele Rohlinge lassen sich auch gar nicht mehr 1-fach bebrennen. Das geht chemisch nicht. Schau mal auf den Rohling, ob der das überhaupt mitmacht.

    Es gibt übrigens keinen Nachweis, dass 1-fach bebrannte Rohlinge besser klingen. Alles unter 10-fach sollte bei modernen Brennern zu etwa dem gleichen Ergebnis führen!
    Der höhere Jitter entsteht erst bei höheren Geschwindigkeiten.
     
  4. chrischiwitt

    chrischiwitt MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.11.2005
    Beiträge:
    10.483
    Zustimmungen:
    196
    Naja, es gab mal die Aussage (und die hält sich anscheinend noch immer) daß reine Audio-CDs tatsächlich bei einfachem Tempo besser sein sollen.
    Hab fast nur MP3 und Co., aber bei Audio mache ich über Toast ne 1:1-Kopie. Oder Volume-Kopie, wie es sich nennt. Kommt selten genug vor.....
     
  5. Quaduser

    Quaduser MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    13.01.2006
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    das eine langsamer gebrannte CD am Ende besser klingt ist wohl so eine Geschichte aus dem Reich der technischen Mythen. Was allerdings real ist das die Error Rate bei einer langsam gebrannten CD wesentlich geringer ist. Für wen und wann ist das wichtig? Für Tonstudios die Ihre Mischungen zum Mastering weitergeben oder wenns zur Vervielfälltigung ins Presswerk gehen soll, oder noch für Archivierungszwecke obwohl die idR nicht auf CD erfolgen. Alles was ich im Studio auf eine Audio CD brenne passiert in 4x Geschwindigkeit, wenn es langsamer ginge würde ich das auch machen.
    Wenn es einfach darum geht, im nicht Studio Bereich, eine CD zu brennen kann ich mit gutem Gewissen jedem raten es bei 24x speed zu brennen und sich über die gewonnene Zeit zu freuen.

    Viele Grüsse

    Sascha
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen