macOS Mojave CCC Bootklon auf APFS-Volume mit Filevault

Diskutiere das Thema CCC Bootklon auf APFS-Volume mit Filevault im Forum Mac OS X & macOS. Moin zusammen, da ich jetzt auf Mojave bin habe ich meinen bootfähiges Backup vom System (externe SSD) einmal komplett gelöscht und mit...

  1. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Moin zusammen,

    da ich jetzt auf Mojave bin habe ich meinen bootfähiges Backup vom System (externe SSD) einmal komplett gelöscht und mit APFS formatiert (damit die Snapshots funktionieren usw.). Anschließend wieder ein vollständies 1. Backup auf die externe SSD mit CCC angestoßen.

    Dann vom Backup gebootet und unter den Systemeinstellungen Filevault wieder aktiviert.
    Jetzt sind mir zwei Dinge aufgefallen:

    1. Es wird im Aktivierungsdialog von Filevault wieder ein neuer Wiederherstellungscode erzeugt
    2. Die Verschlüsselung dauert einige Stunden (externe SSD ist 1 TB groß)

    Zu 1) Bei meinem vorherigen Bootklon, der auf HFS+ war, wurde nachdem ich von dem Bootklon gestartet habe und auf "Filevault aktivieren" geklickt habe ohne erneute Erzeugung eines neuen W-Codes gleich mit der Verschlüsselung begonnen. Ich denke mal, weil der Code ja im System integriert war, welches ich geklont habe? Warum kommt hier also ein neuer Code? Hat das seine Richtigkeit? Der Code ist ja nun nicht der gleiche wie bei der Quelle (interne SSD vom MacBook). Schlimm ist das nicht, dass der Code anders ist, aber merkwürdig irgendwie schon.

    Zu 2) Ich denke bei APFS ist das nur ein schnelles aktivieren, weil APFS von sich aus schon verschlüsselt ist? Warum dauert die Verschlüsselung also so lange wie bei HFS+?

    Danke nochmal für eure Hilfe.
     
  2. Stargate

    Stargate Mitglied

    Beiträge:
    8.699
    Zustimmungen:
    1.196
    Mitglied seit:
    27.02.2002
    Wäre es ein Time Machine Backup gewesen hättest du das 1:1 weiter nutzen können.

    Wenn du ein NEUES Backup anfängst, wird auch NEU Verschlüsselt. Mit neuem Code.

    Ich denke du sollstest dir anschauen was APFS ist und was es tut. Das klärt einige Fragen.
    Das erste Backup, egal mit was erstellt und mit was verschlüsselt ist immer das was am längsten dauert weil alles angefasst wird.
    Bei den nächsten Backups werden nur noch die Ändertungen angefasst, das geht na klar deutlich schneller da es auch deutlich weniger Inhalt ist.
     
  3. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Das kann/hätte ich bei dem CCC Bootklon auch gekonnt, aber dann eben mit HFS+. Ich wollte aber die Funktionen von APFS nutzen, daher habe ich neu auf APFS formatiert. Steht auch so in der CCC Anleitung.

    Ich meinte nicht das Backup. Das das erste Backup länger dauert ist klar. Ich meinte aber hier nur die Aktivierung von der Verschlüsselung unter APFS. Es wird ja kein CoreStorage mehr erstellt bzw. dies muss nicht mehr geschehen, weil APFS dies bereits integriert, also die Verschlüsselung. So habe ich das was ich über APFS gelesen habe, verstanden und so auch die Erklärungen hier im Forum dazu. Meine Frage ist dann halt nur, warum das trotzdem fast 3 Stunden gedauert hat bei einer APFS Festplatte die Verschlüsselung zu aktivieren.

    Und das mit dem neuen Code hat bei mir als ich mit HFS+ und CCC einen Bootklon gemacht anders funktioniert. Da hat er wie beschrieben keinen neuen Code angelegt, sondern legte nach dem Starten mit dem Bootklon sofort mit der Verschlüsselung los (nach dem Klick auf "Filevault aktivieren" natürlich). Daher habe ich mich gewundert, dass er nun plötzlich einen neuen Code generiert, ergo dann hier mal die Frage gestellt. Und schlau werde ich aus der Antwort jetzt auch nicht, da es vorher - mit meinem Sierra Bootklon und HFS+ - eben nicht so war.
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.747
    Zustimmungen:
    5.388
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    wenn die veschlüsselung geändert wird, muss natürlich dann jeder sektor neu geschrieben werden, auch wenn die verschlüsselung neuerdings integriert ist und nicht wie bei corestorage noch mal oben drauf sitzt.
    eventuell ist automatisch verschlüsselt worden, weil im klon die einstellung und der schlüssel hinterlegt war.
     
  5. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Du meinst bei APFS und auch bei einem neuen unverschlüsselten APFS Volume?

    Hmm könnte es vielleicht damit zusammenhängen, dass das vorher mit Sierra und HFS+ und dem CoreStorage Volume einfach anders war als jetzt mit APFS und daher im Klon die Verschlüsselungsparameter irgendwie "mit rüber gewandert" sind und daher kein neuer Code erzeugt wurde bei der Aktivierung von Filevault im Bootklon?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
macOS Mojave TimeMachine Volume nicht korrekt ausgeworfen nach Ruhezustand Mac OS X & macOS 21.06.2019
Nur 410 GB statt 1TB Festplatte Mac OS X & macOS 14.06.2019
mojave - es konnte kein preboot-volume für die installation von AFPS erstellt werden Mac OS X & macOS 11.05.2019
macOS High Sierra Inst-USB-Stick nicht als Start-Volume erkannt (Downgrade Mojave zu High Sierra gewünscht) Mac OS X & macOS 20.01.2019
macOS Sierra CCC Bootklon, geänderte Filevault- und Userdaten Mac OS X & macOS 01.12.2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...