Catalina 10.15 ist raus...

Diskutiere das Thema Catalina 10.15 ist raus... im Forum Mac OS X & macOS. Hat das schon wieder jemand mitbekommen. MacOS 10.15 ist raus. Falls das...

J

juerg144

Registriert
Mitglied seit
04.02.2020
Beiträge
3
Ob das alles „Kleinigkeiten“ sind möchte ich bezweifeln.
Schaut mal in die Foren nach Inkompatibilität von Catalina und Apple Mail Programm: aus unerfindlichen Gründen bringt auf einigen macs Das Mail Programm so den Rechner zum Absturz. Leider auch auf meinem (seit Catalina). Berichten zufolge ist der Support seit Monaten „ratlos“. Das ist jetzt auch mit 10.15.3. nicht behoben.
Persönlich weiche ich seit Monaten (bzw Catalina) auf den Mail Server meiner Uni aus. MEINE Schädigung durch Catalina hält sich also in Grenzen. Gleichwohl wäre ich froh wenn ich Mojave drauf gelassen hätte, oder anders gesagt:Die Auslieferung eines Betriebssystems mit solchen Macken über Monate halte ich für eine ziemliche Unverschämtheit.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ritter Runkel
ekki161

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.290
Willkommen bei macuser.de.

Wenn du mit Mail und Catalina so große Probleme hast - was hindert dich daran, ein altes BU mit 10.14 einzuspielen? ;)

PS: Und natürlich findet man in Foren grundsätzlich mehr User mit 'Problemen', als solche, die schreiben, wie 'rund' ihr System läuft. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Grobi112
klickman

klickman

Mitglied
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.109
Wenn du mit Mail und Catalina so große Probleme hast - was hindert dich daran, ein altes BU mit 10.14 einzuspielen?
Du sprichst mir aus der Seele! Leider bleiben die Besitzer eines MBP 16" dabei leider auf der Strecke...

Und natürlich findet man in Foren grundsätzlich mehr User mit 'Problemen',...
Zweifellos. Allerdings gab es "präctalina" meist Lösungen oder Workarounds und die Probleme waren oft spätestens mit dem .3-Update behoben. Bei Catalina hab ich den Eindruck, es ist gerade mal als .0-Version erschienen. Lösungsansätze/Workarounds halten sich in sehr engen Grenzen, weil es schlicht Fehler im Betriebssystem sind.
 
ekki161

ekki161

Mitglied
Mitglied seit
29.06.2007
Beiträge
21.290
Du sprichst mir aus der Seele! Leider bleiben die Besitzer eines MBP 16" dabei leider auf der Strecke...

Zweifellos. Allerdings gab es "präctalina" meist Lösungen oder Workarounds und die Probleme waren oft spätestens mit dem .3-Update behoben. Bei Catalina hab ich den Eindruck, es ist gerade mal als .0-Version erschienen. Lösungsansätze/Workarounds halten sich in sehr engen Grenzen, weil es schlicht Fehler im Betriebssystem sind.
@juerg144 hat nichts von einem MBP 2019 geschrieben und erwähnte ja auch, dass auf seiner Maschine 10.14 installiert war. ;)
 
klickman

klickman

Mitglied
Mitglied seit
31.05.2010
Beiträge
1.109
@juerg144 hat nichts von einem MBP 2019 geschrieben und erwähnte ja auch, dass auf seiner Maschine 10.14 installiert war.
Stimmt natürlich. Ich sollte sachlich bleiben... ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: ekki161
V

vidman2019

unregistriert
Mitglied seit
10.01.2019
Beiträge
1.720
Gerade eben habe ich wieder einen (für mich) neuen Fehler bei macOS Catalina entdeckt.

macOS Catalina 10.15.3 – Programme bleiben manchmal geöffnet nach einem Neustart

Hat noch wer von Euch dieses Problem?
Irgendwann nach einem Update auf irgendeine Catalina-Version ist es hier auch aufgetaucht. Ob es macOS- oder Catalina-spezifisch ist, kann ich nicht sagen, es war vorher aber nicht so.

Wenn ich ein Programm beende bzw Ordner schließe und vor dem Ausschalten nicht lange genug warte sind die Programme/Ordner beim Neustart wieder offen. Warte ich dagegen geschätzt 10 Sekunden wird nichts geöffnet.
 
djofly

djofly

Mitglied
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
2.866
Immerhin kann ich nun mit 10.5.3 in Final Cut die 10 Bit 4K H.264 Files meiner GH5 ruckelfrei abspielen. Das ging vorher nur mit H.265.
 
I

ims

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2011
Beiträge
226
Gerade eben habe ich wieder einen (für mich) neuen Fehler bei macOS Catalina entdeckt.

macOS Catalina 10.15.3 – Programme bleiben manchmal geöffnet nach einem Neustart

Hat noch wer von Euch dieses Problem?

Ganz ehrlich: Apple kann mich langsam aber sicher mal Kreuzweise! Nachdem mein aktuelles 15" Macbook Pro (mid 2014) defekt ist, war es das für mich mit Apple. Da arangiere ich mich lieber mit Windows & Linux auf einem PC Laptop. Selbst wenn viele Fehler nicht weiter schlimm sind und hoffentlich demnächst behoben werden, habe ich keine Lust mehr das mit zu machen. Aber ich wüsste aktuell eh nicht, welchen mobilen Mac ich mir kaufen könnte. Die TouchBar ist für mich ein 100% Ausschlußkriterium für einen Kauf.
Das Problem ist Heute wieder aufgetreten. Danke für die Tipps mit dem länger warten, aber das ist mir dann ehrlich gesagt doch zu blöde. Hoffentlich wird das bald gefixt und die "gefühlten" 2 dutzend anderen Fehler auch.
 
W

win2mac

Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.296
Habt ihr den wenigstens eure Fehler mal bei Apple gemeldet? Bringt vielleicht was.
 
wakethedead

wakethedead

Mitglied
Mitglied seit
14.09.2010
Beiträge
571
Das Problem mit Mail hat mich auf Idee gebracht mal wieder "Spark" zu probieren und hey das Programm ist echt gut geworden in den letzten Jahren :)
 
Macs Pain

Macs Pain

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
6.375
Übrigens, man kann das iPhone nicht syncen während man Daten von einer externen Platte auf eine andere kopiert... :hamma::rolleyes:

Ach ja, wenn der Sync dann funktioniert, dann sind etwa 80% eines Albums ausgegraut weil „dieser Titel ist derzeit in deinem Land oder deiner Region nicht verfügbar.“ :hamma:
 
Zuletzt bearbeitet:
maba_de

maba_de

Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
15.181
... war klar, dass du jetzt kommst.

Ist der Weltuntergang bei dir schon vorbei gekommen? Wir haben ja schließlich Februar 2020. So von wegen Notarisierung und so.
übrigens, auch wenn der Weltuntergang nicht kommt, sieh dir mal diese Auswertung an:
https://www.mactechnews.de/news/art...ces-Softwarequailtaet-und-Dienste-174334.html

Die Software von Apple ist da ziemlich abgestraft worden.
Und da wurden User gefragt, die nicht so wie ich in dem Ruf stehen, alles zu kritisieren.
Am Eindruck, dass die Qualität der Software nachgelassen hat ist wohl doch etwas dran ;).

Davon ab, mit 10.15.3 läuft mein Mac endlich ziemlich rund, auch die NAS Shutdown Probleme scheinen gelöst zu sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Ritter Runkel
Ritter Runkel

Ritter Runkel

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2018
Beiträge
487
Toll, #Apfelmus weigert sich seit Tagen vehement seine Notizen zu synchronisieren. Mal wieder. Nichts nützt etwas. Die alte Leier, dies und das und jenes ab- und wieder anzumelden, bringt nichts, außer das #Apfelmus mit leichten Wurmstich diktatorisch bei zwei (!) gesyncten Notizen von über 1000 stehen bleibt. Und jetzt kommt die neueste „Qualität“: selbst wenn man sich im Browser in der iCloud anmeldet, läuft der Syncversuch unendlich, weil sich selbst dort der Strichkreis unendlich dreht.
 
herz3172

herz3172

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2004
Beiträge
270
Ob das alles „Kleinigkeiten“ sind möchte ich bezweifeln.
Schaut mal in die Foren nach Inkompatibilität von Catalina und Apple Mail Programm: aus unerfindlichen Gründen bringt auf einigen macs Das Mail Programm so den Rechner zum Absturz. Leider auch auf meinem (seit Catalina). Berichten zufolge ist der Support seit Monaten „ratlos“. Das ist jetzt auch mit 10.15.3. nicht behoben.
Persönlich weiche ich seit Monaten (bzw Catalina) auf den Mail Server meiner Uni aus. MEINE Schädigung durch Catalina hält sich also in Grenzen. Gleichwohl wäre ich froh wenn ich Mojave drauf gelassen hätte, oder anders gesagt:Die Auslieferung eines Betriebssystems mit solchen Macken über Monate halte ich für eine ziemliche Unverschämtheit.
Habe auch Catalina iMac installiert und habe überhaupt keine Probleme mit Apple Mail. Warum haben sie kein Sicherung gemacht? Hätten ohne Probleme auf Mojave zurückkehren können.
 
F

Financ

Mitglied
Mitglied seit
28.09.2017
Beiträge
436
Hat sich erledigt, kann gelöscht werden.
 
A

Alnrp

Mitglied
Mitglied seit
13.12.2018
Beiträge
7
Moin, so nun bin ich mit meinem 2017er iMac zurück auf High Sierra. Es tut mir Leid aber Catalina ist dermaßen langsam das ich es wieder runtergeworfen habe. Mag sein das es woanders besser funktioniert aber nicht auf meinem Gerät. Ich finde es ist das schlechteste BS seit Jahren. Irgendwas passt nicht ... :-(
 
rembremerdinger

rembremerdinger

Moderator
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.437
Moin, so nun bin ich mit meinem 2017er iMac zurück auf High Sierra. Es tut mir Leid aber Catalina ist dermaßen langsam das ich es wieder runtergeworfen habe. Mag sein das es woanders besser funktioniert aber nicht auf meinem Gerät. Ich finde es ist das schlechteste BS seit Jahren. Irgendwas passt nicht ... :-(
Warum nicht auf Mojave?
 
Oben