Canoscan LiDE 70 oder anderer Scanner für Intel Mac (MacBook)

  1. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Hi!

    Ich brauche einen Scanner für mein MacBook. Habe mal den Canoscan LiDE 70 ins Auge gefasst. SuFu hat dazu nix Vernünftiges gebracht. Mir gefällt, dass der lediglich USB (kein extra Stromkabel) braucht, was ihn auch für unterwegs tauglich macht.

    Kann ich den einfach anstecken und OSX erkennt den einfach so? Wenn nicht, sind die Treiber von Canon für Intel ausgelegt? Funktionieren die gut? Wie schnell ist der Scanner denn ungefähr? Die Angaben auf der Canonseite sind etwas kryptisch...

    Hat sonst jemand Alternativvorschläge bzgl. Scanner? 80 Euro ist so mein Plan (wo der Canon gut reinpasst). Wäre schön, wenn ich nix installieren bräuchte.
     
    wuschiba, 09.11.2006
    #1
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    der Lide 70 läuft gut mit einem Intelmac. Ich betreib ihn an nem MacBook und an meinem G5 iMac - bei beiden völlig problemlos. Die Software ist noch nicht universal, was aber in diesem Fall nix macht. Von Haus aus wird der Scanner ebenfalls erkannt (über "Digitale Bilder" aka image capture), kann dann aber nicht soviel wie mit dem eigenen Treiber. Zum Beispiel scan to pdf geht nur mit dem Canon-Treiber, dann aber sehr gut.

    Als "für unterwegs tauglich" würd ich ihn nicht ansehen, aber ok, gehen tut das schon.

    Zur Geschwindigkeit: das hängt von der Größe der Vorlage und der gewünschten Scanqualität ab. Bei A4 sind es etwa 8 Sekunden für 300dpi schwarzweiß, das geht dann bis über 40 Sekunden für Farbe und 2400dpi. Das ist reine Scanzeit - für die Datenübertragung und Verarbeitung im Rechner musst du noch ein paar Sekunden dazurechnen.

    Fazit: ich kann den Scanner für "normale" Ansprüche guten Gewissens empfehlen.
     
    walfrieda, 10.11.2006
    #2
  3. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Erstmal ein großes Dankeschön für Deine Antwort! :)

    Ok... Mein meistbenutzter Modus ist farbig, 150-300 dpi, meistens Dokumente. Selten mehr als das. Das kann der MacOS-Treiber aber, oder? Also, normales Scannen halt. Oder gibt es außer dem Scan-to-PDF noch Einschränkungen (z.B. in Auflösung, Farbtiefe, etc.)?

    Hintergrund der ganzen Aktion (hatte ich im ersten Beitrag vergessen): Ich hatte bisher einen Visioneer OneTouch 5600 USB. Da solche 08/15-Noname-Geräte nur unter Windows gehen, wollte ich den weiterverkaufen und mir einen neuen besorgen. Hatte keine Lust mehr, in Parallels zu scannen... ;)

    Ist er doch so klobig? Die Vorgänger wurden ja hier so gelobt, weil man sie ja so schön unterwegs benutzen könnte. War dann aber wohl nur in Bezug auf die USB-Stromversorgung gemeint...!?
     
    wuschiba, 10.11.2006
    #3
  4. mi00ro

    mi00ro MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ich hab den Lide30 der bestens funktioniert und ein gutes ergebnis liefert am intel imac sowie am G4 ibook.
    Der Treiber von Canon ist ...naja.....
    Mit VueScan funktioniert er bestens mit allen oben genannten Funktionen... allerdings gibt es die Software nicht für lau:hum:

    grüße,

    mi00ro
     
    mi00ro, 10.11.2006
    #4
  5. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    ich verwende eigentlich nur den Canon-Treiber. Damit gibt es (bisher) keine Probleme. Spricht also nix dafür, ihn auschließlich über Image Capture laufen zu lassen, obwohl es gehen würde. Aber die Tasten am Scanner kann man dann auch nicht nutzen.
    nö, klobig ist er nicht. Etwa wie ein 15" PC-Notebook, aber leichter. Also schon portabel, wenn mans braucht.
     
    walfrieda, 10.11.2006
    #5
  6. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Hi mi00ro, danke für Deinen Hinweis. Ich setze ihn mit auf meine Liste, aber eigentlich würde ich am liebsten einen haben, der nach dem "anstecken und läuft"-Prinzip funktioniert.
     
    wuschiba, 10.11.2006
    #6
  7. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Hm... Ich habe an meinem alten Scanner noch nie diese Tasten benutzt. Erleichtern die das Scannen so ungeheuer? Ansonsten, bzgl. mit oder ohne Treiber: Wenn der Treiber von Canon keine Probleme macht, dann umso besser.
    Kriegt man den in eine handelsübliche Notebooktasche verpackt?
     
    wuschiba, 10.11.2006
    #7
  8. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    beide, Lide 30 und 70, funktionieren mit "anstecken und läuft". Der 70 ist aber neuer und von der Leistung besser, dafür aber etwas teurer. Aber allein die "scan to pdf"-Funktion ist den Aufpreis mehr als wert. Gerade mit Spotlight zusammen ist es einfach unschlagbar gescannte Texte auch durchsuchen und kopieren zu können und nicht nur ein jpg davon zu bekommen. Natürlich kann man auch ein OCR-Programm drüber laufen lassen, dabei bekommt man am Ende zwar auch einen editierbaren Text, aber nicht den "überlagerten" Originalscan mit der ganzen Formatierung etc.
     
    walfrieda, 10.11.2006
    #8
  9. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    8.959
    Zustimmungen:
    1.133
    sie sind halt praktisch - Vorlage rein, Taste gedrückt. Fertig. Man kommt natürlich ohne die Tasten aus, aber sie beschleunigen so Dinge wie Kopieren oder Versenden per Mail. Nichts was man nicht auch von Hand machen kann, aber bequemer.
    sicher. Als Größenvergleich mit dem 13.3" MacBook hab ich Dir mal ein paar Bilder angehängt.
    Von der Größe gibt es sicher keine Probleme beim Transport. Ich bin nur nicht sicher ob das rumtragen dem Scanner auf Dauer so gut tut. Scanner in dieser Preisklasse sind mechanisch nicht unbedingt superstabil. Aber immerhin kann man bei Lide70 den Scankopf zum Transport arretieren.
     

    Anhänge:

    • nebeneinander.jpg
      Dateigröße:
      28,4 KB
      Aufrufe:
      80
    • P1020314.jpg
      Dateigröße:
      27,5 KB
      Aufrufe:
      66
    • P1020315.jpg
      Dateigröße:
      44,2 KB
      Aufrufe:
      54
    • P1020316.jpg
      Dateigröße:
      26,5 KB
      Aufrufe:
      49
    walfrieda, 10.11.2006
    #9
  10. wuschiba

    wuschiba Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    21
    Wow!

    Danke Walfrieda, dass Du die Fotos gemacht hast! Und natürlich auch danke für die Antworten!

    Du hast mir sehr geholfen: Ich werde das Ding jetzt einfach kaufen. :xsmile:
     
    wuschiba, 11.11.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Canoscan LiDE oder
  1. Tobich
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    267
    Tobich
    08.07.2016
  2. jensilein
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    838
    jensilein
    10.09.2015
  3. arndt
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    395
    arndt
    02.04.2012
  4. jomip
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    12.355
    leftlaner
    12.01.2014