Canon 1000D 18-55 IS Kit bei Quelle für 365.-

Fridel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
448
Hallo,

auf der Suche nach einer Einsteiger-Spiegelreflex Kamera ist mir heute der Q des Tages aufgefallen.
Eine Canon EOS 1000D als Kit mit einem 18-55 IS Objektiv für 365.- EUR.

Ist diese Kamera zu empfehlen oder sollte man doch eher auf eine 450D als Kit oder sogar einem ganz anderen Modell wechseln?

Bisher habe ich nur Bridge und analoge Spiegelreflex Kameras genutzt.

Gruß
Fridel

Edit: 369.- EUR
 
E

ecovox

......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

38102

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2005
Beiträge
553
Bei dem Preis kannst Du wirklich nix falsch machen. Aber Dir ist schon klar, das Du um ne einigermaßen Alltagstaugliche Kamera zu haben, noch mindestens zwei weitere Objektive brauchst, denn mit der Brennweite kommst Du in Praxis nicht sehr weit. Auf jeden Fall brauchst Du noch Teleobjektiv (ca. 200€) und ein Portraitobjektiv( ca. 90€) wäre auch nicht verkehrt.

Da eigentliche Problem ist das 18-55 Objektiv. Von der Qualität ist es gut, bloß es ist einfach nicht alltagstauglich, da Du mit einer 55 Brennweite nicht sehr weit kommst. Trotz all seiner Schwächen, ist das Canon EF- 17-85 die bessere Wahl und das ist leider teurer als das Kit. Fazit wenn Du Dich für Spiegelreflexkamera entscheidest, wirst Du noch ne Menge weiteres Geld los...
 
E

ecovox

......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Fridel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
448
Bei dem Preis kannst Du wirklich nix falsch machen. Aber Dir ist schon klar, das Du um ne einigermaßen Alltagstaugliche Kamera zu haben, noch mindestens zwei weitere Objektive brauchst, denn mit der Brennweite kommst Du in Praxis nicht sehr weit. Auf jeden Fall brauchst Du noch Teleobjektiv (ca. 200€) und ein Portraitobjektiv( ca. 90€) wäre auch nicht verkehrt.

Da eigentliche Problem ist das 18-55 Objektiv. Von der Qualität ist es gut, bloß es ist einfach nicht alltagstauglich, da Du mit einer 55 Brennweite nicht sehr weit kommst. Trotz all seiner Schwächen, ist das Canon EF- 17-85 die bessere Wahl und das ist leider teurer als das Kit. Fazit wenn Du Dich für Spiegelreflexkamera entscheidest, wirst Du noch ne Menge weiteres Geld los...
uih - ich habe angenommen, dass ich anfangs erstmal mit dem 18-55 auskomme...
Im Vordergrund stehen erstmal "Normalaufnahmen" bei Feiern und Festen - zum Üben sollte das ja reichen...oder?

Ein Superbilligbeispiel ist die Sigma SD 14 mit 18-200er Objektiv, da wäre durch das Objektiv einiges abgedeckt - ich befürchte aber, dass bei einem Angebotspreis im Blödmarkt für 288 EUR die Qualität nicht weit her ist...
 
E

ecovox

......
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

38102

Mitglied
Mitglied seit
14.10.2005
Beiträge
553
uih - ich habe angenommen, dass ich anfangs erstmal mit dem 18-55 auskomme...
Im Vordergrund stehen erstmal "Normalaufnahmen" bei Feiern und Festen - zum Üben sollte das ja reichen...oder?

Ein Superbilligbeispiel ist die Sigma SD 14 mit 18-200er Objektiv, da wäre durch das Objektiv einiges abgedeckt - ich befürchte aber, dass bei einem Angebotspreis im Blödmarkt für 288 EUR die Qualität nicht weit her ist...
Für den Anfang geht das schon klar, aber Dir sollte schon klar sein, dass es langfristig nicht nur bei einem Objektiv bleibt. Aber das Schöne an ganzen Sache ist, die Objektive passen ja dann auch bei Deiner nächsten Spiegelreflexkamera. Wie gesagt, das Kit-Objektiv hat eine sehr gute Qualität aber im Urlaub wirst Du wegen der fehlenden Zoomfähigkeit schnell an Grenzen stossen. Es gibt auch von Tamron Kombinationen von Weitwinkel/Zoom Objektiven aber physikalisch gesehen ist es nur ein fauler Kompromiss. Mit dem Canon EF S 17-85 oder den dem Sigma 17-70 ist man sehr gut bedient...
 

tridion

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.06.2003
Beiträge
7.283
Ein Superbilligbeispiel ist die Sigma SD 14 mit 18-200er Objektiv, da wäre durch das Objektiv einiges abgedeckt - ich befürchte aber, dass bei einem Angebotspreis im Blödmarkt für 288 EUR die Qualität nicht weit her ist...
die Sigma SD 14 hat einen anderen Sensor als die anderen Kameras ... und der ist nicht schlecht.
Hier ein Review:
http://www.colorfoto.de/Testbericht/SIGMA-SD14_561247.html
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
739
Sony Alpha 300 mit Kit-Objektiv 18-70 - deckt schon deutlich mehr ab und von der Bedienung finde ich die Kamera auch deutlich besser, insbesondere durch den LiveView und dem Stabilisator im Gehäuse.
Gibt es ab 400 Euro im Internet ;)
Ich habe meine beim Fachhändler für 450 gekauft :)
 

dvdomino

Neues Mitglied
Mitglied seit
03.12.2008
Beiträge
5
Hi,
mein erster beitrag hier.
Also das kit objektiv ist echt super. Benutze es immernoch für bestimmte Situationen.

Was ich dir empfehlen kann ist zum Kit noch das Tamron 55-200 zu holen.
So hast du dann mit 2 Objektiven recht viel abgedeckt.
Das Tamron solltest du auch unter 100€ bekommen.

Als "portraitobjektiv" würde ich dir dann das 85er 1,8 empfehlen. Echt klasse teil.
und du wirst den USM lieben.
Ansonsten vllt das 50 1,8 was dann auch schon unter 100€ zu haben ist.
(Hab es nur mal kurz angetestet und kann deswegen nicht wirklich viel dazu sagen)


Das sind halt so meine Tips die ich weitergebe an Leute die anfangen wollen mit DSLR mit Canon.


Gruss
dvdomino
 

Fridel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
448
Danke für die Antworten - mittlerweile hat mir ein Freund seine "alte" EOS 350D Kit 18-55 für einen guten Preis angeboten und meinte ich solle eher mehr Geld in ein weiteres Objektiv z.b. EFS 17-85 stecken, was man für die meisten alltäglichen Aufnahmen gut einsetzen könne.

Jetzt bin ich am überlegen, was ich machen soll... ;)
 

AleKra

unregistriert
Mitglied seit
31.08.2008
Beiträge
109
Ich habe mir die Kamera letzte Woche gekauft.
Ich hatte vorher eine Bridge-Kamera mit 18x Zoom, die den Geist aufgegeben hat und das Nachfolgemodell hätte in etwa so viel gekostet wie die Canon.
Von der Bildqualität her ist sie um Längen besser (auch wenn's nur das Kit-Objektiv ist) und auch mit Makroaufnahmen kommt sie besser klar.
Zusätzlich habe ich mir noch ein Sigma 55-200 Objektiv gekauft, um den Verlust an Zoom etwas zu kompensieren und habe das hier schon beschriebene Weitwinkelobjektiv auf der Einkaufsliste.
Das Schöne ist wirklich, dass die Objektive auch auf der nächsten Kamera noch ihren Dienst tun werden.

Ich habe den Kauf auf jeden Fall nicht bereut und kann nur zu der Kamera raten. Als Gelegenheitsknipser wäre die Mehrausgabe für eine teurere Kamera vielleicht nur aus einem Grunde überlegenswert: ein schwenkbarer Monitor anstatt eines Suchers wäre fein. Den gibt's allerdings nur eine Preisklasse höher.
 

dvdomino

Neues Mitglied
Mitglied seit
03.12.2008
Beiträge
5
also den Rat deines Freundes kann ich nur zu stimmen.
Lieber eine "kleinere" Kamera aber dafür bessere Objektive.
Es macht nämlich keinen Sinn sich zb eine 1er zu kaufen und dann ein 50 1,8 draufzuschrauben. (So Leute gibt es!!!)
Da wurde wirklich am Falschen Ende gespart.

Noch ein Tip. Bei deiner Objektivwahl solltest du darauf achten ob du ef oder ef-s kaufst.
ef-s kann du NICHT auf die großen Kameras machen (5er und 1er). Vllt kommst du ja mal dazu so eine zu kaufen und ärgerst dich das dein Objektiv nicht mehr drauf passt.
 

Fridel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.09.2006
Beiträge
448
so nun habe ich beide hier liegen und muss sagen...die 1000d werde ich wohl wieder zurückschicken - die 350d reicht mir erstmal - das ersparte Geld stecke ich lieber in ein zweites Objektiv.

Falls jemand Interesse an der 1000D mit dem 18-55 IS Objektiv hat -> bitte kurz ne PM.
Ich gebe sie für den gleichen Preis weiter -> 369 EUR.
 

freedolin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
1.589
Probier beide mal reichlich aus. Der Autofokus der 350D ist recht bescheiden, was die Genauigkeit angeht. Ich habe aber noch keine 1000D benutzt und kann Dir daher nicht sagen, ob der AF der Kleinen wesentlich besser ist (er sieht dem Modul der 350D recht ähnlich).

Wenn Du aber die Wahl zwischen 18-55 IS und 18-55 (ohne IS) hast, dann nimm auf alle Fälle die Variante mit IS! Die ist deutlich besser als die nicht stabilisierte Version.

-- Markus
 

Knie

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
179
Wenn Du eine neue Kamera habe willst, schlag' bei dem Angebot zu. Der Preis ist ok und auch das Kit-Objektiv reicht für viele Gelegenheiten aus. Und das Set ist zudem den meisten Kompakten überlegen...

Mit dem Set legst Du Dich dann aber auch auf Canon fest. Nach dem güstigen Einstieg kommen garantiert weitere Kosten auf Dich zu (Blitz, Objetive, Zubehör), wenn du erst mal angefixt bist. Das Argumentgilt aber genau so für alle anderen Hersteller, die Angebote für Einsteiger machen.

Wie eingangs gesagt: Falsch machst Du da wohl nix.
 

derjonas

Mitglied
Mitglied seit
23.03.2007
Beiträge
128
hätte da auch mal eine zwischenfrage...

bin auch ein "neuling" und würde mir gerne einem freund die eos 350d abkaufen.

er würde mir seine für 250€ + dem standart kit objektiv verkaufen... ist das preislich noch i.o. oder meint ihr dann lieber das doppelte und die 450d kaufen?

p.s. ich möchte mich langsam an die fotografie-welt rantasten und auch erstmal nur "normale" bilder machen...

lg
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
739
Für nen 100er mehr bekommst Du die EOS 1000 neu (und mit Garantie).

Für nen 80er mehr bekommst Du die Sony Alpha 200 neu (und mit Garantie).

Ich würde die Sony nehmen ;)
 

freedolin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.05.2006
Beiträge
1.589
Für nen 100er mehr bekommst Du die EOS 1000 neu (und mit Garantie).
... und mit besserer Linse.

Für nen 80er mehr bekommst Du die Sony Alpha 200 neu (und mit Garantie).
... und mit schlechterer Linse.

Ich würde die Sony nehmen ;)
... und ich die 1000D ;)

-- Markus
 
Oben