Calibre Web auf Synology > 502 Bad Gateway-Fehler?

msg

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
31.07.2005
Beiträge
1.890
Punkte Reaktionen
28
Ich bin beim Einrichten von Calibre Web auf meiner Synology-DiskStation nach dieser Anleitung vorgegangen und es hat auch alles wie auf den screenshots gezeigt, funktioniert bis zur Einrichteseite!
Als Login-screen haben ich mich als admin mit den i.d. Anleitung vorgegebenen Daten "admin/admin123" angemeldet, danach hat der Browser einen Fehler angezeigt und die Seite nicht mehr geladen.
Mit einem anderen Browser konnte ich auf die {IPdesNAS}:8080-Seite gehen und hab mich diesmal als "Guest" angemeldet > gleicher Fehler!
Mit einem 3. Browser netto ... doch jedesmal der gleiche Fehler ..
Nun komme ich mit meinen 3 Browsern immer nur auf die 502-Fehler-Seite ...

Könnte mir jmd. von euch sagen, wie ich da weitermachen kann?
Danke und Liebe Grüße, Sandro
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
15.276
Punkte Reaktionen
10.526
Ein "502 Bad Gateway"-Fehler ist meist serverseitig zu suchen.
Versuche es erstmal mit einen Browser im Safemode (Chrome > Incognito oder Firefox > Safemode start).

Kontrolliere mal die php-Versionen – für bzw. bis welche die Software ist und welche Version aktiv läuft.
Kommt vor, dass ein 502-Fehler vom php her kommt.

edit:
Ah, wenn der Docker Container nicht richtig startet oder 'noch' startet vom reload her, dann bekommst du auch einen 502.
 

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Hi msg,
wenn du das Problem noch besteht bzw. du noch nach einer Lösung suchst, dann lasse bitte einen Screenshot von dem 502 da. Ich bin der Typ, der diese Anleitung verbrochen hat und würde dir gerne helfen.
Ich denke, dass der 502 nichts mit dem Browser zu tun hat. Bitte poste auch einmal die Container-"Logs" bzw. Protokoll, die du in den Container-Details deiner Synology-Docker-App findest.

Wenn du gute Linux-Kenntnisse hast, dann kannst Du auch das "linuxserver/calibre-web"-Docker-Image verwenden. Ich werde dazu demnächst ein zweites, besseres Tutorial schreiben.

Danke und beste Grüße aus Berlin
Chris
 

guidoweb

Registriert
Dabei seit
16.02.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,

erstmal vielen Dank für die super Anleitug!

Ich habe auch so eine Meldung 503 bekommen, aber erst nach einer Portverstellung.

Mich würde interesieren, ob eine Mäglichkeit besteht auf den Calibre-web über Domane zuzugreifen.

Ich kann auf meine Synology über zBsp. https://domane.de:5005 zugreifen. Wenn ich im Calibre einen Port zuweise, dann kann ich über interne IP und den zugewiesenen Port auf das Calibreprogramm zugreifen.
Aber wie kann ich Calibre einstellen, dass das Calibreprogramm nich über interne IP, sondern den Weg über Domane geht?

Vielen Dank!

VG
Guido
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Hi @guidoweb ,
wenn ich ein leeres/nigelnagelneues Verzeichnis wähle und dort davor keine "metadata.db"-Datei reingelegt habe, dann sehe ich einen Fehler (siehe Screenshots 2)

Bildschirmfoto 2021-02-21 um 17.05.00 (2).png Bildschirmfoto 2021-02-21 um 17.09.24 (2).png
Wenn Du das zweite siehst, dann solltest du vorher eine leere Bibliothek in das Verzeichnis packen. Ich habe im Tutorial dieses Zip-Empfohlen:
https://drive.google.com/file/d/1zfeU7Jh3FO_jFlWSuZcZQfQOGD0NvXBm/view

Es muss eine metadata.db mit Inhalt im Books-Verzeichnis liegen.
Bildschirmfoto 2021-02-21 um 18.02.23.png


Ich denke, dass @msg vielleicht auch diesen Fehler gemacht hat. Wenn man daraufhin zurück auf die Start-Adresse "ip : port" geht und dort die login-Daten eingibt, dann sieht man wieder einen Fehler.
Ich werde aber jetzt wirklich mal ein neues Tutorial schreiben. Sonst könnten wir uns auch einmal zu eine teamviewer-Session auf meinem Rechner treffen.

Nachtrag:
Ich habe jetzt noch einmal mein heutiges Setup als Tutorial beschrieben. Dieses wird so auch noch einmal online auf einen zweiten Calibre-Server mit einer zugangsgeschützter Subdomain gespiegelt.
https://www.christian-knedel.de/index.html@p=387.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,

ich habe die gleichen Probleme. Nach der Anleitung komme ich auch bis zur "config"-Seite und wenn ich dort die vorgeschlagen Änderungen ("/calibre") und speichere, bekomme ich Fehlermeldungen im Browser.
Beim ersten Versuch bekam ich einen 502 Bad Gateway-Fehler. Dann habe ich den Container wieder gelöscht und neu aufgesetzt.
Nun gibt es nach der config-Seite einen Internal Server Error.
Da ich jetzt seit zwei Tagen daran rumprobiere und nicht weiterkomme, möchte ich mal fragen, ob Du eine Idee hast, wie ich das Problem weiter einschränken kann.
Im Docker-Log steht nichts und im apache-log auch nicht.
Vielen Dank.
Habak
 
Zuletzt bearbeitet:

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Hi Habak,
wie bereits beschrieben, muss der "Location of Calibre Database"-Pfad als Volume in Docker mitgegeben werden.
Die Lösung das Problem ist, dass auch gleich eine Datenbank hereingelegt wird.
-> Calibre-Web erstellt keine eigene Datenbank, sondern wirft einen Fehler <---

Schritt 2: Calibre- Bibliothek erstellen

Nun kopiere ich eine bestehende Bibliothek oder „diese leere Beispiel- Bibliothek“ in das neue Verzeichnis. Ich selbst habe die bestehende Bibliothek der Desktop-Applikation kopiert.
 

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,

vielen Dank für den Tipp.
Ich hatte in Docker den Ordner mit den Calibre Dateien und der Datenbank angegeben und mit /calibre gemountet.
Ich habe Deine super Anleitung penibel eingehalten und auch mal in Deine neue Anleitung für Synology-Profis reingeschaut, ob ich dort noch einen Hinweis finde.
Mich würde interessieren, ob ich irgendwelche Scripts auslesen kann, mit denen man feststellen kann, was schief läuft.
Was ich im Profi-Setup nicht verstanden habe war (denn das würde ich gerne mal alternativ probieren):
ports Bei den Port muss der vordere Teil „8055:“ angepasst werden.
Ist der Port ein NAS-Port und insofern von mir (nahezu) "beliebig" wählbar (nicht 80,433,7000, etc.) oder etwas anderes?
Vielen herzlichen Dank für Deine Unterstützung

Liebe Grüße
Habak
 

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Der Port ist frei wählbar. 80 und 443 wird aber sicher schon durch das DSM genutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,
ok, vielen Dank.
Für die Fehlersuche hast Du auch keine Idee oder?

Viele Grüße
Habak
 

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Und im dem "/calibre"-Verzeichnis liegt auch vor dem Durchführen des "Configuration-Schritts" eine matadata.db mit mehr als 0 kb?
Das ist strange! Kleine Info, eine leere hat auch 300kb
 

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Warum strange? Ich habe einen "gemeinsamen" Ordner namens Docker und dort das Verzeichnis calibe erstellt und dann dort (zur Sicherheit) auch die metadata.db reinkopiert. Also die aus dem eigentlichen Verzeichnis, in dem Calibre liegt.
Aber nur zur Sicherheit, ob ich alles korrekt verstanden habe:
In Docker: "richtigen Calibre-Ordner" ---> mounten auf /calibre
(Zur Sicherheit habe ich aus dem "richtigen Calibre-Ordner" die Datenbank auch nach Docker/calibre kopiert.
In der Configuration gebe ich aber /calibre an und NICHT den "richtigen Calibre-Ordner" oder?

Noch eine Frage: wenn der Docker-Container gestartet ist, wird dann automatisch das Verzeichnis "Docker/calibre" erstellt, denn das habe ich von Hand erstellt.

Viele Grüße
Chris
 

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Hi Chris,
Du kannst Zugriffsrechte und das Mounting über den Terminal-Reiter prüfen. Mein /books ist bei dir /calibe :
Bildschirmfoto 2021-03-17 um 20.48.01.png


Sonst ist alles richtig, denke ich! ich würde mir sehr gerne das Problem mit dir angucken. Hast Du Zoom oder sowas ? Einladung via PM an mich
 
Zuletzt bearbeitet:

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,

vielen Dank, werde es morgen probieren und ggf. nochmals neu aufsetzen. Melde mich!
Noch einen schönen Abend.
Viele Grüße
Habak
 

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,

ich habe die Zugriffsrechte geprüft:
calibre.jpg

und die Datenbank auf höhere Rechte gesetzt.
Dann in die Konfiguration und nach dem Speichern wieder ein Internal Error.
Was ist bitte PM (.. Einladung via PM an mich )?
Viele Grüße
Habak
 

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
Hallo Chris,
also mit der leeren DB klappt es problemlos. Wenn ich aber anschliessend mein "Calibre-Desktop"-Dateien alle in das ausgewählte Verzeichnis kopiere, bekomme ich einen "Internal Server Error".
Zur Erklärung: Meine Calibre-Bibliothek liegt auf einem Windows-Server und von dort mache ich eine Synchronisation mit dem NAS-Verzeichnis, so dass auf beiden der gleiche Stand vorliegt. Also habe ich nach dem ersten erfolgreichen Test die "Datenbank" überschrieben.
Hast Du vielleicht eine Idee wo der Fehler liegt?
Nur zum Verständnis: Was ist bitte PM (.. Einladung via PM an mich )?

Vielen Dank und viele Grüße
Habak
 

365Christian

Neues Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
3
Oje! Ich denke, dass es an der metadata.db, der sqllite-DB liegt.

Ich würde empfehlen, dass Du ein Backup alle Bücher aus der Windows-DB machst.
Packe Dir die leere - DB auf das Windows-System und importiere nur ein paar alte Bücher neu. Anschließend synchronisierst Du den Windows-Ordner mit der Synology. Wenn alles geklappt hat und die Titel auch in calibre-web sind, dann importierst Du den Rest.
 

Habak

Neues Mitglied
Dabei seit
14.03.2021
Beiträge
24
Punkte Reaktionen
0
ich flippe noch aus!!!
Container vorsorglich gelöscht, dann neu erzeugt. Im bisherigen Verzeichnis alle Dateien gelöscht und die leere DB eingespielt.
Nach der config-Seite kommt wieder Internal Server Error.
Ich finde keine log-Dateien zu denen hier etwas steht. Auch im Protokoll sind keine Fehler aufgeführt.
 
Oben Unten