CAD Prog für Mac

Neu mit Mac

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.10.2005
Beiträge
12
Hallo,

ich suche im moment ein CAD Prog (Freeware) für MAC.

Habe ein Ibook G4 (bzw. G3 ist das andere). Das Prog würde aber
auf dem G4 benutzt werden.

Ich brauche das Prog nicht für großartige Sachen. Hauptsächlich nur
zur Planung von Möbeln bzw. Räumen.

Danke im vorraus
Yvonne
 

der_maks

Mitglied
Registriert
23.06.2005
Beiträge
53
Wenn es Dir haupsächlich um das Designen von Möbeln und Räumen geht, ist Blender ( www.blender.org ) sehr zu empfehlen. Das Programm erfordert allerdings einige Einarbeitungszeit.
Im reinen CAD-Bereich sind mir keine vernünftigen Freeware-CAD-Programme bekannt. Auf kommerzieller Seite ist Vectorworks ( www.vectorworks.org ) sehr zu empfehlen. Falls Du noch Studentin bist, gibt es dort für 100 Euro eine voll funktionsfähige Studentenlizenz. Diese beinhaltet sogar Renderworks.

gruss
der_maks
 

Texas_Ranger

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2005
Beiträge
2.442
Autocad gibts nicht für Mac, oder?
Wir arbeiten nämlich in der Schule nur mit Autocad, das kriegen wir auch gratis zur Verfügung gestellt. ich hab jetzt keinerlei Lust mir für Acad eine DOSe zu kaufen, oder mir ein CAD-Programm zu kaufen, das dann vielleicht keine Acad-Dateien lesen kann, und in das ich mich selber einarbeiten muß weil sich in meinem Umfeld kein Schwein damit auskennt.
Hat jemand eine Lösung außer VirtualPC?
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
Texas_Ranger schrieb:
Autocad gibts nicht für Mac, oder?
Wir arbeiten nämlich in der Schule nur mit Autocad, das kriegen wir auch gratis zur Verfügung gestellt. ich hab jetzt keinerlei Lust mir für Acad eine DOSe zu kaufen, oder mir ein CAD-Programm zu kaufen, das dann vielleicht keine Acad-Dateien lesen kann, und in das ich mich selber einarbeiten muß weil sich in meinem Umfeld kein Schwein damit auskennt.
Hat jemand eine Lösung außer VirtualPC?
nein autocad gibts nur für die dose. wenn du darauf angewiesen bist wirst du auch nicht um eine dose rumkommen.

in welchem bereich arbeitet ihr mit cad? maschinenbau, bautechnik,...

je nach dem gibts verschiedene programme für den mac. die dateien kannst du aus autocad als dxf speichern und in jedem andren program öffnen.

das einzige problem besteht bei dxf darin, dass es bei komplexen arbeiten nicht alle informationen (zb. layer) nicht übernimmt.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.066
mit VirtualPC dürftest du auch nicht viel Spass haben, es sei denn du suchst deine Erfüllung in der Entdeckung einer neuen Form vom Langsamkeit.
Mit acad natürlich.
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
nachsatz:
virtual pc und cad ist nicht möglich.

acad hat so schon auf dosen ne miese performance, finde ich
 

yosemite

Aktives Mitglied
Registriert
29.01.2004
Beiträge
1.150
misti schrieb:
bei komplexen arbeiten nicht alle informationen (zb. layer) nicht übernimmt.

layer übernimmt es sehr wohl... layouts je nach dxf-version

sonderzeichen kannste vergessen mit dxf.


ich suche leider auch schon lange ne richtig gute mac-alternative für auto-cad... gibts leider nicht.

archicad vieleicht... ist halt mehr für architekte (welch wunder :D)
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
yosemite schrieb:
layer übernimmt es sehr wohl... layouts je nach dxf-version

sonderzeichen kannste vergessen mit dxf.


ich suche leider auch schon lange ne richtig gute mac-alternative für auto-cad... gibts leider nicht.

archicad vieleicht... ist halt mehr für architekte (welch wunder :D)
stimmt. je nach dxf version. aber 100 prozent kompatibel sind halt nur die proprietären formate der einzelnen cad-anwendungen.

ich muss mich im büro auch mit autocad quälen, weil wir im kanalbau nur 2d brauchen und die ganzen spezialanwendungen für verschiedenste berechnungen der kanalnetze nur mit autocad kompatibel sind.

vectorworks wäre eventuell eine möglichkeit für dich da es eine mischung aus 2d und 3d programm ist.
archicad ist rein 3d
 
Zuletzt bearbeitet:

yosemite

Aktives Mitglied
Registriert
29.01.2004
Beiträge
1.150
misti schrieb:
nachsatz:
virtual pc und cad ist nicht möglich.

acad hat so schon auf dosen ne miese performance, finde ich


ich behaupte das gegenteil... schon mal andere CAD-Programme gesehen... uiui... dagegen ist ACAD ein traum. manchmal schmiert das ding ab, das stimmt. lokal läuft es aber recht flott.

prozessor muss nicht so schnell sein, nur RAM brauchts genug und die HD muss schnell sein... um grössere dokumente einzulesen.

AutoCAD 2000 (der unterschied zu 2004 ist nicht gewalltig) läuft bereits mit einem P3 500MHz / 512MB flüssig.. soviel zu rechenintensives programm...
 

misti

Aktives Mitglied
Registriert
09.06.2004
Beiträge
3.427
yosemite schrieb:
ich behaupte das gegenteil... schon mal andere CAD-Programme gesehen... uiui... dagegen ist ACAD ein traum. manchmal schmiert das ding ab, das stimmt. lokal läuft es aber recht flott.

prozessor muss nicht so schnell sein, nur RAM brauchts genug und die HD muss schnell sein... um grössere dokumente einzulesen.

AutoCAD 2000 (der unterschied zu 2004 ist nicht gewalltig) läuft bereits mit einem P3 500MHz / 512MB flüssig.. soviel zu rechenintensives programm...
vielleicht liegts nur an unseren miesen dosen. bei arbeiten gehts eigentlich aber zum starten braucht es schon ziemlich lang. aber das ist ne andere geschichte.

ja ich kenne andere programme.
hab in meiner schulzeit mehrere jahre mit archicad gearbeitet :)
 

yosemite

Aktives Mitglied
Registriert
29.01.2004
Beiträge
1.150
misti schrieb:
vielleicht liegts nur an unseren miesen dosen. bei arbeiten gehts eigentlich aber zum starten braucht es schon ziemlich lang. aber das ist ne andere geschichte.

leider liegen pläne, lizenzen und benutzer oft auf servern... nicht das dies schlecht wäre, meist ist einfach das netzwerk zu lahm :D
 

Texas_Ranger

Aktives Mitglied
Registriert
11.11.2005
Beiträge
2.442
Also ich war mit VPC und ACAD 2004 jetzt ganz erfolgreich. Wir haben eher kleine Zeichnungen (Einfamilienhaus-Grundriß als größte Datei, sonst kleine Schaltpläne die sich auf eine A3-Seite plotten lassen). VPC (Win 2k) läuft am iBook G4 1,1 789MB RAM gefühlsmäßig schneller als ACAD am alten Schulrechner (PIII 500 mit miesen 64MB RAM). Zumindest die jetzige Projektarbeit sollte ich mit der Kombination ganz gut überstehen, Diplomprojekt wird sich zeigen wenn so weit ist (da kommen dann ganze Kraftwerksanlagen...)
 

reddrummaster

Neues Mitglied
Registriert
03.11.2005
Beiträge
7
Ich studiere Maschinenbau und habe bis jetzt her nog kein gutes 3D CAD Programm gefunden. 2D Programma sind genügend für OS X (Vectorworks). Auf meine Schule brauchen wir AutoCad Inventor 10 und habe auch bei Philips mit Unigraphics gearbeitet.
Wenn ich tseichne nimm ich normale weise meinen P3 750mhz Toshiba Notebook der ich in 2001 bekommen habe. Ist auch nicht echt schnell und hat das schöne OS aus Redmond auf die Festplatte.
 
Oben