Bug in OS X 10.2.4? Ordner "Programme" samt Inhalt plötzlich englisch!

Thomac

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.02.2003
Beiträge
935
Punkte Reaktionen
4
Guten Abend,

das Problem trat bereits an meinem Arbeitsplatz auf - nun habe ich das gleiche Problem zu Hause: Der Ordner "Programme" heißt plötzlich "Applications", sämtliche OS X - Software hat den englischen Namen statt dem deutschen. (z.b."image capture" statt "digitale Bilder".) Startet man die Programme, heißt das Programm in der Menüleiste jedoch wieder "digitale Bilder". Zugriffsrechte habe ich überprüft, Neustart habe ich auch gemacht, hat jemand einen Vorschlag (ausser System-neuinstallation)?

Viele Grüße
Thomas
 
A

abgemeldeter Benutzer

Das ist ein bekannter Bug im Mac OS X 10.2 Finder. Wenn Du in den Voreinstellungen die Option Suffix immer anzeigen aktivierst, werden die Ordnernamen nicht lokalisiert angezeigt.
 

Thomac

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.02.2003
Beiträge
935
Punkte Reaktionen
4
...habe es ausprobiert, jetzt ist wieder alles ok... vielen Dank!
Hatte schon alle möglichen .plist Dateien weggeworfen und bin fast verzweifelt.... gibt es sowas wie eine "bugliste" hier bei macuser.de?

Herzliche Grüße
Thomas
 

Tutlex

Mitglied
Dabei seit
22.10.2002
Beiträge
140
Punkte Reaktionen
0
Das wär mal ne gute Idee.

...wo is der Admin...
 

Slickert

Neues Mitglied
Dabei seit
08.08.2003
Beiträge
20
Punkte Reaktionen
0
wau, das selbe problem hab ich auch !!!!!


alles in englisch


aaahhhhhhh

hilfe


es wird immer schlimmer

jetzt hat meine tastatur schon keine umlaute mehr

und wo immer das "y" war steht jetzt "z" !!!!!!!!!
 
A

abgemeldeter Benutzer

Dann solltest Du die Tastaur wieder auf deutsch umschalten. (Kontrollfeld Landeseinstellungen, Tastaturmenü)
 
Oben