Buffalo Link-Station - Fehlermeldung

mauso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2017
Beiträge
8
Hallo,
aus meiner Windows-Umgebung habe ich noch eine Buffalo Linkstation Quad übrig, die ich versucht habe, am iMac in Betrieb zu nehmen. Das hat auch geklappt, irgendwann kam es aber zu Problemen, dass ich nicht mehr auf die Freigabe zugreifen konnte, das Einrichten von Benutzern auf dem NAS und den Zugriff als registrierter Benutzer hat auch nicht so geklappt, wie ich mir dies vorgestellt habe.
Beim Systemstart kam immer eine Meldung, dass der Server nicht erreichbar war und so weiter. Das hat mich ehrlich etwas genervt, so dass ich das NAS nicht mehr nutzen möchte. Ich vermute auch, dass das Teil ggf. zu alt ist - ich habe auch immer mal Meldungen erhalten, dass eine Funktion in dieser Version nicht funktioniert (ich glaube das war nach der Benutzereinrichtung auf dem NAS und den darauf folgende Einloggversuch über den Finder).
Wie dem auch sei, das NAS ist abgeschaltet und startet auch nicht automatisch, wenn der Mac angeschaltet wird. Logischerweise wird auch nichts dergleichen im Finder angezeigt.

Und dennoch erhalte ich jedes Mal nach einem Neustart folgende Meldung:
"Beim Verbinden mit dem Server "LS-QL3D" ist ein Fehler aufgetreten.
Möglicherweise ist der Server nicht vorhanden oder zurzeit nicht verfügbar. Überprüfe den Servernamen oder die IP-Adresse sowie die Netzwerkverbindung und versuche es dann erneut."

Mhhh, es kann nicht klappen, wenn das NAS / in diesem Fall der Server (?) ausgeschaltet ist.
Bei der damaligen Inbetriebnahme sollte ich, um die Freigabe zu mounten im Finder über "Gehe zu" --> "Mit Server verbinden" den Server über die IP-Adresse eintragen. Hier habe ich gesehen, dass man die zuletzt genutzen Server auch löschen kann, diese Liste ist jetzt leer und es gibt keinen weiteren Server, mit dem ich mich verbinden möchte.

Wo könnte denn noch irgendetwas versteckt sein, dass meinen Mac mit einem NAS verbinden möchte? Könnt Ihr mir hier weiter helfen?

Wenn Ihr noch Informationen benötigt, dann immer her damit, ich werde versuchen, diese dann zu liefern.
Viele Grüße und vorab schon mal vielen Dank,
Michael


edit: iMac 27'', macOS Sierra, 10.12.6
 
Zuletzt bearbeitet:

WollMac

Mitglied
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
7.175
Moin und herzlich willkommen hier.
Ich kenne mich mit Netzwerken nicht aus, kann dir aber sagen, dass als erstes hier die Frage nach dem Mac-Modell und dem Betriebssystem kommen wird.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mauso

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.088
Hi,
an den TE, selten so einen wirren Thread gelesen, bitte das ganze etwas strukturierter neu aufsetzen u mehr wichtige Infos einfliessen lassen !!
 

freucom

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
2.473
Wo könnte denn noch irgendetwas versteckt sein, dass meinen Mac mit einem NAS verbinden möchte? Könnt Ihr mir hier weiter helfen?
Moin,
ich vermute, dass unter Finder > Einstellungen > Seitenleiste
unter Freigaben ein Häkchen bei „Verbundene Server“ gesetzt ist.
 

mauso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2017
Beiträge
8
Ja, hier war der Haken "Verbundene Server" gesetzt. Habe diesen Haken entfernt und neu gestartet. Leider kommt die Meldung immer noch.
Auch in den Startobjekten erkenne ich nichts, was auf das NAS hindeutet.
 

mauso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2017
Beiträge
8
Danke für den Link für den NAS Navigator. Den habe ich erneut installiert. Das NAS und mein Mac liegen im selben Adressbereich. Daran kann es auch nicht liegen.
Kann es sein, dass sich der Mac Freigaben merkt auch wenn die nirgendwo mehr angezeigt werden? Ich hatte über die Web-Schnittstelle des NAS einen Freigabeordner erstellt. Dieser wurde auch mal im Finder angezeigt - leider hat es mit dem Zugriff damals nicht geklappt, so dass ich den Ordner über die Web-Schnittstelle wieder gelöscht habe. Kann sich der Mac so etwas merken?
 

diver68

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
431
Geh mal in die WebOF des NAS und lösche die Freigabe. Dann schau mal, ob AFP/SMB Freigaben angehakt ist, ggf. Bonjour, und erstelle einen neuen User sowie eine neue Freigabe.
 

mauso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2017
Beiträge
8
AFP ist aktiv, eine Einstellung für SMB habe ich nicht gefunden. Neue Freigabe erstellt und einen neuen Benutzer. Im Finder sehe ich jetzt, dass ich als Gast angemeldet bin und Zugriff auf den neunen Freigabeordner habe. Das Problem mit dieser Meldung oben ist aber immer noch vorhanden.
 

diver68

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
431
Dann geh jetzt im Finder beim NAS Laufwerk auf "Verbinden als" und gebe den Nutzer und dessen PW an, welches Du in der NAS hinterlegt hast
 

mauso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2017
Beiträge
8
Damit ich diese Abfrage (Benutzername / Passwort) bekomme, muss ich in der WEB-Oberfläche die Zugriffsbeschränkungen einschalten und dem User die entsprechenden Berechtigungen zuweisen. Das habe ich gerade gemacht. Zurück im Finder habe ich dann den Button "Verbinden als" gedrückt, hier dann nur den Benutzernamen und das Passwort eingetragen. Jetzt bekomme ich die Folgende Meldung:
"Beim Verbinden mit dem Server "LS-QLC3d" ist ein Fehler aufgetreten.
Die Version des Servers, zu dem eine Verbindung hergestellt werden soll, wird nicht unterstützt. Wende Dich zu Behebung des Problems...."

Wenn ich in dem Fenster zur Benutzer und Passworteingabe den Zugriff als Gast auswähle, passiert nichts, ich sehe auch keinen freigegebenen Ordner.
 

diver68

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2011
Beiträge
431
Kannst Du auf der NAS noch ein Firmware update machen? Auf der von mir verlinkten Seite ist auch ein Firmware Updater für Mac.
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.659
dann ist sehr wahrscheinlich die buffalo-firmware nicht auf dem aktuellen stand.

edit: viel zu langsam.
 

mauso

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.09.2017
Beiträge
8
FW update ist laut der Web-Oberfläche nicht nötig, das NAS hat bereits die angebotene Version 1.11. Ich werde aber irgendwie den Verdacht nicht los, dass die Probleme mit irgendeinem Link zu tun haben, der, wie die Meldungen immer sagen nicht mehr erreicht werden kann.
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.659
wenn AFP nicht geht, weil die firmware zu alt ist (der client will keine alte authentifizierungsmethode mehr verwenden, was man auch umständlich wieder einrichten könnte), bleibt nur noch SMB/Windows. da könnte man via cifs:// statt smb:// verbinden.
 
Oben