*BSD au ibook

Dieses Thema im Forum "Mac OS - Unix & Terminal" wurde erstellt von unix geek, 24.05.2004.

  1. unix geek

    unix geek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2004
    Hi,

    Ich spiele mit dem Gedanken mir ein iBook zu kaufen, da ich mein PC-Laptop hergebe.
    Jetzt interessiert es mich, wie ich am besten OS X und Net/OpenBSD nutzen kann.
    Funktioniert Dual-Boot? Kann ich eventuell auf einer externen Festplatte das BSD booten?
    Oder bietet sich so was wie VirtualPC an? Wobei mir VPC dafür nicht gefällt, da es einen 386
    emuliert, und *BSD gibts ja auch nativ auf PPC.
     
  2. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    DualBoot geht.

    VirtualPC hat den Vorteil, dass Du es parallel zu Mac OS X laufen lassen kannst und dann zwischen beiden (oder mehreren) sozusagen ein "Netzwerk" einrichten kannst.

    Ich hab auf meinem iBook ein Virtual PC; darauf läuft ein u. a. FreeBSD.
    Es können auch mehrere Systeme nebeneinander laufen (zB noch ein Linux dazu)
     
  3. unix geek

    unix geek Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    17.05.2004
    Super, dann ist ja alles bestens! Danke
     
  4. lordsony

    lordsony MacUser Mitglied

    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    14.05.2003
    Hey ihr!

    Hab noch nie *BSD benutzt (nur Linux), würds aber gern mal auf meinem iBook ausprobieren. Auf den Seiten von OpenBSD steht aber nur das an einer PowerPC umsetzung gearbeitet wird...kann mir irgendjemand einen Link zu Free/OpenBSD geben (für PowerPC) sowie FAQ's zum einrichten?

    Danke euch
    Tom
     
  5. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    FreeBSD läuft nicht auf PowerPC - darum VirtualPC
     
  6. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.03.2004
    Das einzige der populären BSDs wie Open-/Net-/Free-BSD das ohne wenn und aber auf dem PowerBook läuft ist NetBSD. FreeBSD bootet momentan bis in den Single-User Modus, was schon sehr weit ist und bei OpenBSD weiß ich es aktuell nicht.

    Mehr Informationen findest du hier auf den MacPPC Seiten des NetBSD Projektes.

    Mehr zur Installation hier in dieser Email da ist beschrieben, wie du ein Dual oder sogar ein Triple, also noch OS 9 dazu, Bootsystem einrichtest. Für 5 Dollar sicher hilfreich ist der Artikel in dem Magazin hier. Der Tip stammt aus diesem Thread im googles groups archive.

    Ebenfalls hilfreich könnten die Mails mit der Überschrift "Partitioning the disk with OS X" aus dem NetBSD Mailarchiv sein. Zu finden hier .

    Ansonsten gibt es sicherlich wie mit YellowDog Linux auch ein spezielles Mac BSD, hab mich aber in die Richtung noch nicht weiter schlauer gemacht. Der Anreiz ist aber da, da ich BSD für mich als Zeitbetriebssystem durchaus reizvoll fände.
     
  7. maceis

    maceis MacUser Mitglied

    Beiträge:
    16.693
    Zustimmungen:
    602
    Mitglied seit:
    24.09.2003
    OpenBSD läuft auf NewWorld PowerMacs auch ;)
     
  8. Maveric

    Maveric MacUser Mitglied

    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.03.2004
    @maceis: Danke. Wußte ich nicht, da mir OpenBSD zu "sicher" ist :) und als Arbeitssystem nie wirklich sympathisch war.

    Dass es seine Berechtigung hat und es Systeme gibt auf denen ich aus Sicherheitsgründen durchaus als zur Wahl stehendes OS heranziehen würde, stell ich nicht in Frage.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen