Benutzerdefinierte Suche

Brennen und komprimieren von Filmen

  1. manolo

    manolo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hätte zwei Fragen:

    1. Kann man einen drei Minuten Film der 4 GB groß auf DVD brennen und diesen dann auch anschauen.
    Ich kann mir nämlich kaum vorstellen, dass der dvd player/drive in der lage ist die komplette dvd in 3 minuten komplett auszulesen.

    2. Wie komprimiere ich einen 4 GB am besten; so dass man noch gute qualität hat. Komprimiere ich ihn nämlich als mpeg4 auf ca. 300 MB dann ist die Qualität gleich ziemlich schlecht. Ich verstehe das nicht, weil auf eine FilmDVD passen ja 2 h in guter Qualität.

    Danke für die Hilfe
     
    manolo, 22.06.2005
  2. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    In welchem Format hast du denn deinen 3min-Film gespeichert? Selbst im DV-Format braucht man doch "nur" 1GB für 5 Minuten.

    Natürlich kann dein DVD-Player das nciht lesen. Du musst ihn also in ein Format umwandeln/komprimieren, dass dei DVD-Player lesen kann. Das ist überlicherweise MPEG2. Ganz einfach geht das mit iDVD oder Toast.

    MPEG4 sollte auch eine gute Qualität haben, hängt aber von deinen Einstellungen und der gewählten Auflösung ab. Dein DVD-Player wird aber MPEG4 wahrscheinlich nicht lesen können (das können nur wenige Player), da es nicht DVD-Standard ist.
     
    quack, 22.06.2005
  3. manolo

    manolo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    ich habe den film mit iMovie gemacht; es ist also ein iMovie project.

    Kann ich diesen Film einfach nach iDVD senden oder geht das nicht
     
    manolo, 22.06.2005
  4. wildchr

    wildchrMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.04.2005
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    1
    Ja natürlich kannst Du den Film an iDVD senden. Probier's doch einfach mal aus! Dann siehst Du ja, ob's geht. Frage mich allerdings auch immer noch, wie ein 3-Minuten-Film so viele GB verschlingen kann?

    Edit: das war der Film von gestern mit den vielen jpegs, oder?
     
    wildchr, 22.06.2005
  5. manolo

    manolo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.11.2004
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    ja, das liegt an iMovie wenn man bilder animiert. Denk ich
     
    manolo, 22.06.2005
  6. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Arbeitest du in HDV? Das wäre aber äußerst übertrieben, wenn du nicht gerade eine HDV-DVD brennen möchtest und diese dann auch abspielen kannst (passender DVD-Player und Fernseher vorausgesetzt)
    Normalerweise rendert iMovie alles in DV-Format, also 1GB für 5min oder auch 12GB für eine Stunde.
     
    quack, 22.06.2005
  7. iChem

    iChemMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    13.06.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich misch mich da jetzt einfach mal ein, denn ich hab ein eher entgegengesetztes Problem:
    Ein zweistündiges Projekt aus iMovie lässt sich in iDVD nicht brennen, da die DVD 4,4 statt der max. vorgegeben 4 GB beinhalten würde. Als Image läßt sich der Film auch nicht codieren. Da aber iDVD durchaus DVD-DL-Kompatibel ist, muss doch die Möglichkeit vorhanden sein, auch ohne angeschlossenen DL-Brenner ein "übergroßes" Image zu brennen.
    Oder liege ich da falsch?

    Schon mal danke für die Antworten.
     
    iChem, 22.06.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Brennen komprimieren Filmen
  1. punkreas
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    506
    Badoshin
    05.03.2016
  2. macumsteiger
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    424
    WollMac
    15.09.2015
  3. Tigerbolle
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    5.869
    Tigerbolle
    17.05.2015
  4. LuHa
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    567
    rembremerdinger
    01.01.2014
  5. Pianola
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    525
    Pianola
    24.02.2013