Brennen am G3 - Tücken unter OS X...

N

Nightwing

Hi.

Nachdem ich es endlich geschafft habe (man glaubt es kaum), auf dem Lombard und Pismo OS X zu installieren, habe ich folgendes Problem...

Ich habe in das Lombard einen CD-Brenner (DVD/CD-RW) von LaCie eingebaut. Gebrannt wird unter Toast Lite 5.2.2 (bevor jemand fragt, Titanium 6 macht dieselben Probleme).

Unter OS 9 kann ich ne CD in 24x brennen ohne jedes Prob.

Unter OS X geht es, wenn die Dateien klein sind...
...ansonsten geht nix über 2x...
Das heißt nicht, daß ich einen Buffer Underrun oder Aufhänger kriege - nein. Das LaCie hat einen Buffer-Underrun-Schutz. Aaaaber: Das Toast hört ab einer gewissen Stelle auf zu brennen und bleibt z.B. bei Restzeit 1:58 stehen. Und da steht es nun. Prog. nicht abgestürzt. Rohling nicht kaputt. Aber: Es bleibt so, ohne daß sich weiter was tut (außer Geräusche HD und CD). Auch über 1 Std. !!! Bis ich aus lauter "Mitleid" irgendwann entnervt abbrechen klicke, was nat. den Rohling schießt.

Dabei hab ich unter OS X auch hier Geschw. x 2 (das Maximum) als Cache in Toast angegeben.

Gibt es noch einen Trick? Kann ja wohl nicht sein, daß OS 9 sauschnell brennt und OS X abk...

(Zur Info: Ich habe, für den genauen Vergleich, genau die gleichen Dateien gebrannt - die NICHT in Nutzung waren - also keine Systembestandteile o. dergl.)

Gruß
Frank
 
N

Nightwing

Ach Leute, laßt mich bitte nicht hängen... Bittebitte ;)
 
Oben