Brauche ich eine echte Kreditkarte? Wie viele Girokonten habt ihr?

LizzyD

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.07.2017
Beiträge
39
Morgen.

Ich habe ein Paar Fragen, zu denen ich gerne mal eure Meinung wissen möchte.

Die Vorgeschichte: Von gaaaanz früher habe ich noch ein Girokonto bei der Postbank. Und irgendwann bin ich dann auch mal in ein Girokonto bei der ING gestolpert, das auch eine Debit-VISA Kreditkarte hat. Das gefällt mir ganz ganz. Beide Konten möchte ich wohl gerne behalten.
Als ich mich wegen ApplePay nach einer zweiten Kreditkarte umgesehen habe, habe ich auch einen schon etwas älteren (1 1/2 Jahre) Artikel zu Kreditkarten in Finanztest gefunden. Und da sah die Kreditkarte von N26 ganz gut aus (z.B. die Gebühren im Ausland und am Automaten + ist Mastercard, da ich die ING Visa ist).

Ist allerdings wiederum eine Debit-Kreditkarte und bedeutet noch ein weiteres Girokonto.

Drum würde ich gerne wissen:

-Stimmt es, dass der Schufa Score um so mehr sinkt, je mehr Girokonten ich habe?

-Und brauche ich heute wirklich noch eine echte Kreditkarte (charge Karte)?

Ich hab irgendwo bei den vielen Artikeln und Kommentaren öfters mal was über Autovermietungen oder reservierte Sicherheitsleistungen/Beträge bei Hotelübernachtungen gelesen.
Würde mich über eure Kommentare sehr freuen. So und jetzt erst mal einkaufen gehn. Ein schönes WE wünsche ich.

LG
L.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.512
Ich habe erst kürzlich meine zusätzlichen Konten und Karten gekündigt, und habe jetzt nur noch ein Girokonto. Dazu die kostenlose Kreditkarte über Amazon Prime.

Mir war es irgendwann zuwider, mit dem Geld hin und her zu jonglieren. Zinsen gibt es ja auch keine. Deshalb ist jetzt alles auf einem Girokonto. Fertig.
 

lars_munich

unregistriert
Registriert
11.01.2007
Beiträge
6.511
Natürlich ist es praktisch, eine "echte" Kreditkarte zu haben. Ne Debit Karte finde ich ziemlich unpraktisch.
Zwecks Apple Pay: Ich nutze die mit einer American Express, ist ne Charge Karte und klappt super.

Schliesse doch einfach ein Konto, z.B. die Postbank, wenn Du es nicht brauchst und leg Dir zusätzlich ne Amex zu. Das ist ne gute Art ohne extra wieder so blödes Konto eröffnen zu müssen.
 

Faraway

Mitglied
Registriert
24.07.2011
Beiträge
841
EC und KK bei einigen Banken

ps. nein, für Apple Pay haben wir keine Verwendung.
 
Zuletzt bearbeitet:

mamo68

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2018
Beiträge
1.816
Wenn ich in Irland Urlaub mache, könnte ich mir ohne Kreditkarte keinen Leihwagen nehmen. Könnte mir vorstellen, daß es in anderen Ländern genauso ist. Warum die Leihwagenvermieter auf Kreditkarten "stehen", weiß ich allerdings nicht.
Dann ist sowieso die Frage, ob man bevorzugt im Ausland Urlaub macht und wo. Mit einer Kreditkarte kommt man meiner Erfahrung nach in den meisten Ländern leichter klar.
 

jackieoliver

Neues Mitglied
Registriert
24.01.2019
Beiträge
14
Ich habe 2 Girokonten, eines seit Ewigkeiten bei der Volksbank, dort habe ich monatliche Kontoführungsgebühren von 5€. Das stinkt mir erheblich und so habe ich Ende 2018 ein reines Onlinekonto bei der comdirect eröffnet. Dort muss ich keine Kontoführung bezahlen und bekomme für den zeitraum von 2 Jahren sogar noch jeden Monat 2€ auf das Konto geschenkt. Nächster Vorteil ist, das ich, wenn ich innerhalb der ersten 3 Monate nach Kontoeröffnung mindestens 5 Transaktionen über je mindestens 25€ tätige nach Ablauf der 3 Monate ein Willkommensgeschenk in Höhe von 100€ erhalte. Nebenbei ist der Dispozins dort 1/3 günstiger als bei der Volksbank. 9,9% zu 6,6% Nicht das ich brauche, aber es sei erwähnt. Dazu gibt es eine Visa Kreditkarte die bei Gebrauch monatlich vom Konto abgebucht wird. Diese Visakarte kann auch für Apple pay benutzt werden. Selbstverständlich gehört auch eine Girokarte dazu. Ich fühle mich dort gut aufgehoben und werde der Volksbank wahrscheinlich den Rücken kehren. Aber erst einmal schaue ich mir das für mindestens 6 Monate an....Will man kein Girokonto eröffnen und man möchte eine Kreditkarte haben, kann man z.B. auch die Payback Amex (American Express) Karte beantragen. Diese ist komplett kostenlos und kann mit dem bereits bestehenden Girokonto bei Deiner Bank verknüpft werden. Auch diese Amex Karte kann für Apple Pay genutzt werden.
 

GoetzPhil

Mitglied
Registriert
25.01.2019
Beiträge
465
Ich hab 4 Konten, 2 bei der DKB mit je 1 Kreditkarte bei der DKB, 1 Konto bei der ING ist aber ungebraucht.
Kreditkarten sind immer dann gut, wenn sie gedeckt sind - alles andere ist eh sinnlos !

Die SCHUFA ist mir sowas von egal, entweder ich habe Geld oder nicht. Habe ich eh kein Geld, bzw kann damit nicht umgehen sollte ich sowieso keine Kreditkarten haben !
 

Fritzfoto

Aktives Mitglied
Registriert
30.10.2016
Beiträge
1.210
..und die kommen wirklich nach Florida und wollen dann ein Auto mieten:rotfl:

"Kann ich das Deposit nicht in bar hinterlegen?"
 

stadtkind

Aktives Mitglied
Registriert
06.10.2003
Beiträge
4.673
Eine Frage, die nur in Deutschland gestellt wird: brauche ich eine Kreditkarte?
Im Rest der Welt fragt man sich eher welche und wie viele davon sinnvoll sind :rolleyes:

Kann ich bestätigen. Deutschland ist absolut Kartenunfreundlich. Stehst an der Tankstelle und willst zahlen und dann nehmen die kein VISA.... (klar stand an der Tür, was alles akzeptiert wird. Klar geht man aber auch nicht erst von der Säule zur Tür, vor allem, wenn man es nicht so gewöhnt ist)

Ach ja: eine Kreditkarte muss ich (wie der Name bereits impliziert) nicht erst aufladen, diesen Schwachsinn kennt man wahrscheinlich auch nur in Deutschland?!
 

lars_munich

unregistriert
Registriert
11.01.2007
Beiträge
6.511
Ich verstehe sowieso nicht, wozu man noch diese dämliche giroCard (früher EC-Karte) braucht. Kann man diese überflüssige Karte nicht mal endlich abschaffen und bei den Banken durch ne popelige VISA/Master ersetzen? Ich habe diese blöde Karte nur in der Geldbörse um damit Geld abzuheben. Das könnte man auch mit z.B. der Visa tun, die ich als Backup KK in der Geldbörse habe und die ich vor allem dafür habe, um im Ausland kostenlos Geld abzuheben.

Wir leben im Jahr 2019 und in Deutschland halten die Leute noch an "EC-Karte" und bar fest. Unglaublich. Kein Wunder, wenn ich manchmal an der Kasse angeschaut werde wie nen Alien, wenn ich mit der Apple Watch und ApplePay zahle.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
32.512
Ich bin da ganz bei lars_munich und mj. Allerdings denke ich auch, dass wir dann ähnlich viele überschuldete Menschen haben werden wie die Amis. Einfach weil die Leute sich dann übernehmen, wenn sie nur noch auf Kredit kaufen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Was noch ein Problem ist für die Akzeptanz der Kreditkarten in Deutschland (oder dem deutschsprachigen Raum?) sind wohl die hier übermäßig hohen Gebühren für die Geschäfte.
Den möglichen Vorteil einer Debitkarte gegenüber einer ec-Karte kann ich nicht erkennen - im Gegenteil, mit einer ec-Karte habe ich immerhin noch einen teuren Dispokredit zur Verfügung, mit der Debitkarte vermutlich nicht. Oder noch teurer.
Vielleicht bin ich da einfach zu altmodisch.
Ich sehe auch keinen wirklichen Vorteil darin, daß ich meine ec-Karte seit Januar noch noch auf das kleine Terminal legen muß statt sie reinzustecken. Und dafür jeder, der sie mir laut, (vermutlich) beliebig oft je bis zu 25 Euro abheben kann durch reines drauflegen. Bis ich den Diebstahl bemerke und dann melde - was natürlich eine Weile dauern kann.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Allerdings denke ich auch, dass wir dann ähnlich viele überschuldete Menschen haben werden wie die Amis. Einfach weil die Leute sich dann übernehmen, wenn sie nur noch auf Kredit kaufen.
Dagegen würde allerdings eine strikte Reglementierung bei der Ausgabe von Kreditkarten helfen - und bei Debitkarten einfach keine Überziehung gestatten. Müsste man natürlich gesetzlich regeln, die Kartenfirmen werden kaum auf das lohnenede Geschäft mit Überziehungskrediten verzichten.
 

mamo68

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2018
Beiträge
1.816
Unglaublich. Kein Wunder, wenn ich manchmal an der Kasse angeschaut werde wie nen Alien, wenn ich mit der Apple Watch und ApplePay zahle.

:D Das legt sich bestimmt bald.
Ich kann mich daran erinnern, daß ich bestimmt ähnlich geschaut habe, als der erste Patient seinen nächsten Termin ins Smartphon eingetragen hat :teeth:. Wir hatten zu dem Zeitpunkt noch "analog" Termine vergeben, mit Bleistift und Zettel :jaja:.
Ruckzuck waren die Smartphoneintragungen normal, aber woran ich mich nicht gewöhnen konnte, waren die Großmütter, die während der Behandlung von der Bank krabbeln, um die neueste WA der Enkel zu verfolgen :suspect:.
Glücklicherweise werden die Leute zunehmend vernünftiger (der erste "Rausch" scheint vorbei zu sein) und stellen ihre Mobilteile auf lautlos, wenn sie den Behandlungsraum betreten. :thumbsup:
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.192
Bei meinem Hausarzt bekomme ich Termine immer noch auf einem Zettel. Geht viel schneller, und wenn ich ihn mir an die Wohnungstür hefte, habe ich ihn immer vor Augen.


Okay, zuhause trage ich ihn natürlich auf dem Mac ein (auf dem Smartphone nicht - ich gehöre aber zu den Leuten, die mehr am Mac nachschauen als auf diesem Ding ohne gescheite Tastatur).
 

monstropolis

Aktives Mitglied
Registriert
25.01.2009
Beiträge
1.686
Ein Girokonto, dafür eine EC-Card und eine Visa-Amazon-Kreditkarte. Fertig. Zwar hätte ich gerne Apple Pay gehabt, aber meine Bank hat ein eigenes System entwickelt, das mich nicht interessiert. Also geht es ohne Apple Pay und gut, da ich keinen zusätzlichen Aufwand mit Konten und Karten haben muss.
 
Oben