Benutzerdefinierte Suche

Bootfähigkeit von PCI-e-Hostadaptern

  1. Primotenente

    Primotenente Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.07.2006
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Hallo

    1.) Hintergrund:
    Apple hält sich bei der SATA-Implementierung des MacPro von AHCI, EFI und BIOS nicht an allgemeingültige Normen. Das führt leider dazu, dass Windows die SATA-Ports des MacPro nicht im UDMA-Modus, sondern nur im PIO-Modus betreiben kann. Sehr hohe Prozessorlast bei sehr tiefer Transferleistung sind die Folge. Hintergrundinfos: http://forums.macrumors.com/showthread.php?t=225349
    Auch wenn man Windows via BootCamp nur als Notlösung sieht und nur sporadisch betreibt, bleibt die Sache unbefriedigend.

    2.) PCI-e-Hostadapter:
    Abhilfe könnte ein PCI-e-Hostadapter schaffen, von dem der MacPro startet und auf dessen Festplatte Windows installiert ist.

    Wie sieht es bezüglich deren Bootfähigkeit aus?
    2.1) Kann der MacPro von solchen Adaptern starten?
    2.2) Klassische 'Biosse' kenne ich, wie sieht es mit EFI aus? Gibt es dazu eine Tastenkombination?
     
    Primotenente, 18.08.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bootfähigkeit PCI Hostadaptern
  1. AL-OSX
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    333
    rembremerdinger
    30.05.2017
  2. Mac400
    Antworten:
    17
    Aufrufe:
    642
  3. kreu
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    395
    gurkniets
    25.03.2017
  4. joethebest
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    234
Benutzerdefinierte Suche