Bootfähigen USB-Stick erstellen für Windows 10 - Boot Camp Umstellung

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Hallo,

ich habe leider ein kleines Problem.

Ich habe einen late 2012er iMac (auf Mojave) den ich mittels Boot Camp auf Windows 10 umstellen möchte.

Dazu habe ich mir die ISO-Datei für Windows 10 von Microsoft geladen und auf einen USB-Stick gepackt.
Dann habe ich den Anweisungen des Boot-Camp-Assistenten gefolgt und die Festplatte partitioniert. Dabei habe ich auch einen USB-Stick mit den Boot-Camp-Umstellungsdateien erstellt. Nach Abschluss des Prozesses startete das System neu und es kam ein schwarzer Bildschirm mit "No bootable device -- insert boot disk and press any key".
Leider reagierte es dann auch auf keinen Tastendruck.
Durch googeln fand ich heraus dass ich durch das Drücken der alt-Taste beim Start in das Bootdevice-Auswahlmenü komme. Hier finde ich auch mein Mac-System, welches nach wie vor funktioniert. Leider kein anderes (Windows) und vor allem keinen USB-Stick. Ich habe also auf diversen Wegen versucht USB-Sticks zum booten zu erstellen. Gestern hatte ich auch einmal Erfolg und er tauchte dann im Bootdevice-Auswahlmenü auf, aber ich glaube das war bei FAT Formatierung, die ich am Mac nur bis 4GB befallen kann (ISO hat 5,44GB).
Ich bin inzwischen ziemlich ratlos. Muss man den USB irgendwie bootfähig machen? Reicht es nicht die ISO-Datei einfach draufzukopieren? Oder muss ich diese Umstellungsdateien und die ISO auf einen USB-Stick packen? (hatte ich auch schon probiert).

Ich sitze jetzt schon den dritten Abend dran. Ich glaube ich mache etwas grundlegend falsch. Ich hoffe ihr steinigt mich nicht gleich weil die Frage irgendwo schon beantwortet ist. Aber ich hab sie so nicht gefunden.

Danke, Gruß Pablo
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.128
Für Windows 10 brauchst Du die 6er-Version von Bootcamp.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.735
Ich bin inzwischen ziemlich ratlos. Muss man den USB irgendwie bootfähig machen? Reicht es nicht die ISO-Datei einfach draufzukopieren? Oder muss ich diese Umstellungsdateien und die ISO auf einen USB-Stick packen? (hatte ich auch schon probiert).
du kopierst da nur die eine .iso datei drauf?
das ist natürlich nicht bootbar, da muss der inhalt der iso drauf.
wenn dir der boot camp assistent die erstellung des sticks nicht anbietet, probier doch ein anderes tool wie etcher und wie sich nicht alle heißen.

aber obacht, wenn du den EFI boot eintrag nimmst, installierst du windows im EFI modus, da laufen dann manche der boot camp treiber nicht, da die den BIOS CSM mode brauchen (windows eintrag beim booten).
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Für Windows 10 brauchst Du die 6er-Version von Bootcamp.
Also ich habe die Version 6.1.0. drauf

du kopierst da nur die eine .iso datei drauf?
das ist natürlich nicht bootbar, da muss der inhalt der iso drauf.
wenn dir der boot camp assistent die erstellung des sticks nicht anbietet, probier doch ein anderes tool wie etcher und wie sich nicht alle heißen.

aber obacht, wenn du den EFI boot eintrag nimmst, installierst du windows im EFI modus, da laufen dann manche der boot camp treiber nicht, da die den BIOS CSM mode brauchen (windows eintrag beim booten).
Kannst du mir da noch weiterhelfen? Also laut der Mac-Hilfe soll man das so machen, da steht nichts von Entpacken oder so. Wozu bräuchte ich das andere Tool? Um einen Bootfähigen USB-Stick zu erstellen?
Also ich kann über Bootcamp einen USB-Stick erstellen, aber da ist dann halt nicht die ISO drauf. Die habe ich jetzt auf einen weitere USB-Stick gezogen, aber beide Sticks sind beim starten mit gedrückter Alt-Taste nicht zu sehen.
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Habt ihr noch nen Tipp für mich? Ich bin echt ratlos und würde gerne weiterkommen
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.735
du musst da unterscheiden, der boot camp assistent möchte auch einen USB stick, um die treiber zu speichern.
das ist nicht der installations stick.
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Ich habe ja auch zwei Sticks, einmal für den Assistenten und einmal für die Windows ISO. Aber ich glaube ein Problem ist schon dass er keinen der Sticks beim Start erkennt (gedrückte Alt-Taste), oder? Wie gesagt, einmal habe ich das kurz geschafft, aber ich glaube dann war das in Fat und nur auf 4GB beschränkt, was ja nicht ausreicht. Wenn der PC hochgefahren ist, sind die Sticks auch immer zu sehen. Und andere Ports habe ich auch schon probiert.

muss ich die iso auf dem Stick irgendwie entspacken? Ich hab das immer noch nicht ganz verstanden. Für Windows hab ich inzwischen gelesen wie man einen bootfähigen Stick erstellt. Aber sowas habe ich bislang nicht für Mac gefunden
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Also nach der Anleitung klicke ich doppelt auf die ISO und dann? Dann habe ich lediglich einen Ordner geöffnet, mehr aber auch nicht.
Ich habe jetzt auch etcher geladen, der sagt mir aber schon in den ersten Schritten dass ich offensichtlich versuche einen bootable Windows-Stick zu generieren und Etcher dazu nicht geeignet ist. Er schlägt mir Rufus oder Boot Camp vor. Da Rufus nicht auf Mac läuft, habe ich es nochmal mit Bootcamp versucht. Laut der von. Herberthuber verlinkten Anleitung heißt es "Nun wird der USB-Stick zum Bootable-USB-Stick formatiert und Windows 10 darauf gespeichert.". Und da ich die ISO auch auswähle, müsste es dann doch ein bootable stick sein mit allen nötigen Dingen für die Windows-Installation sein, oder irre ich mich?
Jedenfalls habe ich mit all meinen Sticks nochmal probiert über Boot Camp einen Stick zu erstellen und jetzt kommts: Nach kurzer Zeit bricht er ab und zeigt folgende Fehlermeldung:
"Dein startfähiges USB-Laufwerk konnte nicht erstellt werden. Auf der Festplatte steht nicht genügend Speicherplatz zur Verfügung".
Sowohl der 16, als auch der 32GB-Stick ist zuvor formatiert worden. Und auch auf den internen Festplatten des Macs (500GB SSD, momentan mit Teilung 200GB auf Mac und 300GB für Bootcamp (aus dem ersten Versuch) ist nichts, außer das System drauf.

ich bin inzwischen echt Fassungslos. Gestern hat er noch funktioniert. Dachte wirklich dass Mac intuitiver und stabiler ist, aber solche sporadischen willkürlichen Fehler kenne ich nicht mal von Windows.
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Mache ich etwas so ungewöhnliches? Ich bin doch nicht der erste der Windows 10 versucht auf nem Mac zu installieren. Oder ist mein Weg falsch? Ich habe auch noch nen Windows-PC. Über den könnte ich auch den USB-Stick erstellen. Auch könnte ich eine DVD brennen wenn das der bessere weg ist. Aber auch mein externes DVD-Laufwerk wurde in der Startauswahl, genau wie die USB-Sticks nciht erkannt.
Bitte helft mir. Brauche dringend Windows um weiterarbeiten zu können...ich sitze vor dem PC und warte nur auf jemanden der mir helfen kann :(
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.735
du musst ja auch im DVD laufwerk eine bootbare volume haben, damit das da auftaucht.
also probier mal eine DVD zu brennen, wenn der stick nicht klappt.
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
okay, das ist schon mal eine hilfreiche Aussage. Danke.
Aber ich kann ja trotzdem momentan keine Erfolge mit Boot Camp erzielen. Der bricht mir nach o.g. Fehlermeldung sofort ab und die Installationsdateien aus Boot Camp brauche ich ja trotzdem auf einen USB-Stick
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Also ich habe nun dank eines sehr netten Kleinanzeigen-Nutzers eine DVD mit Windows 10 geschenkt bekommen.
Dieser erkennt mein Rechner, gott sei dank, auch im Bootmenü.

Wie soll ich jetzt weiter vorgehen? Nochmal über bootcamp versuchen? Welche Haken soll ich da setzen?
Ich habe im Moment nur noch eine große Partition, die müsste ich noch unterteilen. Muss ich trotzdem den USB-Stick mit den BootCamp-"Treibern" erstellen? Wann kommt der eigentlich zum Einsatz?
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.735
lad einfach einfach nur die treiber auf einen USB stick.
die installierst du dann nach dem windows install oder während des installs.

boote dann aber die DVD über den windows eintrag, nicht über den EFI boot eintrag.
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
Boot Camp macht nur Probleme. Nach Neuinstallation von Mojave konnte zwar wieder über BC auf die Sticks schreiben, aber er schließt den Vorgang nie ab und bleibt irgendwann einfach hängen. Ich habe jetzt wie gesagt die Windows DVD. Gibt es einen anderen Weg wie ich das jetzt zum gewünschten Ergebnis bekommen?
 

Pablo88

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
20.03.2020
Beiträge
10
So, ich habs hinbekommen. Ich habe absolut nichts geändert im Hinblick auf meinen ersten Versuch und diesmal ist es einfach durchgelaufen und hat geklappt. Absolut nicht nachvollziehbar, aber ich wollte das noch schreiben falls jemand ein ähnliche Problem hat.

Hab es mit einem 16GB USB-Stick 3.0 gemacht. Weder der 8, noch der 32GB Stick funktionierten. Das lag auch nicht an der Formatierungen, war ziemlich merkwürdig.

Eine Frage habe ich nun allerdings noch. Maus und Tastatur werden nicht erkannt. Ich lese nur dass diese eigentlich durch Bootcamp direkt hätten funktionieren müssen, aber dem war nicht so.
Wie bekomme ich das noch hin?