BootChamp und QuickBoot funktionieren nicht

Diskutiere das Thema BootChamp und QuickBoot funktionieren nicht im Forum Windows auf dem Mac.

  1. therealMoses

    therealMoses Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.02.2019
    Servus liebes Forum,
    ich habe Windows 10 64bit auf meinem Mac Pro 2012 installiert.

    Weder mit QuickBoot noch mit BootChamp kann ich booten,...
    ...,es kommt immer MacOsx oder eine Fehlermeldung.




    BootChamp konnte die Windows nicht als temporäres Startvolumen wählen

    Bless failed:

    EFI found at IODeviceTree:/efi

    Mount point for /Volumes/BOOTCAMP is /Volumes/BOOTCAMP

    Mount point is '/Volumes/BOOTCAMP'

    No BootX creation requested

    No boot.efi creation requested

    Firmware feature mask: 0xFF1FFF3F

    Firmware features: 0xC00C5403

    Legacy mode suppported

    Got IODeviceTree:/rom

    Got start address ffd50000

    Got size 290000

    Found SATA interconnect in protocol characteristics

    IOFDiskPartitionScheme

    Seagate BarraCuda SSD ZA500CM10002 Media

    IOBlockStorageDriver

    IOAHCIBlockStorageDevice

    AppleAHCIDiskDriver

    IOAHCIDevice

    PRT1

    AppleAHCI

    SATA

    AppleACPIPCI

    PCI0

    AppleACPIPlatformExpert

    MacPro5,1

    Root

    Setting EFI NVRAM:

    efi-boot-next='<array><dict><key>MemoryType</key><integer size="64">0xb</integer><key>StartingAddress</key><integer size="64">0xffd50000</integer><key>IOEFIDevicePathType</key><string>HardwareMemoryMapped</string><key>EndingAddress</key><integer size="64">0xfffdffff</integer></dict><dict><key>IOEFIDevicePathType</key><string>MediaFirmwareVolumeFilePath</string><key>Guid</key><string>2B0585EB-D8B8-49A9-8B8C-E21B01AEF2B7</string></dict><dict><key>IOEFIBootOption</key><string>HD</string></dict></array>'

    Could not set boot device property: 0xe00002bc
     
  2. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    8.351
    Zustimmungen:
    2.089
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Ein paar Details wären vielleicht hilfreich.
    WIE hast du denn Windows installiert?
    Über die systemeigene Bootcamp-Routine oder daran vorbei?
    Was siehst du, wenn du in den Systemeinstellungen (macOS) das Startvolume auswählen willst?
    Was ist QuickBoot?
    Was passiert, wenn du beim Starten die ALT-Taste drückst und gedrückt hältst? Wird Windows da angeboten?
    Hast du Windows mal starten können oder ist das Problem da seit der ersten Installation?
     
  3. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.776
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    792
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Läuft bei mir einwandfrei, wahrscheinlich blockiert SIP das eintragen in den NVRAM. Ich habe bei mir einige SIP Funktionen deaktiviert, denn bei den bisher vorgekommenen Angriffen auf Macs wurden auch Programme mit Zertifikaten verwendet und da hilft SIP dann auch nicht. Des Weiteren möchte ich die Kontrolle über mein System haben und nicht überall ausgesperrt sein. SIP gab es vor 10.10 auch nicht und ich habe es trotzdem überstanden.

    Aus meiner Sicht macht SIP mehr Probleme als es nutzen bringt, aber was weiß ich schon, ich nutze OSX ja nur seit der ersten Beta.
     
  4. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    3.327
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.283
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    SIP ist so nützlich wie quadratische Räder. Ich schalte es immer aus wo ich auch kann.

    Gab mal ein T-Shirt: Ich root Du nix.

    Frei umgesetzt: Apple ist root und user ist nix.

    Von mir aus ist es nützlich bei -ich-klick-sofort-auf-ok-und-gebe-immer-und-überall-unreflektiert-mein-Adminpasswort-ein Kandidaten...
     
  5. therealMoses

    therealMoses Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.02.2019
    Die Lösung war eigentlich relativ einfach:

    Could not set boot device property: 0xe00002bc

     
  6. Tzunami

    Tzunami Mitglied

    Beiträge:
    5.776
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    792
    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Man könnte auch csrutil enable –without nvram eintragen, dann ist SIP aktiv, bis auf der NVRAM-Schutz.

    Mittlerweile brauch man echt mehr Terminalbefehle um seinen Rechner lauffähig zu halten als jeder Linuxer. Aber HEY, ich bin 40, da passen noch eine paar Befehle in den Kopf rein, hab ja sonst ncht weiteres vor.
     
  7. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Würde mich auch interessieren. Bei meinem MP2.1 & beim MP3.1 habe ich nach ALT-Drücken im Bootmenü-Modus einfach die DVD eingelegt .. rödel rödel ... und los gings mit der Installation.

    Gruß
    Claus
     
  8. therealMoses

    therealMoses Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.02.2019
  9. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    @therealMoses

    ... und die Virtual Box läuft unter OS X? Welche Gründe hattest Du, diesen Weg über eine Virtual Box zu gehen? Die MPs sind doch Intel-Maschinen, die eine native Installation von Windows erlauben - es ei denn, es hat sich was seit dem MP3.1 verändert.

    Gruß
    Claus
     
  10. therealMoses

    therealMoses Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.02.2019
    Naja ich wollte mich an eine Anleitung halten. Habe Windows schone einmal direkt installiert aber dann hat Bootchamp Windows nicht erkannt. Erklärung: man muss auch die Boot Camp Treiber installieren!!!

    Nächstes mal installiere ich es wieder ohne VB.
     
  11. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Sagt wer? Und wozu Bootchamp? Um einen Tastendruck auf ALT zu ersparen?

    Ich habe noch nie diese BootCamp-Treiber zur Win-Installation eingesetzt, sondern die Tatsache genutzt, dass es sich um eine Intel-Kiste handelt und auf meinem MP2.1 laufen Win7, Win8.1 & Win10.
    Mit ALT nach der Fanfare wird mir das Bootmenü angezeigt, u. A. Windows, ....

    MP2.1-BootMenü01.jpg

    .... anwählen, ENTER - los geht's. Nach etwas Gekreisel kommt der Bootmanager von Win10 (deshalb Win7 zuerst installieren, falls es Dich nach mehr Windows gelüstet). Da die gewünschte Version auswählen - fertig. :)

    Versuch's mal nativ! ;)

    Gruß
    Claus
     
  12. therealMoses

    therealMoses Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    05.02.2019
    Bei mir mit meiner RX580 gibts kein BootMenü. Daher ist BootChamp sehr zu empfehlen. Keine Ahnung wie du das machst du hast keine Grafikkarte angegeben die du nutzt.
     
  13. LuckyOldMan

    LuckyOldMan Mitglied

    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    11
    Mitglied seit:
    28.11.2015
    Doch - steht in der Signatur. ;)
    Es ist aber keine Mac-HD5770, sondern eine geflashte PC-HD5770, die auch das Bootmenü anzeigt. Lässt sich mit Deiner GraKa u. U. auch machen.
    Ich versuche, diese Hilfstools außen vor zu lassen, wenn es irgendwie geht und passe lieber die Hardware an. Ein freundlicher Helfer gab mir die notwendige Unterstützung, denn das überstieg doch etwas meine Künste. ;)
    Schau mal bei netkas.org - da gibt es viele Infos zum Thema.

    Gruß
    Claus
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...