Bootcamp Partitionierungs-Fehler

Gustaf123

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
16.05.2020
Beiträge
1
Ich habe schon gesehen dass der thread weiter unten steht, meine Herangehensweisen ist aber etwas ausführlicher:



Hallo zusammen,
ich habe viel zu dem Thema gefunden und alles ausprobiert was mir google auf der ersten Seite mit Ergebnissen ausspuckt. Einmal auf englisch und einmal auf deutsch.

ich versuche Windows 10, 1909 auf meinem iMac 27" Ende 2015 zu installieren.
Catalina 15.10.4
Intel Core i7 4GHz
24GB DDR3
Radeon R9 4GB
HDD 2TB
SSD 256
Fusion Drive aktiv


Geschichte in Kurz:
OSX ist neu aufgespielt, Fusion Drive ist eingerichtet, Datenbackup ist per Migrationsassistent auf die Festplatte zurück geschrieben, Festplatten wurden mehrmals auf Fehler überprüft- keine Fehler zu finden, Boot Camp sagt es könne keine Partition erstellen.



Geschichte in lang:

Boot Camp hat zunächst den Fehler: nicht genug Platz auf dem Harddrive. Habe 300GB frei.


https://support.apple.com/de-de/HT209102 <- diese Schritte durchgeführt. Hat nicht funktioniert.
Time Machine ist ausgeschaltet.

PRAM Reset, SMC Reset
- Keine Besserung

Dachte es läge an der Fragmentierung also habe ich die Festplatten in der Fusion Drive Ebene auf Fehler überprüft. Das habe ich "normal gebootet" sowie im recovery Modus gemacht.

Die Festplatten auf Fehler Überprüfen habe ich btw. nach jedem einzelnen folgenden Arbeitsschritt gemacht!
Es wurden Fehler festgestellt welche nicht behoben werden konnten.
Ich habe die Festplatten komplett gelöscht und neu Partitioniert. Fusion Drive wieder durch das Terminal hergestellt.

Dann das System mit Komplikationen mehrmals neu aufgesetzt:
Zunächst Sierra von der internen Not-Partition installiert.
Gemerkt dass das "alte" Boot Camp dort nicht mit internen Festplatten arbeiten kann und OSX geupdatet - wieder zurück auf Catalina.
Ich habe OSX beispielsweise zwischendurch nur auf einer externen Festplatte installiert um von da aus zu Booten, damit ich die Internen Festplatten komplett bereinigen kann.

Das Backup vom Time Machine wieder auf die Festplatten geladen, müsste ja jetzt alles defragmentiert sein.

Das Backup habe ich bei mehrmaliger Neuinstallation von OSX wieder auf den iMac gespielt. Manchmal aus dem CMD+R Menü heraus, manchmal gebootet mit Migrationsassistent.


Bootcamp sagt jetzt es könne die Festplatte nicht Partitionieren.

Ich habe in CMD+S gestartet und /sbin/fsck -fy ausgeführt.
Keine Besserung.

Habe dann versucht testweise mit verschiedenen Größen Partitionen in ExFat, FAT32 sowie Journaled usw. zu erstellen. Das hat im Festplattendienstprogramm immer wunderbar funktioniert.
Nur in Boot Camp nicht.

Habe mehrere Benutzer erstellt und getestet ob es an den Accounteinstellungen läge. Gleiche Ergebnis bei allen Benutzern.

Jetzt habe ich einen alten langsamen Windows Laptop hier stehen. Mit diesem habe ich mehrmals versucht eine Externe USB 3.0 Festplatte bootfähig zu generieren da ich keinen USB Stick im 5+ GB Bereich habe.

Beim Booten am iMac wird die Festplatte erkannt aber Windows kann auch keine der Partitionen benutzen. Nichtmal die ntfs die ich vorher mit einem Drittanbieter Tool in meinen Fusion Drive reinpartitioniert habe.


Vielleicht kann mir jemand helfen. Sitze seit 3 Tagen an diesem Problem, ich brauche dringend Windows für eine Auftragsarbeit...

Parallels ist keine Option da ich die gesamte Systemleistung für CAD Design und Rendering benötige. Arbeite mit Autodesk Alias und VRED welches nicht mehr in der neusten Version bei Mac unterstützt wird.