Blu-ray-Filmdisc über G5 abspielen?

Diskutiere das Thema Blu-ray-Filmdisc über G5 abspielen? im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube

  1. Rongreg

    Rongreg Thread Starter Registriert

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.08.2007
    Der LG Blu-ray-Brenner GBW-H10N kann die Blu-ray-Filmdisc über meinen Apple PowerMac G5 nicht abspielen. Muss der Rechner dafür nachgerüstet werden? Laut LG muss für die Wiedergabe für Hochauflösende Videos, höchstwarscheinlich spezielle Software installiert sein. Welche Software? Können Sie mir helfen?
     
  2. icyderguru

    icyderguru Mitglied

    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    04.06.2006
    Leider gibt es für OSX noch keine Abspielsoftware für Blu-Ray. Deine Grafikkarte müsste ebenfalls den Kopierschutz (HDCP) unterstützen was sie glaube ich bei den G5 noch nicht tut.

    Am PC gibts zwar Programme um den Schutz auszuhebeln um die Filme auch an nicht HDCP fähigen Grafikkarten abzuspielen aber es is sehr fraglich, dass es einen Port für OSX geben wird. Falls es so eine Software einmal geben sollte wäre es möglich die Videofiles (ohne Menüs und sonstige interaktive Sachen) mit VLC/Mplayer oder einem sonstigem Programm abzuspielen sofern der richtige Codec vorhanden ist (viele Blu-Ray verwenden mpeg2 und können ohne Probleme abgespielt werden).
     
  3. Sterling

    Sterling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    23.08.2006
    Apple - Eine Investition in die Zukunft, aber bitte fragen Sie nie nach den Möglichkeiten der Gegenwart. Diese erinnern nur an die Vergangenheit.

    Lösung:
    Man kaufe stattdessen einen ordinären PC, natürlich fernab des Früchtekorbs, und schon läuft die Sache. Wo Innovation kein Fremdwort ist sondern erlebte Praxis. Apple, immer für ein Grinsen gut.

    - Sterling
     
  4. Tut mir Leid, aber selbst dran schuld, wenn du dir die noch vollkommen unausgereifte Blu- Ray Technik zulegst. 4,5 bzw. 8 GB auf einer DVD- Disk ist IMHO völlig ausreichend momentan.

    @Sterling: Die Technik ist noch gar nicht ausgereift, deswegen wird sie noch nicht enutzt, ist aber in Planung bei Apple Rechnern.
     
  5. Sterling

    Sterling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    23.08.2006
    Die Technik ist reif, denn wäre sie ausgereift, dann wäre sie bereits alt – wie beim Obst! Lediglich der übliche Formatkrieg um den "Standard" wurde noch nicht weltweit entschieden (Blue-ray vs. HD DVD vs. HD VMD). Die Laufwerke sind längst auf dem Markt und werden im Studio als Massenspeicher eingesetzt und funktionieren ebenso zuverlässig, wie DVD Brenner. Kein Argument mehr für Apple, sich hinter dem Märchen zu verstecken, die Zeit wäre noch nicht reif, wo doch andere Computeranbieter, wie z. B. Dell, längst Notebooks im Sortiment haben und den Inspiron XPS M1710 mit Blu-ray-Laufwerk ausliefern (nur Player).

    Apple pennt – wie immer – mit offenen Augen und die anderen Hersteller zeigen, wie es gemacht wird. Mehr fürs Geld gibt es eben dort, wo man keine Mac findet. Ein japanischer Hersteller von Spielkonsolen beweist, was Apple nicht kann und liefert seine Konsole Playstation 3 längst mit Blue-ray-Laufwerken aus. Nicht "ausgereift"? Völliger Unsinn!

    Der Player ist reif, nur die Brenner sind noch zu teuer, aber ebenfalls reif! Vermutlich möchte Apple einen eigenen Standard schaffen und sucht deshalb Gründe, damit die Kunden wieder warten dürfen.

    - Sterling
     
  6. Das mit dem eigenen Standard wäre eine logische Erklärung, die sicherlich nicht wegzudenken ist, aber nach der "Intelisierung" und der Abschaffung von ADC und weiteren Sachen würde ich sagen, Apple schafft in letzter Zeit eher eigene Standards ab, statt sie zu schaffen. Jobs will Massentauglicher werden und setzt deshalb auf die "Vertrautmachung mit Windows Usern".

    Und wahrscheinlich sind die ohnehin schon teuren Kosten für die Neuanschaffung eines z.B. MacPro zu hoch, um noch 500 Dollar draufzuhaun wegen dem Blu- Ray Brenner..

    Zudem ist die Technik wirklich noch nicht ganz ausgereift, ich hab Blu- Ray Brenner gesehn, die Blu- Ray lesen und schreiben konnten, die aber nicht mal ne einfache DVD brennen konnten, wiederum gabs Geräte die DVDs brennen, aber Blu- Ray nur lesen können, was ist das denn? (Ok die Blu- Ray nur lese- Geräte sind brauchbar, aber Blu- Ray Brenner, die keine DVDs brennen können sind eine Fehlinvestition in meinen Augen).

    Also urz: ich denke, Apple hat mit den eigenen, zu hohen Preisen zu kämpfen, um noch ein Blu- Ray LW einzubauen. Sie warten, bis diese massetauglicher werden. Vor 10 Jahren hat ein einfacher CD Brenner auch 400 Mark gekostet, heute 15 Euro, aber das Spiel kennen wir ja :D
     
  7. Sterling

    Sterling MacUser Mitglied

    Beiträge:
    668
    Zustimmungen:
    61
    Mitglied seit:
    23.08.2006
    Deshalb gilt den Apple-Kunden mein Mitleid für eine ausgesprochen seltene Art von Lebewesen: Kaum eine andere Spezies wartet während ihrer Geschlechtsreife auf eine Paarung oder nimmt Rücksicht auf die Kopfschmerzen des begehrten Subjektes. Apple User sind eine Spezies, die Gefallen darin findet, vom Erdboden zu verschwinden, und die lieber dabei zuschaut, wie andere in ihrer Geschlechtsreife Neues zeugen und aufziehen, um den Erhalt ihrer Spezies sicher zu stellen, statt in Frage.

    Wenn Apple keine Blue-ray „Brenner“ einbauen möchte, kann man das aufgrund einer noch nicht erreichten Geschlechtsreife nachvollziehen. Doch weil Apple keine Blue-ray „Player“ einbaut, obwohl alle anderen Spezies es bereits wild treiben, muss man davon ausgehen, dass die Geschlechtsreife der Computer wohl eher eine Geschlechtskrankheit ist und Apple vor lauter Juckreiz kaum mit dem Kratzen nachkommt.

    Nein, es gibt keine vernünftigen Gründe, dem Kunden ein Blue-ray Player vorzuenthalten, denn die Reizschwelle der bereits verfügbaren Titel und Medien ist ausgesprochen hoch und es verführt geradezu, dem Kunden bei seinen (Un)trieben zu unterstützen, über das Angebot herzufallen. Voller Leidenschaft! Doch Apple verpasst nicht nur das Signal zur Paarung sondern verliert auch an Attraktivität, wenn andere Partner nicht nur besser ausgestattet sind sondern auch schneller und länger können – gemessen an der Bewältigung der ganzen Gigabyte, die beim (Daten)Verkehr unterwegs sind.

    Ohne Blue-ray Laufwerk im Mac ist alles nur Hausmannskost. Offensichtlich hält Apple nichts von Zucht, aber dafür von Ordnung. So müssen die Mac User eben noch eine längere Zeit dabei zusehen, wie andere sich wild und entschlossen vergnügen. Ob der iPod die Lust auf neue Abenteuer ausgleichen kann? Das geht zwar auf die Ohren, aber auch in die Hose.

    - Sterling
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...