Bitte um Hilfe Finder vergisst Einstellungen.

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von Diethä, 29.08.2006.

  1. Diethä

    Diethä Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.08.2006
    Hallo

    Ich benutze Mac Osx 10.4.7 mit FileValut aktiviert.

    Ich habe folgendes Problem: jedes mal wenn ich mich ausloge vergisst Finder alle Einstellungen
    d.h ich muss wieder Festlegen dass .mpg Dateien mit Vlc geöffnet werden sollen oder dass .pls Dateien nicht mit iTunes geöffnet werden sollen oder die Einstellungen für die Anzeige der Verzeichnisse zb Liste oder grosse Symbole usw.
    Ich muss jedes mal vom neuen alles einstellen sobald ich mich ausgelogt habe.
    Ich habe das Gefühl dass FileValut beim auslogen die Pref files einfach löscht.
    Ich habe bereits probiert die Finder Pref files zu löschen und Caches zu leeren und ähnliche Maßnahmen und nichts hat geholfen.
    Deshalb bitte ich hier um Hilfe, vielleicht hat hier einer eine Idee wie ich dieses nervige Problem lösen kann (außer FileValut abzuschalten denn das brauche ich).

    MfG

    Diethä
     
  2. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.952
    Zustimmungen:
    1.131
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    kann jetzt spontan nicht helfen, außer zu sagen daß es FileVAULT heißt, nicht Filevalut. Wozu "brauchst" Du Filevault? Gerade für wichtige Daten wäre mir das zu unsicher...
     
  3. Diethä

    Diethä Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.08.2006
    wozu "braucht" man eine Verschlüsselung?

    Was wäre an FileVault unsicher?

    wenn du mir eine Alternative nennen kannst die genau wie FileVAULT ein Home Verzeichnis verschlüsselt und genau so einfach im Umgang ist und für Osx verfügbar ist, werde ich der Empfehlung gerne folgen.
    Einzelne verschlüsselte .dmg Images sind keine Alternative.

    MfG

    Diethä
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2006
  4. walfrieda

    walfrieda MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.952
    Zustimmungen:
    1.131
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    damit die Freundin nicht über die Pornosammlung stolpert?
    für meinen Begriff sind sie sogar die deutlich bessere Wahl. Einen kompletten home-Ordner zu verschlüsseln ist totaler Overkill, wenn man bedenkt was alles im Homeordner liegt. Ich werde Filevault erst nutzen, wenn man die zu verschlüsselnden Ordner selbst festlegen kann. Aber das kommt vermutlich mit Leopard weil es viele Leute gibt die nicht den gesamten Homeordner verschlüssseln wollen.
     
  5. Diethä

    Diethä Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.08.2006
    Nun ja es kommt drauf an wie spiessig die Freundin ist.
    Ich brauche die Verschlüsselung da ich ein Laptop zum Arbeiten brauche und im Falle eines Diebstahls nicht möchte dass meine Telefon,Termin,Email,Photo Daten in die Falsche Hände geraten.
    Da ich außerdem nicht weiss wie welches Programm die Daten verwaltet und speichert aber davon ausgehen kann dass alles im Home Verzeichnis bleibt ist die Verschlüsselung des gesamten Home Ordners sinnvoll.
    Wenn zb ein Programm Daten "Cached" z.b irgendwo im Library Verzeichnis
    bei jedem zugriff auf ein verschlüsseltes Image, macht es die Verschlüsselung überflüssig und sinnlos.
    Wie auch immer es ist alles Offtopic.

    MfG

    Diethä
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen