Bitte um Empfehlung für Audio-Aufnahme-Software für Sprache

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.948
Moin.

Könnt ihr mir eine Audio-Software für Sprachaufnahmen empfehlen?

Sie sollte möglichst einfach bedienbar sein, aufwändige Bearbeitungsoptionen benötige ich nicht. Mehrere Kanäle benötige ich ebensowenig.

Ich werde ein USB-Großmembranmikro verwenden, aber das spielt vermutlich für die Auswahl der Software keine Rolle.

Hardware ist ein MBP 2018 mit aktuellem Catalina.

Vor ca. 8 Jahren habe ich auf Windows mal Audacity verwendet, fand es aber recht sperrig und sozusagen "drüber", es konnte viel zu viel und ich hatte Mühe mich zurecht zu finden.

Freuen würde ich mich über Empfehlungen mit einem kurzen Kommentar, warum ihr die Software gegenüber einer anderen vorzieht.

Danke :)
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.948
Danke. Über einordnende kurze Kommentare würde ich mich freuen.

Wer hat schonmal sowohl mit Garageband als auch Quicktime aufgenommen, danach die Aufnahmen bearbeitet und kann sagen, warum ihm das eine der beiden Tools besser zusagte?
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
18.216
Danke. Über einordnende kurze Kommentare würde ich mich freuen.

Wer hat schonmal sowohl mit Garageband als auch Quicktime aufgenommen, danach die Aufnahmen bearbeitet und kann sagen, warum ihm das eine der beiden Tools besser zusagte?
Du hast beide Apps auf deinem Mac... einfach mal selbst testen.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.948
Selber testen kann man naturgemäß immer. Dann wäre jede Bitte um eine Empfehlung sinnlos.

Stören Dich generell Bitten um kommentierte Empfehlungen?
 

SwissBigTwin

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.01.2013
Beiträge
18.216
Selber testen kann man naturgemäß immer. Dann wäre jede Bitte um eine Empfehlung sinnlos.

Stören Dich generell Bitten um kommentierte Empfehlungen?
Nöö
 

SimpleText

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
249
Ich nutze auch Hindenburg Journalist. Einfach, unkompliziert, für Sprachaufnahmen und -bearbeitung optimiert. Sehr netter Support.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.948
Danke für den Rat. Hhmm. Hindenburg Journalist kostet 85€. Ganz soviel wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Völlig kostenlos muss die App nicht sein.

Quicktime scheint praktisch keinerlei Bearbeitung zuzulassen.

Garageband scheint, wie der Name es schon andeutet, stark auf Bands ausgerichtet zu sein. Das Interface bietet viele Möglichkeiten Begleitinstrumente zuzumischen.

Mir wäre ein Interface lieber, welches sich auf Sprachaufnahmen konzentriert und dabei jedoch Bearbeitungsoptionen anbietet, die für Sprachaufnahmen praxisrelevant sind.

Nice to have wäre es, wenn es die App sowohl für macOS als auch iOS gibt. Aber das ist kein Muss.


Falls ihr also noch Ideen habt: gern.


Edit:
Audacity habe ich jetzt auch mal installiert. Aber sie erhält, anders als z.B. Skype und diverse andere Apps, keinen Zugriff auf das Mikro.
Das sieht man in "Systemeinstellungen > Sicherheit > Datenschutz > Mikrofon".
https://www.audacityteam.org/macos-10-15-catalina-is-not-yet-supported-by-audacity/
Ein Start der App über das Terminal half nicht.

Edit 2:
Nun hat es doch geklappt. Warum nicht beim ersten Mal, weiß ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.084
Die 85 Euro sind es wert. Du hast Dir ja auch ein vermutlich gutes Großmebranmikro gekauft. Da finde ich es erstaunlich, dass es dann wegen Kohle an guter SW scheitert.

Vielleicht kann man ja die Empfehlung konkretisieren, wenn Du Dein Vorhaben konkretisierst?

Es gibt im Bereich podcast zB speziell darauf hin ausgerichtete Software.

Dennoch. Hindenburg Journalist ist sehr gut für Sprachaufnahmen. Meine Freundin macht damit auch Beiträge. Der Support ist grandios (nur braucht man ihn eigentlich nicht).
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.948
@davedevil
Kannst Du vielleicht sagen, was Dir an Hindenburg gegenüber z.B. Audacity besser gefällt?
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.084
Wie gesagt. Ich habe damit nicht gearbeitet, da ich im Job Digas nutze. Hindenburg scheint mir sehr an Digas angelehnt zu sein.

Es ist sehr übersichtlich, was mir sehr wichtig wäre.

Es ist nicht Mac only. Immer gut sowas.

EBU R128 - d.h. man muss nicht einpegeln, sollte man das Material sendefertig anliefern wollen.

Das Clipboard ähnlich wie bei Digas lässt sich alle Deine Soundfiles organisieren.

usw.

Wie gesagt. Es hängt ja davon ab, was Du vorhast. Audacity ist mächtig, aber mir auch etwas zu unsexy ;-)
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.084
Ergänzend.

Mit Garageband habe ich mal ein Audiostück fabriziert. Das ist ein paar Jährchen her. Zwei Dinge als Erfahrungsteilung. GB ist nicht intuitiv und ich finde es umständlich bedienbar. Und was es nicht besser macht damit zu arbeiten, ist das Apple ständig seine Software umbaut. Das fand ich schon bei iTunes wahnsinnig nervig. Ich mag mich nicht immer umgewöhnen müssen, nur weil Apple meint den Anschein erwecken zu wollen, sie hätten jetzt da was großartig erfunden.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.11.2011
Beiträge
1.948
@davedevil
Vielen Dank für diese Einordnung, genau so etwas hatte ich mir erhofft. Ich teile Deine Abneigung gegen sehr häufige Anpassung des Userinterfaces.

Da es so viele Podcaster gibt, hätte ich gehofft, dass es mehrere günstige oder freie gut gemachte Tools gibt, die sich auf ein klares übersichtliches Interface konzentrieren. Audacity erscheint mir wie Photoshop etwas zu sein für User, die maximale Bearbeitungsoptionen benötigen.
 

davedevil

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
9.084
Ohne Gewähr und nur iOS glaube ich.

https://anchor.fm/

Apple hat das 2018er iPad Pro mit dieser Software beworben. Ist Producing und Publishing Software in einem.

Dazu eine Apogee one Interface oder Lightning Mikro und Du hast eine mobiles Überall Podcast Studio.

Ist aber sicher eher etwas für einfache, überwiegend sprachlastige Podcasts.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
26.149
https://www.ocenaudio.com

aber leider kann ich keinen fundierten kommentar abgeben.
zum schneiden der Benjamin Blümchen Folgen (neue musik weg, alte musik hin) für meine Tochter hat es gereicht.
Ein aufnahmeknopf ist vorhanden ;)

Die funktionen sind auf den ersten blick mächtig, das interface ist recht übersichtlich.
Programmsprache ist deutsch, die software wird aber wohl von/für/mit einer spanischen universität entwickelt.

Es gibt unterstützung für .vst audio-plugins.
Das ganze ist Cross-Platform - Mac / Win / Linux
Entwicklung ist recht aktiv. (es gab ein paar Updates, seitdem das bei mir auf der platte liegt)
 
Oben