Bitcoin

Ralle2007

Aktives Mitglied
Registriert
01.01.2007
Beiträge
18.489
Ich würde mich nicht auf Cryptos verlassen, aber 5% meiner Anlagen im Sinne des investierten Kapitals (nicht des aktuellen Wertes) habe ich in ETH und NEO. Macht grade mal knapp 1 Jahr Dividenden meines Depots aus, ist also zu verschmerzen, wenn es weg ist :) Zocken macht ja auch spaß...
Richtig man sollte nie nur auf 1 Pferd setzen ;)
 

rml

Mitglied
Registriert
08.06.2005
Beiträge
843
Richtig man sollte nie nur auf 1 Pferd setzen ;)
Nuja ich war lange auch nicht davon befreit, allerdings mit Gold und Silber physisch. Als ich bei 49% meines Kapitals war, habe ich die Reißleine gezogen. Allerdings hatte ich nicht verkauft, sondern die anderen Anlagen entsprechend aufgestockt. Nur die Immobilie habe ich verpasst und der Zug ist in Berlin für mich abgefahren...😭
 

GhostbusterEco1

Mitglied
Registriert
07.11.2020
Beiträge
260
Ich lege ein Teil meines Geldes seit mehr als 20 Jahren in Gold und Silber an, das ist mir wesentlich lieber. Bei Aktien und Bitcoin hätte ich keine ruhige Nacht. ;)
So weiß ich, was alles wert ist, und der Goldpreis steigt auch stetig. Silber übrigens auch wieder. Da überlege ich schon, alles in einem Rutsch zu verkaufen.
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Registriert
24.01.2008
Beiträge
6.862
Weil,goldmund Silber stark subventioniert werden, um die Wirtschaft am Leben zu halten. Hätten wir realistische Rohstoffpreise würde ein iPhone etwa das Zehnfache von dem kosten, was es tatsächlich kostet ;)

mal zum Vergleich: als es noch kein Geld gab und stattdessen mit Gold und Silber gezahlt wurde war eine Unze Silber ein Wochenlohn und eine Unze Gold ein jahreslohn. Wer würde denn freiwillig für 1,5k ein ganzes Jahr arbeiten gehen? ;)

insofern sind gold Und Silber schon gute Investments, denn wenn der kapitalismus zusammenbricht und damit die Subventionen, schießen die Kurse durch die Decke :D

an kryprowährungen mag ich dass sie echtes Geld sind, v.a. FREIES Geld, das von keiner Bank oder sonstigen kriminellen Institution kontrolliert wird. Darum hab ich auf meinen Konten nur noch selten mehr als 500€ zu liegen, der Rest wird in digitales Geld umgetauscht. Clevere Entscheidung... 8-)
 

GhostbusterEco1

Mitglied
Registriert
07.11.2020
Beiträge
260
Nunja, die letzten 10 Jahre nicht so wirklich :D
Zu Gunsten des Anlegers schon, wenn man schaut, was 1998 eine Unze kostete, und was sie heute kostet. :hehehe:
insofern sind gold Und Silber schon gute Investments, denn wenn der kapitalismus zusammenbricht und damit die Subventionen, schießen die Kurse durch die Decke :D

an kryprowährungen mag ich dass sie echtes Geld sind, v.a. FREIES Geld, das von keiner Bank oder sonstigen kriminellen Institution kontrolliert wird. Darum hab ich auf meinen Konten nur noch selten mehr als 500€ zu liegen, der Rest wird in digitales Geld umgetauscht. Clevere Entscheidung... 8-)
Die leise Hoffnung. ;)
Ich habe auf meinem Konto nicht mehr als 10.000, alles darüber wird gnadenlos in Edelmetall umgewandelt. Glaube auch nicht, dass sich das bei mir mal ändern wird. Das tägliche Anschauen bereitet mir dann doch zu viel Freude. :)
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.815
In Gold anlegen ist langweilig.

Bei Kryptos kriegt man das Casino-Zocker Feeling. Das macht Spass 😂

Dogecoin heute ne Steigerung von über 200%
 

GhostbusterEco1

Mitglied
Registriert
07.11.2020
Beiträge
260
In Gold anlegen ist langweilig.
Irrtum! Ich bin manchmal Stundenlang im Netz, um Münzen, oder Barren zum Spot-Preis, oder sogar darunter zu finden. Da wird der natürliche Jagdinstinkt geweckt.
Wenn du einmal reines Gold in der Hand hast, und du den Klang hörst, wenn du eine Münze flippst, oder auf Holz fallen lässt. Mein Gott, das macht süchtig. 😊
Ich war noch nie ein Zocker, von daher... ;)
 

cyberfeller

Mitglied
Registriert
10.09.2019
Beiträge
664
Irrtum! Ich bin manchmal Stundenlang im Netz, um Münzen, oder Barren zum Spot-Preis, oder sogar darunter zu finden. Da wird der natürliche Jagdinstinkt geweckt.
Wenn du einmal reines Gold in der Hand hast, und du den Klang hörst, wenn du eine Münze flippst, oder auf Holz fallen lässt. Mein Gott, das macht süchtig. 😊
Ich war noch nie ein Zocker, von daher... ;)
Nungut, in den letzten 10 Jahren hättest Du Dein Geld weit mehr als ver-10-facht wenn Du es in Apple Aktien gesteckt hättest (oder ver 20-facht bei Amazon) statt den Wert einfach nur zu behalten - und Apple ist nun wirklich keine Zocker Aktie, selbst Amazon ist eigentlich ne safe Kiste gewesen :D
Jeder wie er mag, aber Gold ist eher für Inflationsschutz geeignet als für Wertsteigerung und die letzten 10 Jahre war es einfach völlig unbrauchbar als Investition :D

Ist echt verrückt, das Leute ein Coin kaufen nur weil es steigt. Fundamental steht ja nichts dahinter und ist nur als Spaßwährung gedacht.
Was steht denn hinter dem Euro fundamental? Der Euro klappt genau so wie Bitcoin nur noch, weil alle fest dran glauben (wollen)
 

artfoto

Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
245
Was steht denn hinter dem Euro fundamental? Der Euro klappt genau so wie Bitcoin nur noch, weil alle fest dran glauben (wollen)
Euro ist unsere Währung, sie wird überall akzeptiert und man kann mit Euro bezahlen. Bitcoin ist Mathematisch begrenzt und bietet hohe Sicherheit. Dogecoin hat fundamental nichts und wird auch nicht weiterentwickelt. Es ist einfach nur zum Spaß entstanden.
 

Samson76

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.815
Ist echt verrückt, das Leute ein Coin kaufen nur weil es steigt. Fundamental steht ja nichts dahinter und ist nur als Spaßwährung gedacht.

Nicht ganz, der Doge fungiert mittlerweile als Trinkgeldwährung in Foren. Postet jemand ein cooles Meme, erstellt jemand nen hilfreichen Post usw. dann kannst du wie beim Like Button Doge spenden.

Oder wie es die Reddit-Community sagt:
Bitcoin für den Adel.
Doge fürs Volk.
 
Oben