Bitcoin

Diskutiere das Thema Bitcoin im Forum MacUser TechBar.

  1. Ralle2007

    Ralle2007 Mitglied

    Beiträge:
    6.983
    Medien:
    49
    Zustimmungen:
    11.596
    Mitglied seit:
    01.01.2007
    Wer das hier als Tipps sieht! ist m.M.n. selber Schuld.
    Ich habe noch nie auf irgendwelche Tipps gehört, man muss sich immer sein eigenes Bild machen, wenn es ums Geld geht.

    Ja, was die Technikwerte angeht, gebe ich dir 1000%recht:(;)
     
  2. Mankind75

    Mankind75 Mitglied

    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    375
    Mitglied seit:
    28.06.2005
    War eine ziemliche Überraschung für mich aber IBM hat einen guten Kauf gemacht. Ursprünglich dachte ich, dass Oracle RHAT kauft.
     
  3. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.756
    Zustimmungen:
    1.860
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Ich glaube auch das RedHat was "die Cloud" und "Enterprise" angeht noch viel mitreden kann.
    RedHat ist sehr stabil im Serverbetrieb, hat Security Patches und kaum Probleme mit Paketmanagement.
    IBM macht viel mit Services und Beratung. Wenn sie das richtig angehen, wird das schon was.
     
  4. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.756
    Zustimmungen:
    1.860
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Ist ja ruhig hier geworden. Ich werde vor Jahresende vielleicht nochmal Bitcoin nachkaufen.
     
  5. langfingerli

    langfingerli Mitglied

    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    407
    Mitglied seit:
    08.09.2007
    Nur zu! Irgendwie will das Weihnachtsgeld ja verblasen werden!
     
  6. Deine Mudda

    Deine Mudda Mitglied

    Beiträge:
    273
    Medien:
    22
    Zustimmungen:
    713
    Mitglied seit:
    21.02.2014
    Ok, DER war nicht schlecht. Besser als die letzten 20 Seiten in der Schmunzelecke. :crack:
     
  7. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.756
    Zustimmungen:
    1.860
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Na. Jeder der meinen Humor versteht und hier meine ersten Beiträge gelesen hat, sollte wissen dass ich keine Bitcoins habe.
    Blockchain finde ich super.
     
  8. Schattentanz

    Schattentanz Mitglied

    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    793
    Mitglied seit:
    10.04.2006
    Warum?
     
  9. MauriceM

    MauriceM Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    193
    Mitglied seit:
    03.05.2010
    Buy the dip! All in.
     
  10. iSauce

    iSauce Mitglied

    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    09.10.2008
    Einen schönen guten Tag und ein frohes neues Jahr an alle,

    in eigener Sache und quasi zum Thema Bitcoin bzw. Blockchain: Im Rahmen meiner Masterarbeit führe ich derzeit eine Umfrage zum Thema Blockchaintechnologie durch und würde mich riesig freuen, wenn ihr daran teilnehmen könntet:

    https://ww2.unipark.de/uc/akzeptanz_blockchain/

    Gerne dürft ihr den Link auch mit befreundeten und bekannten Menschen teilen – danke euch schon mal an dieser Stelle! :)

    Viele Grüße
    Stephan
     
  11. Mann im Mond

    Mann im Mond Mitglied

    Beiträge:
    3.206
    Medien:
    13
    Zustimmungen:
    5.834
    Mitglied seit:
    14.05.2014
    mit Bitcoin hat das ja bis auch eine Technologie nichts zu tun.

    Ehr mit einer möglichen Streamingsplattform, die imho niemand, zusätzlich benötigt.
     
  12. airships74

    airships74 Mitglied

    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    22.06.2015
    Die Jahresperformance der meisten Cryptowährungen war jedenfalls ansehnlich. :crack:
     
  13. domeru

    domeru Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Wenn Deine Bitcoin den Bach runterlaufen:

    https://www.youtube.com/watch?v=2RO9-DcCP0c

    Kurz:
    Der CEO von Quadriga CX (Kanadische Bitcoin Börse/Bank) ist überraschend gestorben, sein Laptop ist verschlüßelt, keiner kommt an die Daten ran und CND $ 250.000.000 sind sozusagen von der Bildfläche verschwunden, sprich Zugriff durch weitere Firmenangestellte geschützt. Es wird erwartet, daß es keine Möglichkeit gibt, jemals wieder an das Geld dranzukommen. Pech gehabt!

    Wer vertraut auch sein sauer erarbeitetes Geld einer einzelnen Person, die dieses Geld einzig auf einem Laptop verwaltet?

    BBC berichtete heute auch schon darüber.

    domeru
     
  14. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.529
    Zustimmungen:
    2.510
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Ich denke nicht, dass irgendjemand von den Kunden wusste, dass das komplette Vermögen
    dieser Bank an den Daten eines einzelnen Laptops und Benutzers hängt ...
     
  15. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.756
    Zustimmungen:
    1.860
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Na wenigstens ist es sicher ;) Das schafft Vertrauen in Bitcoin.
    Auch wenn niemand mehr drankommt.
    Mit Tulpenzwiebeln wäre das nicht passiert.
     
  16. domeru

    domeru Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Ja sicherlich, aber man würde vielleicht schon ein paar Fragen stellen, was passiert wenn…? Spätestens seit dieser Bericht international durch die Medien ging, als ein Bitcoin Einsteiger der ersten Stunde Millionen verloren hat, als er seinen Laptop inkl. HDD und sämtlicher darauf befindlicher Bitcoin Daten, der städtischen Müllabfuhr übergeben hat. Da war auch alles weg. Offenbar gibt es da keine Sicherungssysteme, was weg ist, ist weg.

    Kurz: bevor ich jmd. bzw. einer Firma einen größeren Betrag überweise, würde ich schon mal nachfragen, wie das eigentlich genau funktioniert, aber das ist ja immer wieder zu beobachten: angesichts der Verheißung in bäldiger Bälde kommender Reichtümer durch Geldverdoppelung und -quadruplierung geht bei manchen das Licht im Kopf aus. Jetzt noch eine Flasche guten Rotwein aufmachen und alles wird gut!

    domeru
     
  17. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.529
    Zustimmungen:
    2.510
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Du kannst nachfragen, und das wird auch so mancher im vorliegenden Fall gemacht haben
    und ganz tolle Antworten bekommen haben, was sonst ... wurde ja auch weiterempfohlen.

    Du müsstest schon nach Kanada fliegen, um dich kundig zu machen.
     
  18. domeru

    domeru Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Nee, ich meine wie das ganze System überhaupt funktioniert. Auf BBC meinte ein 'Experte', das sei genau so gedacht mit der Blockchain und so, also dem ganzen Bitcoin System, daß wenn jemand an seine Schüßel/Daten nicht rankommt, dann kann das niemand anders für ihn tun und es sei auch nirgends registriert, daß diese Beträge eben dieser oder jener Person/Institution zugeschrieben werden können. Also das finde ich irgendwie schon seltsam, immerhin handelt es sich um eine Bitcoin Börse und niemand innerhalb des Bitcoin Systems kann garantieren, daß Börse A einen Betrag von X oder Y verwaltet.

    Im übrigen waren das allesamt kanadische Kunden.

    domeru
     
  19. domeru

    domeru Mitglied

    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    249
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Wie es aussieht, hat der CEO von QuadrigaCX das Vermögen der Firma eigenhändig von seinem privaten Laptop in sogenannten 'cold wallets' offline verwaltet, um es vor Hackerangriffen zu schützen und weil er Banken nicht mehr vertraute, nachdem sie QuadrigaCX vor geraumer Zeit 28mio $ eingefroren haben, weil die Herkunft der Gelder nicht zweifelsfrei belegt werden konnte. Laut Aussage seiner Witwe gäbe es keinerlei Aufzeichungen über das Passwort für den Zugang zum PC im Haus, sie hätte alles durchsucht…

    Gestorben ist er übrigens in Indien, (angeblich) an Morbus Crohn. Wie man an Morbus Crohn sterben kann ist mir ein Rätsel, aber in Indien ist alles möglich. Im Zweifel legen sie dich dort einfach an den Straßenrand… zum Sterben. Mir ist auch unklar, wie man sich mit Morbus Crohn ausgerechnet in Indien aufhält?

    Mal ganz im Ernst: man wird doch immer wieder aufs Neue überrascht!

    https://news.bitcoin.com/canadian-e...ceo-dies-with-keys-to-145m-of-cryptocurrency/
    https://www.ccn.com/190m-gone-how-canada-biggest-bitcoin-exchange-lost-it
    https://www.ccn.com/missing-crypto-quadrigacxs-150-million-moving-experts
    https://www.ccn.com/major-canadian-...hes-with-bank-over-22-million-in-frozen-funds

    (über die Höhe der jeweiligen Gelder sind sich die Medien untereinander, wohl etwas uneins…)

    Offenbar nicht der einzige Fall, wo jemand gestorben ist und keiner an das Geld rankommt:
    US Bürger Matthew Mellon stirbt während einer Drogenentziehungskur in Mexico.
    https://www.bbc.com/news/world-us-canada-43800610
    …wobei der Verlust von 500mio USD für die Nachkommen wohl zu verschmerzen ist, bei einem Mehrfachmilliardär.

    domeru
     
  20. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    951
    Zustimmungen:
    342
    Mitglied seit:
    05.06.2012
    Da muss doch niemand rumheulen, weil die sich mit den Coins aus dem Staub gemacht haben. Wer seine Coins auf der Börse liegen lässt, der scheint sie nicht zu brauchen.

    Die Sache an sich riecht förmlich nach einem Exit-Scam. Wer bitte sichert FREMDE Werte in dieser Höhe nicht in MEHREREN Multisig-Wallets? Kommt schon, wer glaubt denn sowas? Multisig mit 2 aus 3 und man kommt immer an die Werte ran.

    Einfach mal bisschen Reddit lesen: https://www.reddit.com/search?q=QuadrigaCX
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bitcoin
  1. gdehmel
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    453
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...