Bitcoin

Diskutiere das Thema Bitcoin im Forum MacUser TechBar. Mich würde interessieren ob ihr wirklich so tickt oder einfach nur auf Crypto sitzt und nun hofft noch ein paar Dümmere zu finden. Da...

  1. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    3.659
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Da hatte ich denselben Gedanken :D
     
  2. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    384
    Mitglied seit:
    05.06.2012

    ich will damit eigentlich nur auf die gleiche Volatilität bei Euro zu Dollar hinweisen. Volatilität ist einfach vorhanden, in jedem Währungspaar. Ansonsten gäbe es keinen Handel zwischen den Währungspaaren.
    Grundsätzlich ist es eine Währung, was daraus gemacht wird, besonders im letzten Herbst, ist etwas anderes.
     
  3. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    562
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Ja Vola gibt es überall aber bei Dollar/Euro geht es um Wirtschaftsvolumen und bei Crypto um NICHTS. Während man (warum auch immer) man bei den Währungsspekulationen auf reale wirtschaftliche Gegebenheiten spekuliert hofft man dagegen bei Crypto einfach darauf dass einer noch mehr daran glaubt.

    Anders ausgedrückt, wird aus Crypto wirklich eine anerkannte Währung dann wird sie genauso reguliert wie eine jetzige Altwährung. Nimmt man den Punkt Goldwährung hinzu sollte man sich vielleicht mal die Geschichte zu Gemüte führen warum es FIAT gibt. Eine Währung auf Bitcoin und Co. (Also die begrenzten) ist genauso zum scheitern verurteilt wie eine Gold/Erdöl...sonstige Rohstoffwährung. Die anderen Crypto sind im Prinzip FIAT, eben nur das irgendwer entscheidet was wieviel wieviel wert ist.

    Wenn man sich die Beiträge der Crypto Anhänger im Netz und auf YT anschaut kommt auch zum Tragen das man sehr wohl eine Institution aufbauen möchte die reguliert. Wer meinst Du wird dort der Vorsteher? Es gibt keine deregulierte Cryptowährung die eine Chance hat überhaupt eine Währung zu werden.

    Crypto ist eine Blase denn der einzige spekulierende Aspekt (die Technik der Blockchain hinter manchem Crypto) ist nicht öffentlich spekulierbar. Um sich an der Technik von Ripple zu beteiligen muss man Santander Aktien halten und die haben da auch nur Spielgeld investiert dass auch dies eigentlich total unsinnig ist. Wer Ripple kauft weil er meint dass das wie eine Beteiligung ist, hat es nicht begriffen. Die Technik der Blockchain funktioniert komplett ohne Crypto.
    Man kauft also ein Produkt bei dem man darauf angewiesen ist dass es jemand anderes haben will und nicht weil es einen inneren Wert (wie eine Aktie oder auch ein Rohstoff wie Weizen) hat. Das Argument dass es auch bei Weizen um Angebot und Nachfrage geht ist kein richtiges, Weizen, Erdöl und auch Gold hat zumindest einen Verbrauchswert, Crypto nur die Fantasie.

    Crypto ist in meinen Augen so etwas wie iTunesguthaben. Ich kaufe mit richtigem Geld einen Gegenwert den ich wieder einlösen kann, nur gibt es eine Gruppe die mir mehr für meine Guthabenkarte bieten als sie eigentlich wert ist und andere sind bereit ihnen auch das Mehr zu geben. Das geht aber eben nur so gut wie man jemand findet der zu dem Mehr bereit ist.

    Ich gebe aber auch gerne zu: wenn ihr eine kritische Masse erreicht kann sich euer Wunsch erfüllen. Mich würde aber der Vorteil zum jetzigen interessieren. Was ist so falsch am Verhalten von EZB und FED etc... Was findet ihr an einer eher deflationären Währung besser?
     
  4. Juke77

    Juke77 Mitglied

    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    30.12.2009
    Niveau ist keine Hautcreme, auch du solltest mal mit offenen Augen durchs Leben gehen

    Du scheinst ja ein ganz schlauer zu sein und Cryptos als Scam oder Abzocke oder was auch immer zu halten. Erzähl doch mal wieso ... oder willst du nur meckern und Trollen ?

    Edit: hat sich wohl überschritten dein Post... muss Erstmahl deine Ergüsse lesen...
     
  5. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    3.659
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Ein einziger Grund warum man sein Geld in Cryptos statt in der normalen Währung anlegen sollte ?
     
  6. Juke77

    Juke77 Mitglied

    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    30.12.2009
    Hast du mein Post 835 gelesen ?
     
  7. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    3.659
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Jawohl ! Habe ich gelesen. Aber ich kann für mich da keinen Grund rauslesen warum ich sowas brauchen sollte
     
  8. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    384
    Mitglied seit:
    05.06.2012

    Deshalb ja:
    Was ist der Sinn eurer Bemühungen in diesem Thema hier? Will man die Welt retten, oder ein paar Dumme vor ihrem Unglück bewahren?
     
  9. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    562
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Ja, da sprichst Du was tolles an. Du bist doch derjenige der FIAT Scheixxe findet und deswegen Crypto hypt. Du siehst also Crypto als Anlage und nicht als Währung, warum dann der Hinweis zu FIAT und 1920? Oder bist Du auch einer der sich das Ganze so hinbiegt wie er es braucht. Also mal ist es die Zukunft der Währungen weil es sonst den Bach runter geht und jetzt eben eine tolle Anlage. Wenn dann der Crypto 2Mill (was eigentlich? doch Dollar/Euro?) wert ist dann löst Crypto alles andere ab und man kauft ein Brötchen für ? Was bringt die Anlage in Rohstoffen und Crypto? Gold nutzen ja manche als Absicherung für den Ernstfall, also Goldstückchen oder Münzen zu Hause im Safe. Ich persönlich halte dies auch für relativ unsinnig aber... Wie funktioniert das mit Crypto? Die Stromversorgung bricht zusammen und da hast da einen Zettel worauf du eine fiktive Zahl gekritzelt hast?

    Das Beispiel mit den Leuten die keinen Zugang zu Geld haben hat es auch in sich. Diese Leute kaufen dann Deine Crypto mit was? Oder meinst Du dann doch nur die Blockchain und was ist da der Vorteil zu den jetzigen Möglichkeiten? Wenn Du die Blockchain meinst, was hat es mit den Crypto zu tun oder wie meinst Du bezahlen diese Leute die Fantasiewerte?

    Und bargeldloses Bezahlen funktioniert übrigens auch super ohne Crypto. Ist nicht ganz des Deutschen Liebling hat aber eben auch nichts mit Crypto zu tun sondern wenn überhaupt mal irgendwann etwas mit der Blockchain und damit...

    Also erklär mir bitte den Vorteil irgendeiner Cryptowährung ohne dann auf der Blockchain rumzureiten, denn die benötigt nicht das Vehikel um ihren Vorteil auszuspielen. Ich kann für ein paar Millionen die Blockchain von Ripple nutzen ohne das irgendein Ripplehalter etwas davon hat. Ich biete euch dann aber den Kalle an, für nur 10€ das Stück und das in sehr begrenzter Anzahl, also so 1000000 Stück. Das Ding wird durch die Decke gehen. Für gerade mal 1000 Euro bekommst Du 100 Kalle und wenn wir dann einfach an der Kumpelbörse die Kalle hin und her tauschen, dann steigt das Volumen. Dann geht der Run auf den Kalle los. Ich bin fest überzeugt dass Du den Kalle dann für 1000+ pro Stück weiter verkaufen kannst. Stell Dir vor was Du für 100000 Dir alles kaufen könntest und wir werden da nicht aufhören. Ich bin mir sehr sicher dass Du für...
     
  10. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    562
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Ich finde das Thema spannend und ich habe Zeit zum Schreiben. Mehr nicht. Ich habe leider kein Crypto um sie euch zu verkaufen.
     
  11. Gwadro

    Gwadro Mitglied

    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    384
    Mitglied seit:
    05.06.2012
    Genau so machen wir das. Sag Bescheid wenn es soweit ist. Machst Du dann AirDrops?
     
  12. Juke77

    Juke77 Mitglied

    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    30.12.2009
    @ KumpelKalle
    Das Schlagwort ist vertrauen ! Ich vertraue den Banken (obwohl ich selbst in dem System arbeite) überhaupt nicht. Wir haben bis heute nichts aus Bankenkrisen gelernt. Schau dir an was FED,EZB & Co machen.... Was macht z.b. Venezuela oder ein anderes Land neues Geld braucht, genau es druckt neues. Was ist denn der Wert dieses Geldes ? Wodrauf baut es ? Genau, NUR auf Vertrauen
    Was spricht gegen ein dezentrales System was fälschungssicher und für alle Menschen auf der Welt zugänglich ist ?

    Hier gebe ich dir Recht. Aber ist dies nicht in jedem Markt so ?

    Langsam aber sicher passiert es auch. Einfaches Beispiel, NTV hat seit paar Monaten unten den BTC Kurs im Laufband. Schau dir Schweden an, da kannst du deine Steuern mit Cryptos zahlen usw. usw. Wir sind zwar noch sehr am Anfang aber es wird immer allgegenwärtiger.

    Ich bin bei dir das (wenn überhaupt) noch sehr lange dauert. Ich denke auch nicht das z.b. der BTC Fiat ablösen wird, aber ich denke es wird eine alternativ Währung geben.

    Ich überlese jetzt mal deinen persönlichen Angriff, aber habe ich das Goldwährungsargument (was auch immer du damit meinst) als positiv dargestellt ?
     
  13. Juke77

    Juke77 Mitglied

    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    30.12.2009
    -Wer sagt das ich Fiat Sch** finde ? Tue ich nicht. Ich sage nur es ist ein ungerechtes Geldsystem.
    -Dein Argument das wenn alles den Bach runter geht Cryptos nichts wert sind stimmt. Aber bei Fiat nicht anders, nur das du für ein Brötchen 10000€ zahlst ;) oder dein Feind mit dem Goldbarren erschlagen kannst.
    -Ich habe nicht geschrieben das 2 Milliarden Menschen kein Zugang zu Geld haben sondern zu einem Bankensystem ! Und das ist Tatsache, leider.
    -Ja, Bargeldlos bezahlen funktioniert super. Versuche mal 10.000 € nach Afrika zu bezahlen an einen Menschen der kein Konto bei einer Bank hat. Wie machst du das ? Genau du nutzt Bezahlsysteme die Sau teuer sind wie z.b. Western Union.
    - Ich halte persönlich nicht viel von Ripple ! Aber du hast Recht die Technik dahinter benutzen heute schon alle Banken Geld in andere Länder zu überweisen
     
  14. Bitcruncher

    Bitcruncher unregistriert

    Beiträge:
    2.795
    Zustimmungen:
    3.659
    Mitglied seit:
    11.10.2003
    Was interessiert mich das ob 2 Milliarden Menschen keinen Zugang zu einem Bankensystem haben ?
    Ich lebe hier in Europa ? Was hat das mit meiner Währung zu tun ?

    Wer möchte schon Geld nach Afrika transferieren ? 98% der deutschen Bevölkerung betreffen diese Probleme doch nicht...Ich muss mir doch nicht Probleme machen die ich gar nicht habe.
     
  15. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    562
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    @Juke77
    Du vertraust nicht dem Bankensystem aber einem sogenannten dezentralen System was irgendwer gegründet hat? Was keinen inneren Wert besitzt außer Vertrauen. Was hat jetzt Crypto mit der Bankenkrise zu tun? Ich empfehle die Bücher von Michael Lewis „the big Short“ und „Boomerang“. Es gibt auch einen Film zu Big Short, der aber wie so oft nicht vollumfänglich den Inhalt des Buches wiedergibt, weshalb Fragen bleiben die beim Lesen nicht auftauchen.

    Diese „Bankenkrise“ wäre also genauso mit Crypto gekommen denn der Grund ist nicht das Vehikel sondern der Mensch. Es würde auch kein Geld dabei gefälscht, es würde überhaupt nichts gefälscht. Die Banken haben einfach vertraut und sahen nicht durch. Übrigens könnte man die Immoblase auch wieder mit den Cryptos vergleichen.
    Aber wenn wir dabei sind, was wäre passiert wenn man Crypto hätte? Wären diese Zustände nicht passiert? Wenn nicht, warum nicht? Die Blasen wären trotzdem entstanden nur wäre das Ergebnis wohl um einiges schlimmer, denn keiner hätte Kredite zur Begrenzung geben können.

    Nein, der Markt sollte den Wert relativ richtig berechnen, selbst wenn es Ausreißer nach oben oder unten gibt. Und wir reden ja hier von Cryptowährung, ich bekomme also Geld was morgen um den Faktor x größer oder kleiner sein kann. Ihr wollt ja schließlich keine Regulierung. Man kann mit so einer Währung keinerlei Handel betreiben.

    NTV und die CME sind kein Beispiel für den Realismus des Ganzen. Gerade die CME verdient an jeglichem Handel, da ist es egal ob du Kuhmist, Gold oder eben Crypto handelst. Bringt es kein Geld wird es eben eingestampft. Und bei NTV setzt man einfach auf den Zuschauer und damit auf Werbeeinnahmen. Gäbe es ein gesteigertes Intresse an Kuhdung würde dafür eine Kaufschrift eingeblendet. Einzig Schweden ist interessant. Ich habe jetzt aber zwar viel über das Steuersystem von Schweden gefunden und was wie besteuert wird aber keinen Hinweis das Schweden Crypto akzeptiert. Da hätte ich gerne einen Link (Nicht anklickbar bitte).

    Ja eine Alternative Währung klingt plausibler und wird schon ewig, siehe iTunes oder sonstwelche ingamewährungen, genutzt. Tauschmittel bleibt hier aber eben auch nur eine akzeptierte Währung. Selbst die Cryptobörsen verlangen meist richtige Währung für den Handel und wenn nicht, dann werden sie es selbst tauschen.

    Das Goldwährungsargument hast Du gebracht als Du FIAT ins Spiel gebracht hast. Ich habe ja kein Problem damit wenn wer Crypto hortet und hofft einen besseren Preis dafür zu bekommen. Ich finde es aber befremdlich wenn ein richtiger Schritt (FIAT) als falsch dargestellt wird. Es hat sich damals nicht einer hingesetzt und vor lauter Langeweile mal eben die Währungsstandarts geändert. Unser Reichtum begründet auf FIAT und auch wenn man das Argument der Schulden hinzuzieht geht es der Menschheit heute um einiges besser als zu Zeiten des Goldstandarts.

    Kurz ausgedrückt, die Ausgaben des Einen, sind die Einahmen des Anderen. Ob mit harter Währung oder per Kredit ist unwichtig solange das System läuft. Geht es schief handelt die Staatsbank und der Staat. Da unser Reichtum hauptsächlich auf Kredit beruht, ist es toll wenn Du und andere in Crypto „investieren“. Denn nichts ist schöner als ein Crash und die damit einhergehende Geldvernichtung. Auch Inflation ist in geringem Maße für unser Wirtschaftssystem wichtig.
    Ein System auf Crypto basiert auf was? Zur Zeit auf Deregulierungen und steigenden Preisen, also so etwas wie den Goldstandart. Es ist kein Geld (Crypto) für die Ausgaben in vollem Umfang vorhanden und wenn Crypto steigt...
    Wir haben uns mit Abkehr vom Goldstandart also gegen Deflation und für Inflation entschieden, mit Crypto kehrt man das Ganze um.
     
  16. Chaostheorie

    Chaostheorie Mitglied

    Beiträge:
    1.993
    Zustimmungen:
    1.729
    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Ich warte zum Beispiel seit Monaten auf ein Honorar für einen Auftrag, den ich für ein sehr großes chinesisches Unternehmen gemacht habe. Es ist quasi unmöglich, von China aus Geld ins Ausland zu überweisen, egal auf welchem Weg. Wenn das klappt (bei Kollegen, mit denen ich mich über solchen Branchenkram unterhalte), dann nur, weil das Unternehmen Zweigstellen im Ausland hat, die über eigene Etats verfügen und nicht vom Mutterkonzern abhängig sind. Beim letzten Auftrag für dieses Unternehmen vor drei Jahren hat es schlappe 14 Monate gedauert, bis das Geld über drei Umwege überwiesen werden konnte.

    Das hat natürlich vor allem politische statt technische Gründe, aber in solchen Fällen würde ich - trotz Volatilität - eher eine zeitnahe Bezahlung in Crypto vorziehen wie dem in Asien beliebten NEO, als ewig darauf zu warten. Ich finde, einige hier unterschätzen die Vorteile von Cryptobezahlungen (sekunden- oder minutenschnell, geringe Gebühren, kein Bankkonto oder Institut erforderlich, Empfang der bzw. Zugriff auf die Bezahlung egal wo ich mich gerade auf der Welt aufhalte usw.) enorm. Das soll FIAT-Geld nicht ablösen, sondern ist zunächst einfach eine gute Alternative/Ergänzung, so wie es früher die EC-Karte oder PayPal war.
     
  17. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    562
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    Wie Du schon geschrieben hast, es hat politische Ursachen. Daran wird auch Crypto nichts ändern denn ohne die politische Legitimität wäre das Geschäft ein zumindest sehr graues.
     
  18. KumpelKalle

    KumpelKalle Mitglied

    Beiträge:
    1.401
    Zustimmungen:
    562
    Mitglied seit:
    13.02.2015
    - FIAT hat ja den Vorteil das man da gut steuern kann und die Inflation ist normal mit eingerechnet. Das Durchschnittseinkommen hat sich seit der Euroumstellung verdoppelt, die Kaufkraft natürlich nicht. Trotzdem geht es einem im FIAT Raum nicht schlecht.
    - Ich vergebe Kredite nach Afrika, bekommt es das letzte Dorf ab? Wohl nicht, aber Aufbau dauert. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Dort wird viel mit Microkredite gearbeitet und Dank FIAT und Kapitalismus geht es aufwärts. Auch hier der schon oft vorgetragene Buchtip „Kapitalismus ist nicht das Problem, sondern die Lösung“ von Dr.Dr. Rainer Zitelmann.
    - Ripple und Co. das ist es aber was euch eigentlich zum grübeln bringen sollte. Man nutzt die Technik von Cryptos aber man benötigt nicht den Coin dafür. Bzw. man kann die Technik mit irgendwelchem Fantasienamen koppeln. Iota soll je für die Bezahlung von dem Netz der Dinge profitieren. Aber auch dort braucht man nicht den Coin dazu. Für mich sind die Coins nur das Anschauungsmaterial für die dazugehörige Blockchain und diese wird vermarktet. Die Coins bringen einen guten Zusatzerwerb, Kodak bringt noch den Kodakcoin und puscht den Marktwert um 120%. Keine Ahnung was daraus geworden ist, kam im Januar die Meldung.
     
  19. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.841
    Zustimmungen:
    1.951
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    Holy shit. Was hier songetippt wird.
     
  20. giesbert

    giesbert Mitglied

    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    559
    Mitglied seit:
    15.12.2004
    Das könnte ganz interessant werden: Ein Onlinekurs von Open HPI zum Thema Blockchain. Start: 2.7.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen Forum Datum
BitCoins kaufen? MacUser TechBar 04.10.2017
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...