Biosprit tötet Menschen

Diskutiere das Thema Biosprit tötet Menschen im Forum MacUser Bar.

  1. lars_munich

    lars_munich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.393
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.249
    Mitglied seit:
    11.01.2007
    Hallo,

    jetzt ist ja kaum der unfassbare Versuch unseres "Umweltministers" gekippt, mit 10% Biosprit den Super-Kraftstoff weiter zu versauen, schon kommt -gottseidank- immer mehr das Bewusstsein, dass Biosprit ein riesengroßer Unfung ist. Im Endeffekt sterben für diese grüne Öko-Weltverbesser-Ideologie Menschen - zumindest so lange, wie es auf der Welt noch Hunger gibt. Das macht mich traurig und wütend:

    "Die Nahrungsmittelknappheit führt zu Hungersnöten und sozialen Unruhen. ... Die Gründe dafür sind vielschichtig. Aber Experten sind sich einig: Der Hauptgrund ist die Förderung von Biosprit. Lange galt es als klimafreundlich und fortschrittlich, aus Mais und anderem Getreide Ethanol und damit Biosprit herzustellen. Aber mittlerweile wird die Hälfte des in den USA angebauten Mais für Biosprit verwendet."

    http://www.einslive.de/magazin/specials/2008/04/lebensmittelpreise.jsp


    "Preissteigerungen haben in vielen Ländern Westafrikas in den vergangenen Wochen selbst Grundnahrungsmittel zu Luxusgütern gemacht. So stiegen etwa in Mauretanien die Preise für Getreide innerhalb eines Jahres um 40 Prozent. Das UN-Welternährungsprogramm WFP befürchtet für dieses Jahr Hunger und Mangelernährung. Dabei gilt bereits jetzt jeder achte Mauretanier als stark unterernährt. Die Ursachen sind vielfältig. ... Doch auch der zunehmende Anbau von Pflanzen, die zu Biotreibstoffen verarbeitet werden sollen, lässt die Lebensmittel teurer werden, da weniger Anbaufläche für Mais oder Getreide genutzt werden kann."

    http://www.n-tv.de/943636.html

    Im Endeffekt sterben also Menschen an Hunger, weil in westlichen Ländern ein paar städtische Ökos ihr Gewissen beruhigen wollen und Biosprit tanken. Oder weil ein vollkommen unfähiger Umweltminister seine persönliche Karriere pushen will....

    Meine Forderung: Biosprit stark eindämmen und absolutes Verbot, dass Lebensmittel wie Mais oder Getreide zu Sprit verarbeitet werden.

    Was denkt ihr zu dem Thema?
     
  2. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    in zeiten, in denen es für landwirtschaftsbetriebe in deutschland rentabler ist, getreide zu verbrennen um energie zu gewinnen, als daraus nahrungsmittel zu schaffen, wundert mich nix mehr...
     
  3. mxn

    mxn Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    17
    Mitglied seit:
    14.01.2008
    abgesehen von der nahrungsmittelknappheit werden in südostasien riesige flächen regenwald abgeholzt - um neue felder für getreide anzulegen.
    damit kann man dem biosprit seine prädikate "bio" und "umweltfreundlich" auch gleich entfernen.

    meines erachtens bringen 10% ethanolanteil eh nix um wirklich der umwelt was zuliebe zu tun. meines erachtens muss auf komplett andere technologien umgestellt werden, wenn man die wenigen verbleibenden erdöl-reserven noch ein wenig behalten möchte. denn das ist denke ich das größte problem in naher zukunft - knappheit von fossilen rohstoffen
     
  4. Ich wusste aber schon vor 2 Jahren, dass u.A. auch Wälder geroet werden um den Mais anzubauen. Das ist eigentlich nix neues. Nur wieder aufgelegt, durch unseren werten Herrn Gabriel u.A. .
     
  5. Bergsun

    Bergsun Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    01.03.2006
    Jeder Gut informierte Öko-Weltverbesserer weiß das es so ist. Es kann einfach nicht sein, dass man Mobilität mit Leben erkauft. (Was aber hier indirekt geschieht)

    Für mich reicht das Ganze schon an einen Skandal. Nicht genug, dass wir für unseren übertriebenen Fleischkonsum, Regenwälder und Anbauflächen in Ländern wie Brasilien opfern, und die Preise dadurch eh schon so hoch sind, dass die wirklich armen Bevölkerungen sich den Mais und das Soja nicht selber kaufen können, nein jetzt wird auch noch aus Nahrung Sprit hergestellt, damit wir unsere hochgelobte Individuelle Explosions-Mobilität mit gutem Gewissen und niedrigem Preis weiterführen können.

    Wir haben es mal wieder geschafft. Ein hoch auf das AWOL der westlichen Welt.
     
  6. walfrieda

    walfrieda Mitglied

    Beiträge:
    9.311
    Zustimmungen:
    1.147
    Mitglied seit:
    29.03.2006
    Biosprit ist halt genauso ne Mogelpackung wie "Mülltrennung". Einige wenige bereichern sich (noch verstärkt durch staatliche Förderungen), die anderen leiden darunter, machen aber "begeistert" mit weil sie gar nicht wissen was für ein Dreck das ist.
     
  7. Bergsun

    Bergsun Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    01.03.2006
    Wie ist das denn bei der Mülltrennung?
     
  8. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
  9. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.286
    Zustimmungen:
    2.907
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    das ist ebenso ein alter Hut, wie die Tatsache das wir noch bevor das Erdöl versiegt ein globales Trinkwasserproblem bekommen. Dieses Problem ist weit größer als jedes Energieproblem. Energieprobleme mit Kulturpflanzen zu beheben war daher absehbarer Blödsinn.

    Da aber jede Theorie ja erstmal weit weg ist muß sie offenbar ersteinmal spürbar werden. Kurzum nicht nur Biosprit ist Wahnsinn, das gilt generell für nachwachsende Rohstoffe ( wie etwa auch Holz zum Heizen). Wir haben einfach das Frischwasser dafür nicht übrig!
     
  10. lars_munich

    lars_munich Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    5.393
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    2.249
    Mitglied seit:
    11.01.2007
    Wegus, ja bin bei Dir.
    Aber was soll mein "Zitat"?? ;)

    Ok, hast Du geändert. Danke. ;)
     
  11. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.286
    Zustimmungen:
    2.907
    Mitglied seit:
    13.09.2004

    Das passiert wenn man zwischen Mac, VMWare und RemoteDesktop ständig hin und her wechselt und dann zum zitieren hier den falschen Buffer verwendet ;)

    hab's korrigiert, Danke!
     
  12. spoege

    spoege Mitglied

    Beiträge:
    3.076
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    6.646
    Mitglied seit:
    16.06.2007
    Die "Öko-Weltverbesserern" waren immer dagegen.

    Biosprit sollte im Interesse der Autoindustrie den spritsaufenden Dinosauriern die Marktchancen verlängern, weil man deren CO2-Bilanz so schönrechnen kann. So auch den deutschen "Premiumfahrzeugen" von Audi, BMW und Mercedes. Deren Hersteller hätten es mit Biosprit einfacher gehabt, auf die 120g/km zu kommen, die ab 2012 in der EU als Grenzwert gelten sollen.

    Du bist also sehr spät dran mit deiner Erkenntnis, und schiebst die Schuld auch noch den falschen Leuten in die Schuhe.

    P.S.: In diesem Thread haben wir das Thema schon vor einem jahr diskutiert. (Damals hab ich noch als "Spoege" geschrieben.)
     
  13. sinep_red

    sinep_red MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    ist doch schon lange bekannt das dieses ganze klima verbessern - öko autos - spar lampen nur geld macherrei ist
     
  14. sinep_red

    sinep_red MacUser Mitglied

    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    genau wie dieser film von al gore, der von deutschen schule 1000de male gekauft wurde, ist VOLL MIT LÜGEN !!
     
  15. aretiss

    aretiss Mitglied

    Beiträge:
    5.853
    Zustimmungen:
    674
    Mitglied seit:
    10.03.2006
    welchen meinst du?
     
  16. auradoc

    auradoc Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    09.07.2005
    ... so das ist.

    nich etwa, das der regenwald (wälder insgesamt), jede menge, das angeblich so böööse co2 vernichten. ;)

    .... das bringt eben kein geld in die kassen. :o
     
  17. Angel

    Angel Mitglied

    Beiträge:
    7.504
    Zustimmungen:
    237
    Mitglied seit:
    30.06.2003
    Und Sojamilch zerstört die Umwelt, weil manche Sojabohnen auf Regenwaldgebiet angebaut werden. So ein Blödsinn. :rolleyes:

    Hier werden doch zwei verschiedene Themen vermischt: 1) Biosprit und 2) die teilweise zweifelhafte Herstellung davon.

    Natürlich ist es nicht schön, dass für die Herstellung von Biosprit in bestimmten Ländern den Bauern ihre Existenzgrundlage weg genommen wird. Aber dafür kann man doch nicht die Technologie selbst verantwortlich machen! Was spricht denn dagegen, in den USA oder in Deutschland separate Felder für Biosprit-Mais anzubauen? Nutzpflanzen sind doch ein alter Hut, ich kann das Theater um Biosprit wirklich nicht nachvollziehen. Wenn wir rücksichtsvoll mit unseren Ressourcen umgehen, dann lösen sich die Probleme ganz von alleine.
     
  18. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    17.419
    Zustimmungen:
    2.460
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Ich glaube aber nicht, dass unser Bio-Sprit etwas mit den Anbauflächen
    in Mauretanien zu tun hat.

    Wenn die in Mauretanien Bio-Sprit erzeugen, so machen die das für
    sich selbst und nicht für uns.

    Deshalb finde ich den Titel hier reißerisch und zudem falsch.


    Edit: @Angel: Volle Zustimmung!
     
  19. Bergsun

    Bergsun Mitglied

    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    56
    Mitglied seit:
    01.03.2006
    Ja, wenn..
     
  20. in2itiv

    in2itiv Mitglied

    Beiträge:
    26.722
    Zustimmungen:
    1.634
    Mitglied seit:
    10.10.2003
    ....nicht "Biosprit tötet Menschen", sondern "Menschen töten Menschen".

    ...bitte nicht immer die Verantwortung abgeben.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...