Bin mir nicht so ganz sicher, welcher iMac 27" es sein soll!

Diskutiere das Thema Bin mir nicht so ganz sicher, welcher iMac 27" es sein soll! im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. Mschmidt1

    Mschmidt1 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.05.2014
    Hallo liebe Mac-Fories!
    Ich wende mich an Euch, da ich mir sehr unsicher bin, welchen iMac 27" Model 2013 ich für meine Ansprüche kaufen soll.
    Der Bildschirm ist mir sehr wichtig, ich konnte ihn bereits bei Freunden und in verschiedenen Läden unter unterschiedlichen Lichtbedingungen ausprobieren. Daher soll es ein 27" soll, wegen der Auflösung.
    Auf meinem MacBookPro 13" Modell 2011 mache ich die gröbsten Office, Mail, Internetsachen. Mir wurde das MacBookPro mit einer Samsung SSD aufgerüstet ( das DVD-Laufwerk mußte dann leider weichen ) und ich bin von der Geschwindigkeit sehr begeistert. Daher soll der iMac mind. ein Fusiondrive haben.
    Ich bearbeite hauptsächlich Fotos, Coulagen etc. mittels der Adobe Creative Cloud mit dem iMac. Da ich aber noch nicht so die professionelle Anwenderin bin, sondern mich erst in die Adobe CC " einlebe ", hier hauptsächlich Photoshop und vorher Lightroom 5.4 für die RAW-Dateien meiner Canon Vollformatkamera und die RAW's meiner Sony Systemkamera, bin ich mir auch noch nicht bewußt, wo meine Reise bezüglich der Anwendungen hingeht.
    Wenn ich bei Adobe schaue, schreiben die, man benötigt eine Grafikkarte mit mind. 512MB.
    Die 755er hat ja 1 GB. Ist das genug?
    Und der Prozessor? I5 oder i7?
    Den Arbeitsspeicher kann ich leicht nachrüsten, das wurde mir bereits gezeigt und ich hab mich bei Youtube auch schlau gemacht.
    Der iMac sollte schon zukunftssicher sein , da er ja , bis auf den Arbeitsspeicher, nicht aufrüstbar ist, möchte ich mir schon ein Gerät kaufen, das mir auch noch in 2-3 Jahren Spaß bringt und ich nicht durch eine minderwertige Konfiguration am falschen Ende gespart habe.
    Mein Budget liegt bei 2500€ +/-200€.
    Könntet Ihr mir Ratschläge bezüglich der Konfoguration geben ? Meine Fotodatenbank umfasst ca 10000 Bilder, die ich extern gesichert habe.
    ITunes nutze ich über iTunes Match.
    Viele Grüße
    MSchmidt
     
  2. HecMac

    HecMac Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2010
    Mit dem Budget kannst Du doch bequem nach einem 27“ iMac, 3,4 GHz (auch 3,5 GHz sind drin – aber für das bisschen mehr würde ich auch bei 10.000 Fotos nichts ausgeben) mit 16 GB Arbeitsspeicher und 3 TB Fusion Drive, greifen. Vielleicht das kabelgebundene Keyboard wählen. Dann ist wenigstens nur bei der Magic Mouse (alternativ eventuell das Magic Trackpad nehmen, da Du so was durch das MacBook gewohnt bist) dauernd Batteriewechsel nötig. An der Stelle auf 4 wiederaufladbare Akkus mit Ladegerät gleich aufrüsten.
     
  3. Mschmidt1

    Mschmidt1 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.05.2014
    Hallo HecMac!
    Ich hab nun grad ein Angebot bei Cyberport gesehen: i7 3,5 GHz 3TB FD 8GB RAM GTX 780 für 2499€ inclusive Mouse und Wireless Keyboard. Ich weiß nur nicht: ist er evtl überdimensioniert? Zum anderen ist es ja so, dass ich nicht in 2 Jahren einen Neuen kaufen möchte.
    Wann lohnt sich der i7 und die 780 Graka?
    Weil es auch den i5 3,4 GHz 1TB FD 8 GB RAM GTX 775 für 2039€ gibt.
    Mh, 470€ Aufpreis? Als Zukunftssicherheit? Bin da hin und her gerissen!
     
  4. Mschmidt1

    Mschmidt1 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.05.2014
    Gebraucht könnte ich einen 1 Jahr alten i7 3,4 3 TB FD 8 GB RAM GTX 680 für unter 1900€ bekommen mit dem ACPP.
    Mh, schwer, weil ich noch nie ein Gebrauchtgerät gekauft hab.
     
  5. Rul

    Rul Mitglied

    Beiträge:
    11.287
    Zustimmungen:
    2.275
    Mitglied seit:
    16.10.2009
    Bei so einem Preis würde ich persönlich nie zu einem Gebrauchtgerät greifen. Wäre mir das "Risiko" nicht wert. (Persönliche Meinung.)
     
  6. HecMac

    HecMac Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2010
    Früher sagte man immer: Neu ist treu. Beim Gebrauchten ist logischerweise weniger oder gar keine Garantie drauf. Wenn man so eine große Bilddatenbank hat, muss man dennoch nicht das schnellste Gerät haben. Das benötigen eher Film-Freaks. Schau auch lieber, ob Dein Händler in der Nähe ist, damit man das Teil im Falle eines Falles nicht mit der Post verschicken muss.
     
  7. PiaggioX8

    PiaggioX8 Mitglied

    Beiträge:
    3.112
    Zustimmungen:
    1.187
    Mitglied seit:
    05.07.2012
    Bei iMacs halte ich es wie folgt: Nimm den grössten und stärksten den du kriegst - und die nächsten 5 Jahre hast du Ruhe und bist Leistungsmässig auf alle Ernstfälle vorbereitet. Eventuell kurz vor Ablauf der Garantie noch einen ACPP drauf und hast drei Jahre Garantie insgesamt.

    Vom Preis- Leistungsverhältnis gibt es nichts besseres.
     
  8. HecMac

    HecMac Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2010
    Wenn man sparen möchte/muss ist auch der kleinere 27", 3,2 GHz gut. Für Deine Anwendungen ist die aufgerüstete Grafikkarte uninteressant. Krieg ich jetzt wohl von einem User eins auf die Mütze – macht aber nix. Ist schließlich meine Erfahrung. Auch mit dem Arbeitsspeicher könnte man erst mal mit 8 GB anfangen...
     
  9. HecMac

    HecMac Mitglied

    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    28.01.2010
    Hatte es noch nicht mal geschrieben und schon kam die Keule... Wir sind nun mal eine Leistungsgesellschaft und wer schwächelt fällt durch den Rost. Das war auch ein wenig ironisch gemeint.
     
  10. Mschmidt1

    Mschmidt1 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.05.2014
    Ja, Gebraucht scheidet dann aus.
    Und ich will ja die nächsten Jahre Ruhe haben. Hatte da mit meinem kleinen MBP so Schwierigkeiten, bis ich dahinter kam, dass man das Ding ja aufrüsten kann :) Aber beim iMac geht das nicht. Da das Budget feststeht, tendiere ich dann zum Großen. Damit mache ich jedenfalls nichts falsch!
     
  11. alsebka

    alsebka MacUser Mitglied

    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    12.07.2007
    Wenn es dir auch um Geschwindigkeit geht, würde ich mir ne SSD anwählen. Habe selbst die 3TB Fusion im 2013 27"er high end. Ab und zu dann doch etwas langsam, wenn die Daten eben nicht auf der SSD liegen. Rückwirkend hätte ich zu einer großen SSD gegriffen, da ich immer nur temporär die zu bearbeitenden Daten auf dem Rechner liegen habe. Und denk bitte dran, nur beim 27" geht das RAM-Nachrüsten leicht von der Hand.

    Grafikkarte sollte im Grunde mit 1Gb auch erstmal in Ordnung sein. Lightroom benutzt meines Wissens nicht die GPU beim rendern. Im Gegensatz zu CaptureOne z.b..
     
  12. Mschmidt1

    Mschmidt1 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.05.2014
    Ja, das mit der SSD ist sicher eine Überlegung wert. Dann die anderen Dateien extern auslagern. Sollte ja zu schaffen sein :d
     
  13. Gotsche

    Gotsche Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    24
    Mitglied seit:
    30.01.2014
    Nimm auf jeden Fall den 2013'er iMac und nicht nen 2012er Gerät! Der neuere hat das 802.11ac WLAN an Board. Hab mir zum iMac (i7, 512GB SSD, 780M, 8GB und später selber auf 32GB Ram aufgerüstet) noch nen Airport Extreme geholt und diesen hinter meinem Router als WLAN-Bridge konfiguriert. Hab alle meine Daten auf meinem NAS und greife via Lightroom vom iMac via WLAN auf die Bilder ect. pp. zu. Habe inzwischen ca. 70000 Stk. und nehme vornehmlich RAW (ca. 25MB/Bild) auf. Der Wlan-Zugriff über 802.11ac ist flott genug, dass ich mir nen Lan-Kabel erspart habe. Den iMac verwende ich auf verschiedenen Plätzen in der Wohnung quasi halbmobil und wenn ich ihn mal nicht brauche, stell ich ihn weg. Da wäre ein Lan-Kabel nur im Weg.

    Ich würde zum i7 raten, aber hier eher bei der Grafik sparen. Die 780M hab ich persönlich nicht wirklich genutzt bislang.

    Nochwas zu Maus & Tastatur: die Batterien in der Tastatur halten anscheinend ewig, während ich seit Anfang Februar inzischen 2 neue Batterien (keine Akkus) in die Maus gelegt habe. D.h. die Batterien in der Maus halten so ca. 3 Monate bei reichlich Nutzung. Hatte mir noch so'n Magic Touchtablet geholt, aber nutze es nicht wirklich. Das mit den vielen Gesten will sich mir nicht so recht erschließen.

    Ich habe die 512GB SSD nur deswegen, weil ich anfänglich als Windowsumsteiger eher auf ne Bootcamp Parallelinstallation (geschätzte 200GB pro OS-System) von Windows spekuliert hatte. Inzwischen würde ich wohl eher auf eine 256GB SSD gehen.


    Noch nen Rat: solltest Du bei Nicht-Apple-Store kaufen, also z.Bsp. bei Cyberport & Co, nimm die 8GB Version! Der iMac 2013 verhält sich mit manchen RAM-Riegeln bestimmter Hersteller (Crucial, Kingston, ...) ein wenig inkompatibel (oder die Riegel mögen nicht so recht im iMac). Diese Internetshops kaufen scheinbar immer die 8GB Version von Apple und rüsten selber Speicher bei einer Bestellung über 8GB nach. Da kann man sich dann aber nicht sicher sein, ob da nicht die Problem-Ram-Module reingesteckt sind von den Online-Shops. Das ist schon einige Male passiert bei Usern hier im Forum. Apple verbaut selber Module von Hynix und ich habe welche von Samsung verbaut. Diese beiden RAMs arbeiten scheinbar einwandfrei im iMac, sind allerdings mit ca. 170€/16GB gute 30€ teurer, als Kingston & Co.
     
  14. Phrasenbieger

    Phrasenbieger Mitglied

    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    96
    Mitglied seit:
    15.04.2008
    Ich mache auch hauptsächlich Bildbearbeitung und ein wenig Video/Multimedia und kann mich in die Anforderungen daher vielleicht hineinfühlen.

    Von daher empfehle ich ebenfalls den iMac27 mit i7 Protz.
    Ich würde 16GB nehmen (aber hier kann man durch selber einbauen etwas sparen, daher von Apple nur das Minimum kaufen und selber aufrüsten)
    Bei der Festplatte würde ich noch die Frage stellen ob etl die Bilderdaten ohnehin auf eine schnelle externe USB3 oder TB Platte kommen werden.
    Dann würde ich bei der Systemdisk voll auf SSD setzen (512GB).

    Ich hatte bei meinem letzen iMac27 von 2010 das schwächste Modell genommen, und musste jetzt umstellen, weil 24MPx keinen Spass mehr machten.
     
  15. Mschmidt1

    Mschmidt1 Thread Starter unregistriert

    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.05.2014
    Vielen herzlichen Dank!
    Da weiß ich ja jetzt, wo die Reise hingeht!
    Und danke auch für den guten Tipp , welche RAM-Riegel kompatibel sind!
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...