Bin ich der einzige ....

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Algo, 24.03.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Algo

    Algo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    15.03.2008
    ... der ein Problem mit Unlock hat? Faktisch ist das iPhone über die Umsatzbeteiligung subventioniert.

    Will ja nicht den spielverderber spielen, aber ich finde das nicht richtig ... nen Jailbreak um eigene Software zu installieren finde ich durchaus OK ... aber Apple bescheissen nur um ein paar Euro zu sparen? Also ich weiss nicht.

    Ich meine den Unlock gibt es nicht umsonst. Apple hätte das iPhone auch ohne SIM-Lock für 750€ in den Laden bringen können (so wie in Frankreich).

    Aber OK viele sehen das ja auch als völlig legitim Filme und Musik aus dem Netz zu ziehen. Ich nutze einfach nix wenn's mir zu teuer ist (Kaufe nur Lieder/DVDs die mir wirklich gefallen ... gut bei Musik sind das reichlich wenige ... trotzdem kein Grund den neusten Schnuffel-Song für lau runter zu laden).

    Oder sehe ich das zu verbissen?

    MfG Michael
     
  2. atc

    atc Mitglied

    Beiträge:
    4.610
    Zustimmungen:
    189
    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Dies Problematik wurde hier schon sehr oft und kontrovers diskutiert.
    Du bist also nicht der Einzige ... ;)
     
  3. empreality

    empreality Mitglied

    Beiträge:
    2.823
    Zustimmungen:
    356
    Mitglied seit:
    08.07.2007
    Muss halt jeder für sich wissen.
    Ich habe auch Probleme mit Banküberfällen, Kinderpornos und Männerunterdrückung. Wird aber trotzdem gemacht :-(

    Wenn du so ein ehrliches Leben führst .. fein! ... aber wen interessiert das?
     
  4. Mauki

    Mauki Mitglied

    Beiträge:
    14.957
    Zustimmungen:
    144
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Naja ich seh das ein wenig anders. Ich find das iPhone echt super, versteh aber nicht warum man es nur mit einem teuren Vertrag kaufen kann. Jedes Handy kann ich mir so kaufen (ich rede nicht von 1 Euro Handys)

    Ich hab für meinen Treo auch 400 Euro bezahlt und würde auch 500 Euro für das iPhone zahlen. Allerdings sehe ich nicht ein 50 Euro im Monat zu bezahlen, weil ich mir das nicht leisten kann. Das iPhone zu kaufen dagegen schon.
     
  5. zesniert

    zesniert Mitglied

    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    - du bist der einzige der deshalb ein diskussion eröffnet

    --> ich sehe diese "variante" einfach als widerstand gegen diese von apple eingeführte vermarktungspolitik, ich lasse mir keine preise von apple diktieren, ich hätte die EUR 50,- für ein wenig an mehrleistung bezahlt (siehe vergleich zu anderen ländern) bzw. die aktuelle leistung des kleinsten tarifs für vlt. EUR 30,-

    der verkaufs"erfolg" in deutschland zeigt doch mehr als deutlich dass die tarife hier einfach verfehlt sind und dies nicht als schluss gesehen werden kann, dass die deutschen generell anfälliger ggü. eines gecrackten iphones sind

    die musikindustrie hat auch eingelenkt und nun laden sich mehr leute musik legal aus dem netz als illegal (meine ich mal gelesen zu haben)

    hätte apple hier mit den tarifen ein luxusgerät (betitelt von bild) schaffen wollen, hätten sie es nur mit gold/platin überziehen sollen und entsprechend teuer anbieten müssen
     
  6. Algo

    Algo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    15.03.2008
    Naja mich interessierte es halt, aber ok hätte ich damit rechnen müssen dass sich eingie auf den Schlips getreten fühlen.

    Was ich nicht begreife: Hier kommt wieder das Argument zu teuer. Was ich mich immer dabei frage. WOZU kaufe ich mir eine Internet-Handy, dass auf eine Datenflat ausgelegt ist, wenn ich damit nur etwas telephonieren und SMS schreiben will? Und günstiger komm ich mit entsprechenden Datenflatrates anderer Anbieter auch nicht weg. Tut's da nicht auch ein Motophone F3?

    Widerstand gegen die Vermarktungspolitik? Wie wäre es mit einfach nicht kaufen wenn's einem net passt? Gibt doch so viele schöne Alternativen.

    Aber wenn das schon so oft diskutiert wurde dann gugg ich mal im Forum und stöbere da ein wenig.

    MfG Michael
     
  7. wescom

    wescom Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    28.09.2006
    na ja es ist und bleibt ein leidiges thema. ich habe ein entsperrtes telefon und gut ist. ein freund hat eins von der telekom -> auch gut. ich denke wenn apple wirklich etwas dagegen hätte, hätte ich jetzt kein apfeltelefon. so kann und muss es jeder für sich entscheiden, da hilft die ganze diskutiererei nichts...
     
  8. Algo

    Algo Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    35
    Mitglied seit:
    15.03.2008
    Wahrscheinlich hast du recht.

    MfG Michael
     
  9. soulride

    soulride Mitglied

    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    43
    Mitglied seit:
    13.06.2005
    Es hat eben jeder sein Gründe und es ist auch jedem seine Sache. Das ganze in die Schubladen böse und gut zu stecken ist etwas zu einfach. Ich nutze mein iPhone ohne Einschränkungen und mit allen Internefunkionen, aber nicht mit Complete-Tarif. In der Summe komme ich auf 5 Euro Kosten im Monat (Dank Firmenkarte). Nenn mir einen Grund, warum ich 45 Euro im Monat mehr zahlen sollte, nur um Apple zu gefallen. Das iPhone habe ich gekauft und bezahlt, damit mache ich was ich will. T-Mobile tut es nicht weh, da es in den USA gekauft wurde. Das Argument mit Subventionierung greift imho nicht, da es laut Apple keine gibt. Das Apple an den Umsätzen beteiligt ist, ist Sache der Netzbetreiber und Apple, das geht mich nichts an.

    Die Ansprüche der Nutzer ans iPhone sind vielfältig. Nicht alle nutzen die Internetfunktionen. Manchen ist das Design und der iPod inklusive wichiger. Warum sollen sich diese kein iPhone kaufen sollen? Darf man das nur, wenn man wirlich alle Funktionen nutzt? Warum soll derjenige ein hässliches Motorola nutzen sollen? Das iPhone ist ein Handy, kein abgehobenes Lifestyletool für Privilegierte. Ich selbst käme nicht ohne ordentlichen Datentarif weiter, andere eben schon. Und für gelegentliche Nutzung tut es auch eine Simyokarte oder ähnliches. Was ich sagen will, die Ansprüche der User sind so vielfältig wie die User selbst. Jeder nutzt es auf seine Weise und damit hat jeder Recht. Die Diskussion um Unlock gut oder böse ist daher nicht zielführend, weil schlichtweg zu kurz gedacht. Just my 2 Cents :)
     
  10. fabiopigi

    fabiopigi Mitglied

    Beiträge:
    2.660
    Zustimmungen:
    246
    Mitglied seit:
    03.06.2005
    nein, ich habe absolut kein schlechtes gewissen, und das müsste ich haben bei mittlerweile ca 50-60 entsperrten iPhones.

    warum ich das nicht habe?

    nun, apple könnte relativ einfach das unlocken unterbinden, indem man wie in deutschland das iPhone nur bekommt, wenn man es direkt mit vertrag unterschreibt. boom gäbe es den schwarzmarkt nicht mehr. an der verkaufspolitik ändert apple aber seit einem halben jahr nichts, folglich gehe ich davon aus, dass sie es stillschweigend tolerieren.
    desweiteren ist das vertriebsmodell sehr falsch. wenn man in einem land wohnt, wo es das iPhone legal gibt okey, dort kanns ja zumindest akzeptabel sein (zB amerika hat sehr gute tarife, da würde sogar ich zuschlagen), aber lebt man in einem der länder wo es keinen partner gibt (und die wahrscheinlcih keit dort zu leben ist grösser als in einem partner land), da ist apple selber schuld.
    die nachfrage ist da, wenn apple nun mal das falsche vertriebsmodell wählt, wird die nachfrage halt anders (durch mich) gestillt.
    in der schweiz sind bereits laut angaben von swisscom und sunrise ca 20'000 iPhones eingebucht.
    hätte apple ein offeneres vertriebsmodel gewählt, wie es jeder anderer hersteller macht, wäre der absatz um ein vielfaches höher.

    also, sag mir bitte einen grund, warum ICH ein schlechtes gewissen haben soll? im gegenteil, ich bin stolz darauf, apple eins auszuwischen, wenn wenn alle wie lemmings ganz offiziell die verträge abschliessen und nichts gegen ein schlechtes modell machen, sähe apple keinen grund die verkaufsstrategie zu überdenken. so wie jetzt muss apple einsehen "die nachfrage ist auf der ganzen welt hoch, wir hätten überall iphones verkaufen können, aber wegen den blöden exklusivverträgen müssen wir jetzt in jedem land neu verhandeln", und überlegt sich vielleicht beim "iPhone 2" etwas mehr.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.