Bildstabilisierung und Vibrationen - Anwendungsfall Motorrad

rjokidoki

Registriert
Registriert
05.05.2021
Beiträge
3
Hi,

ich hatte an meinem Einzylinder (700ccm) Quad eine Lenkradhalterung mit einem 8Plus über einen Schwingungsdämpfer befestigt und Null Probleme gehabt. Habe leider nur noch ein Bild vom Dämpfer griffbereit.

Anhang anzeigen 330511
das wäre eine gute Alternative, allerdings gibt es sowas ähnliches schon von SP Connect und damit haben schon einige trotzdem einen irreparablen Schaden an der optischen Bildstabilisierung bekommen. Habe mal ein Foto von meiner Dämpfung angehängt:
 

Anhänge

  • 563CDFF1-796B-4CBF-9859-B32FEFF03FA6.jpeg
    563CDFF1-796B-4CBF-9859-B32FEFF03FA6.jpeg
    101,4 KB · Aufrufe: 24

TheNepomuk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2008
Beiträge
60
Hallo Nepomuk,
jetzt sind einige Monate ins Land gegangen als ich Deinen Beitrag gefunden habe. Ich habe auch ein Problem mit meinem iPhone 12 pro gehabt. Ich hatte die SP Connect Halterung an meinem Motorrad montiert und nach nur 150 km und einem Tag war die Bildschirmstabilisierung des iPhones irreparable defekt. Jetzt habe ich ein neues iPhone 12 pro und ich suche nach einer Lösung dieses als Navi zum Motorradfahren zu nehmen. Parallel benutze ich die Halterung von SP Connect auch fürs Auto und für mein Gravelbike (eine Art Rennrad fürs leichte Gelände) dort soll es keine Probleme geben. Einzig und allein die Vibrationen des Motorrads sollen für die Probleme des Bildstabilisators verantwortlich sein, so die Rückmeldung von SP Connect.
Übrigens denn Vibrationsdämpfer von SP Connect habe ich mir später fürs neue Austauschgerät auch besorgt aber nach dem ich genug darüber gelesen habe das andere damit nach einigen Monaten auch irreparable Schäden an der Bildstabilisierung bekommen haben verwende ich dieses Ding jetzt nur an meinem Gravelbike.
Zum Thema Navigation mit dem iPhone am Motorrad, ich habe ca. 20.000 km mit dem iPhone 8 am meinem Motorrad G650GS navigiert an einer Halterung die ähnlich wie die von SP Connect ist und es gab nie einen Ausfall der Kamera obwohl ich zB auf den Weg zu den Lofoten einige heftige Wegstrecken gefahren bin. Ich schreibe das, weil das iPhone 8 auch schon die optische Bildstabilisierung haben soll, was ist aber anders als beim iPhone 12 pro würde mich interessieren, vielleicht weiß jemand hierzu eine Antwort?

Hast Du vielleicht über die Zeit schon neue Erkenntnisse gewonnen die weiterhelfen können?

Grüße
RJ
Hallo,

Nein, leider habe auch ich bis heute keine andere Lösung als ein älteres Android als Zweithandy zu benutzen.

iPhone 8 scheinen von dem Problem weniger häufig betroffen zu sein, zumindest liest man immer wieder von Leuten die damit keine Probleme haben. Gelegentlich geht aber auch bei denen die Kamera kaputt. Ab dem iPhone X scheint es mehr Telefone zu betreffen.

Was der Unterschied ist würde mich auch interessieren, aber als erstes müssten wir mal klären wie die Mechanik überhaupt funktioniert, wozu ich ja den Thread gestartet habe. Scheint leider niemand zu wissen.

Durchaus möglich dass was geändert wurde, vielleicht sind auch einfach inzwischen nur viel weniger 8er im Umlauf und deshalb wirkt es so als wären die Xer häufiger betroffen.

Der SP Connect Vibrationsdämpfer ist schon einmal ein Anfang, aber Garantie scheint es auch keine zu sein nachdem man tätsächlich auch hier von gelegentlichen Fällen liest.

Leider ist die Lage bis jetzt also so, dass man entweder die Kamera riskieren muss oder ein Zweithandy benutzen. Falls ich irgendwann einmal eine bessere Lösung finde, poste ich hier.

Und noch einmal zur Wiederholung: Bis zum 6S hatten iPhones kein OIS. Das 6S+ war das erste. Ab dem iPhone X scheinen die Mechaniken empfindlicher zu sein, aber das ist nur Hörensagen/Spekulation.

LG,

Nepomuk
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.356
Naja, die Technik wird halt aufwändiger bzw. beweglicher geworden sein, was ja gleichzeitig eine größere Stabilisierung bedeutet. Damit wird es bei solchen Vibrationen aber auch anfälliger.
 

Aldo01

Mitglied
Registriert
30.01.2010
Beiträge
630
Ich benutze mein altes iPhone 6S (ohne SIM) als Navi an meiner XV535 mit einer normalen Handyhalterung.
Die Kamera ist mir bei dem Teil egal.
Das verbindet es sich per Airplay mit meinem "guten" iPhone welches in der Tasche steckt.
Mein "gutes" iPhone SE (2. Gen) fungiert dabei als Hotspot.
Klappt gut. Nach 1002 km dieses Jahr in dieser Konfiguration funktioniert die Kamera im 6S noch, ich bekomme Navi-Ansagen per Bluetooth in den Helm, gleichzeitig hab ich Freisprech für das andere Handy und auf dem 6S trotz dass keine SIM drin ist aktuelle Verkehrsdaten.
Und irgendwelche "alten" iPhones gibt es tonnenweise günstig, da braucht man nicht mit Androidhandys rumexperimentieren.
 

TheNepomuk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2008
Beiträge
60
Ich benutze mein altes iPhone 6S (ohne SIM) als Navi an meiner XV535 mit einer normalen Handyhalterung.
Die Kamera ist mir bei dem Teil egal.
Das verbindet es sich per Airplay mit meinem "guten" iPhone welches in der Tasche steckt.
Mein "gutes" iPhone SE (2. Gen) fungiert dabei als Hotspot.
Klappt gut. Nach 1002 km dieses Jahr in dieser Konfiguration funktioniert die Kamera im 6S noch, ich bekomme Navi-Ansagen per Bluetooth in den Helm, gleichzeitig hab ich Freisprech für das andere Handy und auf dem 6S trotz dass keine SIM drin ist aktuelle Verkehrsdaten.
Und irgendwelche "alten" iPhones gibt es tonnenweise günstig, da braucht man nicht mit Androidhandys rumexperimentieren.
Das 6S ist wie gesagt das letzte ohne OIS, insofern ist das eine Möglichkeit, ja.

Ich hätte das mit einem Hotspot gemacht, der Haken ist halt, dass das Navi-Handy eben keine Anrufe machen kann, außerdem saugt der Hotspot den Akku des Haupthandys leer.

Magst du das mit AirPlay mal genauer erklären, ich dachte das geht nur zwischen iPhone und einem Fernseher?

LG
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Registriert
14.01.2006
Beiträge
27.942
Ich würde auch fragen - Gibt es wireless carplay bildschirme nicht für motorräder?
Dann kann man das handy am körper tragen.
 

TheNepomuk

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.11.2008
Beiträge
60
Meiner Recherche nach leider nicht, bzw. nur Geräte die für Autos konstruiert sind und angepasst werden müssen und ähnliche Basteleien.

Einige hochpreisige Motorräder haben das ab Werk, aber das ist jetzt auch keine praktikable Lösung 😅

Früher oder später wird’s aber hier wohl Angebote geben, es liegt auf der Hand, finde ich.
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Registriert
19.10.2012
Beiträge
7.099
Zu dem Thema ist der aktuellen MOTORRAD ein schöner Artikel in denen auch Lösungen vorgestellt werden.
 

dodo4ever

Aktives Mitglied
Registriert
20.10.2004
Beiträge
1.258

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
34.356
Vibrationen, wie sie von leistungsstarken Motorradmotoren erzeugt werden, können die iPhone-Kameras beeinträchtigen.

Wenn Sie Ihr iPhone hohen Amplitudenschwingungen innerhalb bestimmter Frequenzbereiche aussetzen, insbesondere solchen, die von leistungsstarken Motorradmotoren erzeugt werden, kann dies die Leistung des Kamerasystems beeinträchtigen.


Mit der iPhone Kamera kannst du in jeder Situation tolle Fotos machen - von alltäglichen Momenten bis hin zu Porträts in Studioqualität. Die fortschrittlichen Kamerasysteme einiger iPhone Modelle umfassen Technologien wie die optische Bildstabilisierung und den Closed-Loop-Autofokus, damit du auch unter schwierigen Bedingungen tolle Fotos machen kannst. Diese Systeme gleichen Bewegungen, Vibrationen und die Auswirkungen der Schwerkraft automatisch aus, sodass Sie sich ganz auf die Aufnahme eines tollen Bildes konzentrieren können.

Wenn Sie die Kamera bei der Aufnahme eines Fotos versehentlich bewegen, kann das Bild unscharf werden. Um dies zu verhindern, verfügen einige iPhone Modelle über eine optische Bildstabilisierung (OIS).1 Mit OIS können Sie scharfe Fotos aufnehmen, selbst wenn Sie die Kamera versehentlich bewegen. Bei OIS erkennt ein Gyroskop, dass sich die Kamera bewegt. Um Bildbewegungen und die daraus resultierende Unschärfe zu reduzieren, bewegt sich das Objektiv entsprechend dem Winkel des Gyroskops.

Darüber hinaus verfügen einige iPhone Modelle über einen geschlossenen Autofokus (AF).2 Der geschlossene Autofokus widersteht den Auswirkungen von Schwerkraft und Vibrationen und sorgt so für scharfe Bilder, Videos und Panoramabilder. Beim Closed-Loop-AF messen integrierte Magnetsensoren die Auswirkungen von Schwerkraft und Vibrationen und bestimmen die Objektivposition, sodass die Ausgleichsbewegung genau eingestellt werden kann.

Die OIS- und Closed-Loop-AF-Systeme des iPhone sind auf Langlebigkeit ausgelegt. Wie bei vielen Unterhaltungselektronikgeräten, die Systeme wie OIS enthalten, kann jedoch eine langfristige direkte Einwirkung von starken Vibrationen innerhalb bestimmter Frequenzbereiche die Leistung dieser Systeme beeinträchtigen und zu einer verminderten Bildqualität bei Fotos und Videos führen. Es wird empfohlen, das iPhone nicht längere Zeit starken Vibrationen auszusetzen.

Leistungsstarke oder hochvolumige Motorradmotoren erzeugen starke, hochamplitudige Vibrationen, die über das Chassis und den Lenker übertragen werden. Es wird nicht empfohlen, Ihr iPhone an Motorrädern mit leistungsstarken oder lauten Motoren anzubringen, da diese in bestimmten Frequenzbereichen starke Vibrationen erzeugen. Wenn Sie Ihr iPhone an Fahrzeugen mit kleinvolumigen oder elektrischen Motoren wie Mopeds und Motorrollern anbringen, kann es zu vergleichsweise geringeren Vibrationen kommen. In diesem Fall wird jedoch eine vibrationsdämpfende Halterung empfohlen, um das Risiko einer Beschädigung Ihres iPhones und seiner OIS- und AF-Systeme zu verringern. Es wird auch empfohlen, den regelmäßigen Gebrauch über längere Zeiträume zu vermeiden, um das Risiko von Schäden weiter zu verringern.

1. OIS ist auf dem iPhone 6 Plus, iPhone 6s Plus und iPhone 7 und neuer, einschließlich iPhone SE (2. Generation), verfügbar. Beachten Sie, dass die Ultraweitwinkelkamera des iPhone 11 und neuer nicht über OIS verfügt, ebenso wenig wie die Telekamera des iPhone 7 Plus und iPhone 8 Plus.

2. Der Closed-Loop-Autofokus ist auf dem iPhone XS und höher verfügbar, einschließlich iPhone SE (2. Generation).
 
Oben Unten