Big Sur Programme nutzen unter Catalina boot?

Skusy

Registriert
Thread Starter
Registriert
31.03.2021
Beiträge
4
Hallo Zusammen,

leider finde ich nicht die richtigen Worte in kurz für die Themenüberschrift, also vorab sorry falls es verwirrend klingt.

Ich habe mir soeben auf meiner Festplatte unter Big Sur einen APFS teil erstellt und darauf Catalina installiert (habe ich das so richtig gesagt? ich hoffe ihr wisst, was ich meine). Somit kann ich nun entweder mit Big Sur starten, oder mit Catalina. Hintergrund ist, dass einige meiner Programme leider immer noch kein Update erhalten haben, um auf Big Sur zu laufen, sodass ich Catalina dafür benötige.
Soweit hat das auch alles geklappt, nur tauchen meine Programme und alles weitere nicht auf, wenn ich unter Catalina starte.
Gibt es hier einen einfachen weg, Catalina zugriff auf das Big Sur Festplatten Volumen zu gewähren? Oder muss ich die entsprechenden Programme neu unter Catalina installieren?

Vielen Dank schonmal für eure Hilfe
und mit schönen Grüßen,
Skusy
 

Skusy

Registriert
Thread Starter
Registriert
31.03.2021
Beiträge
4
wo würde das gehen? Im Finder sehe ich leider nichts
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.416
Na ja, du musst das Big-Sur-Volume öffnen, das wird doch sicher bei geeigneten Findereinstellungen als Laufwerk angezeigt, und dort zum Programmordner navigieren.
Vorausgesetzt, das ist möglich - BS benutzt eine etwas andere APFS-Version als Catalina, aber dabei soll es um Funktionerweiterungen gehen, die C. noch nicht benutzen kann, und ich erwarte eigentlich Abwärtskompatibiltät, also daß C. auch ein unter BS erstelltes APFS-Volume lesen und beschreiben kann, BS selbst damit aber mehr machen kann (wobei das sicher alles Funktionen sind, auf die der Benutzer keinen direkten Zugriff hat).

In deinem Catalina-Programmordner sind die natürlich nicht - eventuell könntest du sie aber dorthin per Symlink oder Alias verlinken.
Fraglich ist natürlich immer, inwieweit auf BS installierte Programme auf Catalina laufen oder ob das zu neue Versionen sind.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.273
Kleine Apps kann man auch aus einem anderen System starten. Größere Programme, die man auch
nicht einfach an eine andere Stelle kopieren kann, muss man im jeweiligen System installieren.
Also am besten die Programme in Catalina neu installieren.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.416
Na ja, an der reinen Programmgröße liegt es sicher nicht, eher daran, was mit-installiert wird.
Wenn ein Programm zwingend Zusatzdateien braucht, die bei der Installation in der jeweiligen Library angelegt werden, sieht es eher schlecht aus. Manche Programme legen aber auch Librarydateien neu an beim Start.
Meine - wenn auch etliche Jahre und Systeme zurückliegenden - Erfahrungen sind gemischt, aber wenn es scheiterte, dann daran, daß die Programme auf dem anderen Systemvolume nicht zum System passten, mit dem gestartet wurden.
Wobei ich immer vom neueren System auf das ältere zugegriffen habe, nicht umgekehrt.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.326
Die Programme haben auch in deren Info.plist stehen welche MacOS Version die mindestens benötigen.
 

Skusy

Registriert
Thread Starter
Registriert
31.03.2021
Beiträge
4
Na ja, du musst das Big-Sur-Volume öffnen, das wird doch sicher bei geeigneten Findereinstellungen als Laufwerk angezeigt, und dort zum Programmordner navigieren.
Vorausgesetzt, das ist möglich - BS benutzt eine etwas andere APFS-Version als Catalina, aber dabei soll es um Funktionerweiterungen gehen, die C. noch nicht benutzen kann, und ich erwarte eigentlich Abwärtskompatibiltät, also daß C. auch ein unter BS erstelltes APFS-Volume lesen und beschreiben kann, BS selbst damit aber mehr machen kann (wobei das sicher alles Funktionen sind, auf die der Benutzer keinen direkten Zugriff hat).

In deinem Catalina-Programmordner sind die natürlich nicht - eventuell könntest du sie aber dorthin per Symlink oder Alias verlinken.
Fraglich ist natürlich immer, inwieweit auf BS installierte Programme auf Catalina laufen oder ob das zu neue Versionen sind.

Also mein Big Sur Volume lässt sich nur übers Festplattendienstprogramm im Finder anzeigen.
Hier finde ich dann meine Programme. Das gewünschte lässt sich zwar öffnen, schließt sich aber automatisch wieder nach einer Sekunde, in der Fehlerdiagnose wird von fehlenden Daten gesprochen.

Na ja, an der reinen Programmgröße liegt es sicher nicht, eher daran, was mit-installiert wird.
Wenn ein Programm zwingend Zusatzdateien braucht, die bei der Installation in der jeweiligen Library angelegt werden, sieht es eher schlecht aus. Manche Programme legen aber auch Librarydateien neu an beim Start.
Meine - wenn auch etliche Jahre und Systeme zurückliegenden - Erfahrungen sind gemischt, aber wenn es scheiterte, dann daran, daß die Programme auf dem anderen Systemvolume nicht zum System passten, mit dem gestartet wurden.
Wobei ich immer vom neueren System auf das ältere zugegriffen habe, nicht umgekehrt.

Genau hier wird mein Problem liegen. Es handelt sich um eine DAW, ein Musikprogramm (MPC), welches sich auch in der Library niederlässt und mit ILok (License Manager) kommuniziert. Gleichzeitig lässt es sich mit Hardware verbinden um diese dann als Controller zu nutzen. Leider unter Big Sur nicht mehr koppelbar, was den Supergau darstellt, leider...

Oh man ist das nervig, dass es da keine einfachere Methode gibt, als alles neu machen... Da bin ich doch grad drauf und dran einfach komplett zu downgraden und erst wieder auf Big Sur zu wechseln, wenn alle Firmen nachgezogen haben...

Oder weiß hier noch jemand nen schnellen weg? Die ganzen zusätzlich in der DAW installierten Instrumente und co werd ich dann ja auch neu installieren müssen, da diese ja in der library geparkt sind. Das ist irgendwie doof...

Ist so ein down grade ähnlich wie ein update und es passt dann einfach oder wird das ähnlich langwierig, wie wenn ich die Sachen doppelt installiere? Habe hier nur auch die Bedenken, dass irgendwann meine Festplatte voll ist, wenn alles doppelt gemoppelt.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.326
Wechsel doch die DAW, selbst Steinberg schwört inzwischen dem Dongle ab.
Apple bei Logic auch schon lange.

Sonst musst halt die nötigen Bestandteile alle symlinken und hoffen, dass es funktioniert.

Oder du trennst die Systeme über deren Einsatzzweck.
Machst 10.15 zum DAW System.
 

Skusy

Registriert
Thread Starter
Registriert
31.03.2021
Beiträge
4
Ja, DAW Wechsel steht eh bald an, wenn sich meine finanzielle Situation wieder erholt hat (Corona, selbstständig, pleite...). Jedoch funktioniert die Hardware (MPC Live) am geschmeidigsten mit der hauseigenen software (MPC 2). Diese lässt sich dann zwar als Plugin z.B. bei Cubase einbinden, aber wird eventuell dennoch eigenständig laufen müssen, da ja die Kommunikation zwischen MPC Live Hardware und Big Sur nicht funktioniert.
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben