Big Sur problemlos updaten auf MacBook Air `20 8 GB?

cmacs

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.08.2010
Beiträge
94
Punkte Reaktionen
7
Hallo liebe Gemeinde,
Ich hatte erstmal gewartet, weil man teils nichts Gutes hörte - aber doch einfach mal von catalina updaten? dachte schon auf Monterey zu warten, nur wurde mir gesagt,
von "Sprung-Updates" sei abzuraten..Danke!
 

jonny72

Mitglied
Dabei seit
14.09.2010
Beiträge
818
Punkte Reaktionen
184
Ich hatte Big Sur auf meinem Air late 2013 problemlos laufen, warum sollte es bei einem 20er nicht funktioneren?
 

Chayven

Mitglied
Dabei seit
16.04.2017
Beiträge
297
Punkte Reaktionen
107
Ich habe ein 2017er MBA und auch Big Sur drauf. Läuft problemlos. Wüsste nicht, was es mit dem 2020er für Komplikationen geben sollte?
 

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.127
Punkte Reaktionen
9.868
Hier Macbook Air i3 (2020)
Von Catalina auf Big Sur ohne Probleme upgedatet.

Es wird grundsätzlich über jedes Gerät und jede Software und jedes Update "nichts gutes berichtet"
das darf man alles nicht so Ernst nehmen.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2006
Beiträge
30.599
Punkte Reaktionen
10.163
"Sprung-Updates" sind beim Mac schon immer weitestgehend problemlos.

Ich mache häufiger Sprünge über 4-5 Systeme hinweg.
Nur bei ganz alten Systemen (10.6 - 10.10) ist es notwendig einen Zwischenschritt bei z.b. 10.11.6 einzulegen um erstmal den neuen App-Store zu bekommen.


Aber so unterschiedlich ist das was man empfindet...
Ich würde niemandem empfehlen auch nur einen Tag länger als nötig bei Catalina zu bleiben.


Was durchaus Sinn machen kann ist, nicht direkt auf ein neues System zu wechseln, wenn das veröffentlicht wurde, sondern das eine oder andere Größere Update abzuwarten.
-> Monterey ab 2022
 
Zuletzt bearbeitet:

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.127
Punkte Reaktionen
9.868
Wenn du sichergehen willst, mach vorher ein Backup

Das wiederum würde ich generell permanent und auf jeden Fall "vor einem Update" zwingend empfehlen.
Gerade unter macos ist es dank Time Maschine doch überhaupt kein Problem, man benötigt nur
ein externes Speichermedium, wie z.B. eine externe Festplatte die man überall hinterhergeschmissen bekommt.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2021
Beiträge
3.021
Punkte Reaktionen
1.565
Stimmt, das sollte man schon machen. Time Machine ist wirklich so einfach, und HDDs sind auch billig.

EDIT: Kann #6 leider nicht mehr editieren ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Neue Beiträge

Oben Unten