Big Sur - Problem beim Shutdown

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Hi,
keine Ausreden, dieser Programmierte Müll muss weg..
Ich verwende hier keine Ausreden. Wieso auch? Das würde mich nicht weiterbringen. Ich habe nur mitgeteilt, dass der Fehler bereits direkt nach der sauberen Installation auftritt. Zu einem Zeitpunkt also, wo lediglich der Benutzer angelegt ist. Und das nur bei Big Sur.
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Das Problem ist nach wie vor der verschobene Bildschirm beim Shutdown?
Korrekt. Das "Springen" in der Bildschirmauflösung tritt aber nur sporadisch auf. Was bei jedem Shutdown auftritt ist, dass das Dock nicht oder nur teilweise nach unten aus dem Schreibtisch gleitet. Manchmal "zuckt" es nur, manchmal fährt es zur Hälfte oder zu Zweidritteln aus dem Bild und bleibt dann hängen.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.488
Korrekt. Das "Springen" in der Bildschirmauflösung tritt aber nur sporadisch auf. Was bei jedem Shutdown auftritt ist, dass das Dock nicht oder nur teilweise nach unten aus dem Schreibtisch gleitet. Manchmal "zuckt" es nur, manchmal fährt es zur Hälfte oder zu Zweidritteln aus dem Bild und bleibt dann hängen.
Also, ich hatte kürzlich auf einem meiner 2017er 27” iMac unter Big Sur das Problem, dass sich der Desktop irgendwie verschoben oder gedehnt hat, sobald ich mit der Maus in die Spaces-Bereiche gelangte. Bei mir hatte ein SMC-Reset alles bereinigt.
Versuch das doch mal. Geht schnell, kostet nix. :i;):

EDIT: https://www.macuser.de/threads/imac-27-2017-bildschirm-zeigt-eine-verschobene-darstellung-des-desktop.869599/
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Ich habe den SMC nochmals zurückgesetzt- leider wiederum ohne Erfolg.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.488
Ich weiß, du hast neu installiert und auch schon alles Mögliche durch, trotzdem noch die Fragen:
Hast du es mal unter einem anderen Benutzer getestet?
Hast du den bitdefender nach Herstellervorschrift deinstalliert?
Nutz du sonst noch irgendwelche Zusatzsoftware die ggf. Einfluss auf das Dock haben könnte und wenn ja, welche?
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Unter einem anderen Benutzer ist selbiges Verhalten unverändert festzustellen und sämtliche, auf dem iMac installierte Software der letzten 30 Tage findest du im EtreCheck-Protoll unter dem Punkt "Sofware Installs". Das Verhalten beim Shutdown bestand vor der Installation von Bitdefender und ist auch nach Deinstallation unverändert vorhanden. Es war schon auf Big Sur- Installtionen vorhanden, die überhaupt keinen Bitdefender beinhalteten. Aber eben nur und ausschließlich bei Big Sur.
 
Zuletzt bearbeitet:

Pinky69

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2003
Beiträge
3.477
hast du auch schon den P+R-Reset durchgeführt ?
Nach der Neuinstallation mache ich das immer erst einmal, kann ja nicht schaden, hat aber schon öfters geholfen. ;)

NVRAM oder PRAM zurücksetzen
  1. Schalten Sie Ihren Mac aus.
  2. Drücken Sie den Einschaltknopf und sobald das Startsignal ertönt, drücken Sie die Tastenkombination: Command-Alt-P-R.
  3. Halten Sie diese vier Tasten gedrückt, bis der Gong ein zweites Mal ertönt.
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Ja, vielen Dank für den Tip. Das hatte ich im Nachgang des SMC-Resets bereits gemacht.
 

MOM2006

Aktives Mitglied
Registriert
21.09.2011
Beiträge
1.064
Code:
Minor Issues:
  These issues do not need immediate attention but they may indicate future problems or opportunities for improvement.
  Kernel extensions present - This computer has kernel extensions that may not work in the future.

....

Kernel Extensions:
  /Library/Extensions
    [Loaded] ufsd_NTFS.kext - com.paragon-software.filesystems.ntfs (15.8.105 - SDK 10.10)

dann lass halt mal den ntfs treiber komplett weg.
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Nachdem fast erwartungsgemäß auch 11.2.1 nichts an der Situation geändert hat, habe ich zur Verdeutlichung das Verhalten beim Shutdown hier mal gefilmt:

https://www.dropbox.com/s/q5liy9a2joddeb7/Mein%20Film%201.mp4?dl=0

In dem Moment, wo ich per Mausklick das Herunterfahren bestätige, habe ich noch ca. 1 bis 2 Sekunden Zeit, bis das Dock hängenbleibt. Gleichzeitig lässt sich auch die Maus nicht mehr bewegen. Irgendwann taucht dann noch das nette, drehende Rädchen auf und anschließend wird der Bildschirm irgendwann schwarz.
 

glancos

Aktives Mitglied
Registriert
25.05.2007
Beiträge
2.027
Hallo,

Nachdem fast erwartungsgemäß auch 11.2.1 nichts an der Situation geändert hat, habe ich zur Verdeutlichung das Verhalten beim Shutdown hier mal gefilmt:

https://www.dropbox.com/s/q5liy9a2joddeb7/Mein%20Film%201.mp4?dl=0

In dem Moment, wo ich per Mausklick das Herunterfahren bestätige, habe ich noch ca. 1 bis 2 Sekunden Zeit, bis das Dock hängenbleibt. Gleichzeitig lässt sich auch die Maus nicht mehr bewegen. Irgendwann taucht dann noch das nette, drehende Rädchen auf und anschließend wird der Bildschirm irgendwann schwarz.

das ist hier auch manchmal so, aber der Rechner geht doch aus.

glancos
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.155
Was passiert denn, wenn du den Haken nicht setzt, das alle geöffneten Fenster wiederhergestellt werden, denn so wie es im Film aussieht sind ja keine geöffnet?
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
das ist hier auch manchmal so, aber der Rechner geht doch aus.
glancos

Selbstverständlich geht der Rechner aus. Man kann auch mit ihm arbeiten. Juhu! Aber wenn du 5,5K € für so "etwas" ausgibst und dir erzählt wird, wieviel besser das Apple-Universum gegenüber dem Windows-Abgrund sei, dann ist das, was du geboten bekommst- na sagen wir mal- ernüchternd. Für jeden Pipikram, den Windows mit Standgas erledigt, brauchst du bei Apple ne App und da nen Treiber. Hier ein paar Euro, da ein paar Euro und so weiter und so fort. Soll ja auch meinetwegen so sein, aber dann bitte wenigstens Qualität und ein laufendes OS. Da rufst du dann den 90-Tage- inklusive-Support an und kannst froh sein, wenn die dich überhaupt verstehen. Von Problemlösung brauchst du da nicht auszugehen. Sorry Apple, aber eine echte Alternative zu Windows ist macOS nicht. Wenn die so weiter machen, braucht man macOS in absehbarer Zeit nicht mehr. Wo sind die guten alten Zeiten, wo die "Schitte" einmal im Jahr upgedated wurde und dazwischen einfach nur funktionierte. Da war das Ganze wirklich ne Alternative zu Windows & Co KG.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
24.155
Du hattest weiter vorne beschrieben einen sauberen Neuinstall durchgeführt zu haben, allerdings deiner Beschreibung nach hast du "nur" 2 Volumen/Partitionen gelöscht, also nicht die anderen, bei Big Sur 5, versteckten Volumen, das ist also nur ein halber sauberer Neuanfang. Korrekt wäre es, die Festplatte oder zumindest den erstellten Container zu löschen und dann per Stick komplett neuanzufangen.
Auch wäre es dann gut, bevor weitere Daten oder sonstige Backups, Programme, Einstellungen etc vorgenommen werden, mal zu testen, ob das so saubere System den Fehler auch aufweist.
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
@bernie313 - meinst du, z.B. den Container disk 1, über die Taste "Minus" zu entfernen oder Taste "Löschen" im Festplattendienstprogramm? Also gar nicht auf "Macintosh HD" oder "Macintosh HD - Daten" gehen?
 

Kaschperlkopf

Mitglied
Registriert
26.06.2004
Beiträge
159
Ich habe hier das gleiche Problem wie Nikodemus69.
Habe die hier gegebenen Ratschläge ebenfalls befolgt - ohne Ergebnis :-(

Mike
 

Nikodemus69

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2009
Beiträge
68
Unter Library/Logs/Diagnostic reports finde ich Dateien des Formats "shutdown_stall_"Datum"_"Name des iMacs".shutdown_Stall". Wenn ich die Datei mit spindump in eine .txt-Datei konvertiere, kommt folgendes dabei heraus:

Code:
Date/Time:        2021-02-10 16:35:20.311 +0100
End time:         2021-02-10 16:35:21.311 +0100
OS Version:       macOS 11.2.1 (Build 20D74)
Architecture:     x86_64h
Report Version:   32

Data Source:      Stackshots
Shared Cache:     BD3DF5DB-AF3C-3D09-B8D6-4352F71DDBEA slid base address 0x7fff2014c000, slide 0x14c000

Event:            shutdown stall
Duration:         1.00s (sampling started after 2 seconds)
Steps:            100 (10ms sampling interval)

Hardware model:   iMac20,2
Active cpus:      20
Boot args:        chunklist-security-epoch=0 -chunklist-no-rev2-dev

Time Awake Since Boot: 1760s
Time Since Wake:  n/a (machine hasn't slept)

Fan speed:        1191 rpm

------------------------------------------------------------
Heavy format: stacks are sorted by count
Use -i and -timeline to re-report with chronological sorting
------------------------------------------------------------

Kann jemand damit etwas anfangen?
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben