Big Sur auf Externe Festplatte Bootet nach Installation nicht mehr!

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Hi!
Also, ich habe Big Sur auf einer externen Festplatte installiert (Seagate HDSSD), und alles funktionierte auch.
Dann wechselte ich wieder auf meine interne Mojave-Festplatte (10.14.6) um zu schauen, wie der Switch klappt.
Als ich dann startete, kam diese Meldung (SIEHE FOTO) aus der Mitteilungszentrale vom System.
Startvolume war auch nicht mehr zu erkennen :-( Woran liegt das nur?
 

Anhänge

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.10.2012
Beiträge
6.315
Was passiert wenn Du die externe Platte absteckst und den Rechner dann neu startest?
 

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Dann passiert nichts! Sie wird auf dem Desktop angezeigt unter Mojave 10.14.6, und diese Meldung erscheint, dass die Festplatte inkompatibel ist, wo sich Big Sur drauf befindet. Kann es sein, dass er keine SSHD akzeptiert?
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Ich würde die externe Platte noch mal neu formatieren. Ich denke, da ist einiges schief gelaufen. Im Festplattendienstprogramm als ALLER ERSTES *shakes fist at Apple* links oben unter "Darstellung" "alle Geräte anzeigen" auswählen, dann den internen Festspeicher (wird wohl mit APPLE direkt anfangen) auswählen, dann "Löschen" auswählen, Parameter wie unten:

Name: (nach Bedarf)
Format: APFS
Schema: GUID-Partitionstabelle

Das sollte die Platte ordnungsgemäss formatieren. Wobei ich sagen muss, dass ein Fusion-Drive (und nichts anderes ist, was Du da gekauft hast) für Big Sur mehr als suboptimal ist. Unter einer echten SSD würde ich da nicht mehr anfangen. Gibt's zum Black Friday bestimmt recht günstig.
 

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Das Format APFS habe ich genommen, alles neu Formatiert, NICHTS :-( Ich meine einmal gehört zu haben, dass SSHDs ärger machen können, aber ich möchte mich da nicht festlegen.
 

electricdawn

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
11.814
Stimmt das Schema auch? Dann sollte es klappen.

SSHDs sind nichts anderes als Apple Fusion Drives und ja, die sind Sch....e.
 

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Stimmt das Schema auch? Dann sollte es klappen.

SSHDs sind nichts anderes als Apple Fusion Drives und ja, die sind Sch....e.
Ja, sicherlich stimmt das Schema! Ich versuche es nun mal anders! Habe jetzt erst mal Mojave auf die Externe SSHD gespeilt, nun sehe ich das Volumen auch nach dem Neustart komisch. Dort ist nun auch kein Update Volume mehr zu sehen wie oben im Bild. Nur das eigentliche Volumen. Oder liegt es daran, dass ich es von einer anderen Partition aus installiert habe? Sicherlich muss man es über das Volume installieren, mit dem man gestartet ist?
 

helmut48

Mitglied
Mitglied seit
02.06.2015
Beiträge
181
IDas sollte die Platte ordnungsgemäss formatieren. Wobei ich sagen muss, dass ein Fusion-Drive (und nichts anderes ist, was Du da gekauft hast) für Big Sur mehr als suboptimal ist. Unter einer echten SSD würde ich da nicht mehr anfangen. Gibt's zum Black Friday bestimmt recht günstig.
Wo siehst du denn das Problem?
Ich habe auch so ein System und darauf Big Sur installiert. Das System läuft hervorragend denn mein Fusion-Drive hat eine 128GB SSD worauf das
System installiert wurde. Ich kann da keinen Nachteil erkennen ....
 

virk

Mitglied
Mitglied seit
14.06.2012
Beiträge
187
Hi!
Also, ich habe Big Sur auf einer externen Festplatte installiert (Seagate HDSSD), und alles funktionierte auch.
Dann wechselte ich wieder auf meine interne Mojave-Festplatte (10.14.6) um zu schauen, wie der Switch klappt.
Als ich dann startete, kam diese Meldung (SIEHE FOTO) aus der Mitteilungszentrale vom System.
Startvolume war auch nicht mehr zu erkennen :-( Woran liegt das nur?
Das wird wohl daran liegen, dass Mojave mit den unter Big Sur erzeugten Containern, etc. nix anfangen kann. Hast Du schon etwas kaputtrepariert oder kannst Du mittels "alt"-Taste noch von der externen Big Sur starten?
 

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Das wird wohl daran liegen, dass Mojave mit den unter Big Sur erzeugten Containern, etc. nix anfangen kann. Hast Du schon etwas kaputtrepariert oder kannst Du mittels "alt"-Taste noch von der externen Big Sur starten?
Ja, anfangs konnte ich per Alt Taste booten. Danach fuhr ich wieder in das interne System zurück (Mojave), und plötzlich kam die Meldung, das die Platte (SSHD) Funktionen beinhaltet, die von Mojave nicht unterstützt werden :-( Da denkt man, häää, ich konnte doch gerade noch Booten per alt. Und auch als Startvolumes war BigSur nicht mehr zu sehen :-( Ich versuche später mal von der Externen Platte zu starten (Mojave) und von dort aus Big Sur zu installieren.
 

win2mac

Aktives Mitglied
Mitglied seit
07.09.2004
Beiträge
3.337
Unter Mojave mal deine Mojave-Platte als Startvolume eintragen, dann müßte es wieder mit alt-Taste beim Start funktionieren.
 

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Die Externe Platte wird ja nun unter Mojave 14.4 erkannt! Und ich kann auch von ihr Booten. Nur nicht unter Big Sur, wenn ich es Installiert habe. Wie ich geschrieben hatte, müsste ich es einmal von der Externen Platte aus versuchen zu installieren über das Internet. Keine Ahnung :-(
 

Anhänge

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Was mir nun aufgefallen ist, dass mein HDD Dock von ich Probleme machen könnte. Anfangs konnte ich 1 x per Alt -Taste auswählen. Nun geht es nicht mehr. Der Apfel bleibt stehen! Mache ich die externe Platte aus bzw. das HDD Dock(ICY-Box IB-121CL-U3) , zeigt er mir die Wahl zwischen Netz und HDD intern. Mh:( So kann ich nur über die Systemsteuerung von der Externen Booten :-( Das Dock ist dieses hier.ICY Dock Station
 
Zuletzt bearbeitet:

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
So der SUPPORT von Raid Sonic schreibt mir, das HDD Dock wäre eigentlich nur für Datensicherungen gedacht. Dann rief ich dort an, weil ja auch alle anderen Betriebssysteme Bootbar sind. Darauf wusste der Mitarbeiter nichts mehr zu sagen.
Er sagte mir, ich solle noch einmal alles ausführlich beschreiben, und er würde es dann an die Techniker weiterleiten.
 

music-anderson

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.09.2005
Beiträge
285
Nun hatte ich alles beschrieben, und bekomme so eine Nachricht :(:( AUSZUG Mitarbeiter Raid Sonic:


Guten Tag,



ich werde das weiter beobachten. Wenn Apple für Big Sur eine neue Partition benötigt sehe ich keinen Grund für die Unruhe.



Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.


Ich wünsche Ihnen alles Gute und viel Gesundheit,
 
Oben