Big Brother Brutal

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von HAL, 26.01.2004.

  1. HAL

    HAL Thread Starter

    Ich persönlich bin ja schon länger der Meinung, das eines Tages
    "Running Man" als Show-Konzept auf RTL oder SAT1 gezeigt wird.
    Die Vorstufe dessen rückt auf jeden Fall immer näher:

    ....snip.....


    Arm gegen Reich, Hunger gegen Luxus. Es dauert ein Jahr
    Jetzt kommt Big Brother brutal

    Von MARTINA TABAK

    Köln – Das wird die längste und härteste TV-Show der Welt! BILD erfuhr
    gestern, was die Bosse von RTL 2 in der nächsten Staffel von „Big
    Brother“ (Start 1. März) planen.

    Die Show dauert 1 Jahr und der Sieger kassiert die Rekordsumme von
    einer Million Euro in bar! Einige der 15 Teilnehmer werden gequält und
    gedemütigt. Dagegen war das Dschungelcamp ein Spaziergang. Das Big-
    Brother-Haus wird unterteilt in Zonen für Arme und Reiche.

    Klassenkampf brutal!

    Ins riesige Luxus-Areal ziehen Akademiker und Unternehmer. Sie werden
    rund um die Uhr verwöhnt. Durch Gitterstäbe davon getrennt ist das
    Armen-Camp. Dort hausen Arbeitslose, in der Show „Survivor“
    (Überlebende) genannt. Besonders demütigend: Die „Survivors“
    hausen im Garten in Schlafsäcken unter freiem Himmel. Hier gibt’s
    nur kaltes Wasser.

    Während sich die Armen ihr Essen (z. B. ein lebendes Huhn)
    hart erarbeiten und auf dem Lagerfeuer selbst zubereiten müssen,
    dürfen sie zuschauen, wie die Reichen am Pool Champagner und Kaviar
    serviert bekommen! Sie haben keine Rechte, müssen tun, was die
    Reichen befehlen. Putzen, abwaschen, bügeln, Füße kraulen.

    Neben Arm und Reich leben die „Normalos“: Fabrikarbeiter,
    Büroangestellte. Die Reichen können auch die rumkommandieren
    und für sich arbeiten lassen.

    Ein Jahr ohne Kontakt zur Außenwelt, ohne Familie, Freunde, ohne
    Nachrichten von Fußball-EM und US-Präsidentenwahl. Erstaunlich, was
    Menschen mittlerweile alles fürs Fernsehen tun...


    ........snip.............


    :eek:
     
  2. banz

    banz Mitglied

    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    26.05.2003
    das dumme ist,

    dass ich genau weiss:
    egal, wie sehr ich mir auch vornehrme, diesen "sch..." nicht zu beachten, so werde ich doch irgendwann vor lauter Neugier mal 2-3 Folgen sehe. Eigentliche müsste man sowas boykottieren.
     
  3. abgemeldeter User

    abgemeldeter User Thread Starter

     

    ...alles fürs liebe Geld und die Ruhmesminuten tun....

    Natürlich verdamme ich den Quatsch auch - aber ehrlich gesagt
    bloss aus meiner Karsten-Perspektive. Wer sich das zumuten
    will, als Kandidat, als Zuschauer - soll es halt tun. Und ich meine
    das nicht zynisch, eher achselzuckend.......
     
  4. Chinaschreck

    Chinaschreck Mitglied

    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    04.11.2003
    "Ein Jahr ohne Kontakt zur Außenwelt, ohne Familie, Freunde, ohne
    Nachrichten von Fußball-EM und US-Präsidentenwahl. Erstaunlich, was
    Menschen mittlerweile alles fürs Fernsehen tun..."

    nachrichten von der us-praesidentenwahl??? zzzZZZzzzzZZZzzzZZZzzzzZZZzzzZZZzzzZZZzzzZZZzzzZZZzzzZZZzzzZZZzzz
    also wer da immer noch glaubt, dass die demokraten tatsaechlich gewinnen koennten, der is ja nun wirklich mehr als naiv...
     
  5. martyx

    martyx Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2003
  6. ralleff

    ralleff Mitglied

    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    29.07.2003
    wenns stimmt, vollkommen krank. solche "erfinder " kann ich nur als schwachsinnig bezeichnen, die lieber heute als morgen in eine geschlossene abteilung gehören.
     
  7. stuart

    stuart Mitglied

    Beiträge:
    3.128
    Zustimmungen:
    27
    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Also ich geb die Hoffnung auf! :eek:

    Was soll man noch sagen, schreiben, denken, egal, es kommt noch schlimmer, noch ekliger und noch grausamer, alles, damit ein paar Vollidioten sich vor Fernseher dran aufgeilen können und den Sendern die Quote bringen, nur aus Mitleid natürlich!

    Eine Show die ich sehr gerne sehen würde, wäre so eine Hyper-Brutalo-Show mit den ganzen Programmverantwortlichen der Privatsender! Da könnte auch ruhig gefoltert werden, die hätten es wahrlich verdient!
     
  8. martyx

    martyx Mitglied

    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    he, he, ausnahmesweise berichtet spiegel-online sogar schon darüber. ;)

    Für die haarsträubenden Mutproben von "Fear Factor" melden sich die Kandidaten immerhin noch freiwillig. Zu sehen in Deutschland: voraussichtlich ab März auf RTL.

    http://www.spiegel.de/sptv/magazin/0,1518,283626,00.html
     
  9. Jamonit

    Jamonit Mitglied

    Beiträge:
    421
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Erinnert mich irgendwie an "Das Experiment". Wenn das mal keinen blutigen Aufstand in dem Container gibt..
     
  10. Seidi

    Seidi Mitglied

    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    9
    Mitglied seit:
    06.02.2003
    Nichts Neues

    Zeig mir dein Fernsehprogramm und ich sage dir, in welcher Gesellschaft du lebst.

    Ich denke es ist ein Spiegelbild der Realität, in der wir leben.
    Guck mal nach Amerika, wo Reiche in bewachten Camps leben und die Armen in den Ghettos verkommen.

    Sosehr ich diese Shows auch ablehen, eigentlich sind sie nur eine aufgemachter Abklatsch dessen, was (leider) tatäglich passiert - nur in der Realität ohne Preisgeld und doppelten Boden.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.