Biete Apple auch eine 30 tägige Rückgabe an? (Es wurde mir zugesichert)

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Hallo,

vergangen Freitag ist mein BTO iMac gekommen. Da ich mich leider verkalkuliert habe, gebe ich diesen zurück. Den neuen iMac habe ich schon bestellt.

Nun, ich habe bei Apple angerufen und meine Situation geschildert. Die Dame meinte, dass ich nun ein 30 tägiges Rückgaberecht eingeräumt bekomme, ich mich am 03.08.2020 melden soll, damit der UPS Schein fertig gemacht wird.

Da ich hier aufgrund der Summe natürlich über vorsichtig bin, wollte ich euch fragen, ob es sowas bei Apple gibt, weiß das jemand?. Ich habe nämlich keine Lust, 2 iMacs an der Backe zu haben, dass Apple plötzlich sagt "Wie zurück geben, Ihre 14 Tage sind längst um, den können Sie nicht mehr zurück geben".
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.019
Hi,
lass das dir doch von Apple per Mail oder Post zusichern, wir im Forum sind da der falsche Ansprech Partner.
Franz
 

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Offiziell nicht, dass ist klar. Die Dame meinte, das würde auch nur in speziellen Fällen passieren und ist nicht die Regel. Vielleicht ist es bei mir auch nur dazu gekommen, weil ich den anderen iMac schon bestellt habe. Die Bestellnummer dazu habe ich ihr gegeben und sie hat das dann gesehen.

Ich habe auch danach nochmal da angerufen und die Situation erklärt mit den 30 Tagen. Der Kollege meinte auch, dass es richtig ist "Frau Musterfrau" hat hier alles notiert und das ist korrekt so. Er wusste also auch mit wem ich telefoniert habe und hat mir all das so korrekt vorgelesen was Frau Musterfrau mit mir besprochen hat. Trotzdem bin ich unsicher.
 

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Der neue iMac kommt erst in einem Monat. U.a. hat sie die 30 Tage auch deswegen eingeräumt weil der neue eine lange Lieferzeit hat.

Und das ich das Teil direkt zurückschicken kann, mit solchen Kommentaren ist es nicht getan, diese weiß ich selbst.
 

dominikguenther

Mitglied
Registriert
22.10.2009
Beiträge
577
Warum jetzt die 30 Tage warten. Rücksendung veranlassen und gut ist!

[edit]
Dann Bestätigungsmail anfordern und dann zurückschicken.
 

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Diese Abteilung kann angeblich keine E-Mails schicken.
 

pmau

Aktives Mitglied
Registriert
13.02.2008
Beiträge
6.104
Kann ich den Text mal klarstellen. Soll keine Kritik sein:
- Du hast einen iMac BTO gekauft, den Du aber zurückgeben möchtest.
- Du hast einen anderen iMac bestellt, der aber erst später geliefert wird.
- Du möchtest den ersten iMac solange behalten, bis der neue kommt.
- Die Rückgabefrist des ersten wäre dann aber abgelaufen.

Meine ehrliche Meinung, auch wenn Sie nicht gefällt.
Pack den ersten iMac ein und schicke ihn sofort zurück.
Warte auf den neuen.

Apple ist so groß, wenn es da zu Diskussionen kommt und Du hast nichts in der Hand mit Datum und Ansprechpartner.
Da hast Du nur Ärger.
Das ist meine ernsthafte Meinung.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.085
Und ich dachte immer die BTO Geräte haben sowieso keine Rückgabemöglichkeit ... steht das nicht irgendwann im Bestellvorgang?

aus den AGB von Apple ... früher fielen da definitiv die BTO Geräte drunter:

Ausschluss des Widerrufsrechts
Das Widerrufsrecht besteht nicht:

  • bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Käufer maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten sind.

Und ein wirklich "sympatischer "Ton, den du hier anschlägst ...
Und das ich das Teil direkt zurückschicken kann, mit solchen Kommentaren ist es nicht getan, diese weiß ich selbst.

So lange ich das nicht schriftlich hätte, gäbe ich auf die Aussage einer Person aus dem CallCenter (also nicht mal von Apple direkt) mal genau gar nichts.
 

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Naja, ich habe mehrmals mit Apple telefoniert, die haben selber gesagt das es ein BTO ist, dann hätten die ja gesagt das ich den garnicht zurück geben kann.

Bzgl. der 30 Tage, da habe ich auch mehrmals angerufen und die haben mir das vorgelesen was die Frau notiert hat. Alle haben gesagt das die 30 Tage in bestimmten Fällen eingeräumt werden. Es ist auf jeden Fall unter meiner Bestellnummer hinterlegt.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.085
Du hast nicht mit Apple telefoniert ... das ist vor dem 2nd Level alles outgesourced. So lange du da nichts schriftliches hast, würde ich mich da nicht drauf verlassen.

Wenn das aber ja alles hinterlegt ist, dann verstehe ich deine Frage nicht ... dann ist das ja klar. Aber ich kann nur aus der Erfahrung mit "Call-Centern" sagen, nicht mal Namen bringen dich da weiter. Die sollen dir das einmal schriftlich bestätigen, was die ja eh hinterlegt haben und dann ist gut.

Drücke die Daumen, dass es so klappt wie gewünscht.
 

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Ja, ich gehe denke ich auf Nummer sicher und schicke das Teil innerhalb der 14 Tage zurück.

Seit wann ist das so das BTOs auch zurückgegeben werden können, weißt du das?

Kann ich irgendwie merken das ich direkt mit Apple telefoniere und nicht mit einem externen Call-Center?
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.085
Das ist mir neu. Die AGB geben das auch nicht her. Und Thema Wertverlust ist in den AGB auch klar geregelt. Also wenn du den Rechner noch knapp 4 Wochen nutzen solltest ... aber Apple ist wohl aufgrund der "mickrigen" BTO Veränderungen dazu übergegangen, da jetzt auch 14 Tage zu gewähren.

Sicher ist auf jeden Fall sicher.
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.085
Da steht nur etwas von CTO und nicht BTO ... aber wie gesagt, nach einigen Rechtsprechungen wird von Apple wohl auf ein Widerruf von BTO eingegangen.
 

Kinzal

Mitglied
Thread Starter
Registriert
24.08.2011
Beiträge
951
Ist BTO Build to order und CTO configure to order nicht gleich?
 

SirVikon

Aktives Mitglied
Registriert
05.10.2005
Beiträge
8.085
Scheint so ... obwohl es früher (ich rede hier von vor über 10 Jahren) beide Begriffe bei Apple gab.

Wenn du innerhalb der 14 Tage bist, passt das schon. Auf alles andere würde ich mich nur nach vorheriger schriftlicher Bestätigung einlassen.

Gute Nacht ;)
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.302
Man kann selbstverständlich auch BTO Order Geräte zurückgeben, und das aus verschiedenen Gründen.
- Das gesetzliche Rückgaberecht ist z.B unabhängig davon ob der Hersteller das Gerät vor oder nach Auftragseingang baut.

Das Widerrufsrecht erlaubt nur einen Ausschluss wenn es sich um ein individuell gebautes Gerät handelt
laso quasi ein Unikat. Das hat man wenn an dem Gerät vom Hersteller eine besondere Signatur
auf Kundenwunsch angebracht ist.

Ob man das Gerät noch zurückgeben kann, sieht man indem man sich www.apple.de an seinem
Account anmeldet und unter erhaltenen Bestellungen schaut.
Wenn es da den Link "Rücklieferung einleiten" gibt, dann kann man das Gerät noch zurückschicken.

Früher stand auch noch der Zeitraum dabei, heute wird das imho nicht mehr angezeigt.
 

sculptor

Aktives Mitglied
Registriert
30.12.2016
Beiträge
1.191
Lass dir alles schriftlich geben. Wir wohnen in Deutschland. Hier tritt immer spontaner Gedächtnisverlust ein wenn man nichts schriftlich hat.
 
Oben