betrogen-bitte helft mir

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von feen, 09.01.2004.

  1. feen

    feen Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    bin zu euerem forum gestossen und damit halbwegs für meine dummheit entschädigt: diese wäre nämlich:

    habe einen powerbook gekauft: denn ich habe ein faible für apple design; nur der kauf ging über ebay und ich bin betrogen worden. habe das system bezahlt, die ware ist seit dem 24.12 ausständig.

    bitte bitte bitte bitte:

    wer ist noch so gebrannt wie ich???

    wie komme ich zu meinem geld?

    timi
     
  2. slex

    slex MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    1.454
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    61
    Zeig mal den EBAY LINK...
     
  3. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.12.2002
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    Hallo timi,

    erstmal Willkommen im MacUser-Forum !

    Fragen: hast Du denn schon Kontakt mit dem Verkäufer gehabt ? Vielleicht ist er über Weihnachten in den Winterurlaub gefahren und kommt erst noch zurück....

    Welche Daten hast Du denn vom Verkäufer ( bitte nicht den Namen oder Nummern hier nennen, nur die Art: E-Mailadresse, echte Adresse etc. ) ?

    Ist Dein Powerbook womöglich auf dem Versandweg ( Post, Paketdienstleister ) hängengeblieben ?

    Vielleicht ist es ja doch kein Betrug, sondern der Verkäufer hat das Paket noch nicht losgeschickt bzw. losschicken können - ich drück die Daumen !


    Gruß
    Boris
     
  4. ThePaul

    ThePaul MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2003
    Beiträge:
    363
    Zustimmungen:
    2
    Kann man denn bei ebay so leicht betrügen?

    DAS klingt ja Hammerhart!

    ...Wie wurde der Verkäufer denn bewertet? (Falls er noch NIE vorher was verkauft hat, wäre ich schon vorsichtig!)
    Kann man in dem Fall nicht mit ebay Kontakt aufnehmen?

    Deine Story find ich ziemlich krass...einem Bekannten von mir ging das ähnlich. Original Apple-Poster ersteigert, und miesen Scan-Ausdruck bekommen. (Der bekam wenigstens noch was...)
    Auch wenn ich dir jetzt mit dem Eintrag nicht helfen konnte...wie das weitergeht, würde mich schon interessieren!

    VIEL GLÜCK!

    ThePaul

    P.S. Hat sich der Verkäufer mal per eMail bei dir gemeldet?
    (Zahlung absprechen, oder so?)
     
  5. NoNickPlease

    NoNickPlease MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    mich hat es im Dezember mit einem alten iMac G3 erwischt. Du machst also folgendes :

    1) Ordentliche Frist von 7 Tagen setzen. Entweder Ware zurück oder Du trittst vom Kaufvertrag zurück.

    2) Schritt 1) ist zwar Blödsinn, weil der Kerl eh nicht drauf reagiert, wichtig ist das aber für den eBay Käuferschutz. Da bekommst Du wenigstens ca. 200 Euro von eBay.

    3) ANZEIGE erstatten. Auch wenn Du kein Geld siehst; da muß man hart sein.

    4) Demnächst das Treuhandkonto benutzen - ich werde es tun !

    5) Ebenfalls Geprellte suchen. Das bekommt man über "alle Artikel des Verkäufers raus". Zusammentun und schaun, ob man nicht eine Telefonnummer etc. rausfindet. Dann (falls Verkäufer auffindbar) noch mal ordentlich - aber höflich - Druck machen. Vielleicht hilfts !

    6) Das Geld abschreiben und draus lernen...

    Viel Glück !

    NoNickPlease
     
  6. feen

    feen Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    wow!

    hey wow leute,

    danke mal für so viele feedbacks:


    die Frist habe ich ihm gesetzt, ebay richtlinien versuche ich einzuhalten (danke für die bestätigung meiner aktion)

    bin schon den tränen nahe, sch...

    hätte nicht gedacht, weil ich mit dem kauf einer kaffeemaschine vor ein paar monaten kein problem hatte. man kann ja auch nicht immer das schlimmste befürchten, oder?

    der verkäufer hat sich vor weihnachten noch gemeldet:

    er meinte binnen 2 tagen würde ich das system erhalten. das war am 23.12. heute ist der 9.01.

    am montag habe ich noch mal angeschrieben, seit dem kein ton.

    der link ist:
    innetech@voila.fr

    angeblich sitzt er in Bastia auf Korsika.
    er ist seit 08.11.00 bei ebay angemeldet und genießt eine bewertung von 99,7%.
     
  7. mille

    mille MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    2
    Das ja nen Französischer Link, wie bist du denn an den gekommen? Wenn der das wirklich aus Frankreich verschickt, dann ist das kein wunder das das so lange dauert, wenn das überhaupt durch den Zoll kommt. Gib doch mal die ebay Artikelnummer.
     
  8. slex

    slex MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    1.454
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    61
     

    Würde ich NIE machen... mit ein wenig Druck und vielleicht noch einem Anwalt sieht man sein Geld ganz schnell wieder...
     
  9. feen

    feen Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    der franzose

    wieso ist die artikelnummer wichtig?

    entschuldige bitte, dass ich frage, aber ich bin schon sehr vorsichtig, was ich tue. gebrannt ist gebrannt.
     
  10. t_h_o_m_a_s

    t_h_o_m_a_s MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.05.2003
    Beiträge:
    11.890
    Medien:
    19
    Zustimmungen:
    2.135
    Hi,

    ganz einfach, dein Link war ´ne Mail-Adr. und damit
    kann man bei ebay nichts finden.

    Mit der Artikel-Nr. kann man sich die Auktion
    noch mal ansehen.

    Gruß Th.
     
Die Seite wird geladen...