1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bestmögliche Kompression?

Dieses Thema im Forum "Video" wurde erstellt von Mojive, 22.06.2005.

  1. Mojive

    Mojive Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    im Videobereich bin ich relativ neu. Jetzt will ich einige Videos (DV) im Netz zum Download zur Verfügung stellen.

    Mit welcher Software erreiche ich eine möglichst hohe Qualität bei möglichst wenig Platzbedarf? Hierbei habe gedacht an so 10 Minuten bei ca. 100 MB?
    Die Ausgabe soll im MPG-Format sein.

    Was könnt ihr da für Tipps geben?

    Gruss,
    Mojive
     
  2. bebo

    bebo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    0
    MPEG4 oder sobald Quicktime 7 populärer wird: H.264
     
  3. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    242
    MPEG4 von Apple ist ein sehr schlechter Codec. Mit 3ivX erreichst Du mpeg4 Kompatibilität bei guter Qualität und kleinen Dateien. Mit der Datenrate musst Du etwas probieren, ab 100 kbyte/sec sieht es ganz ordentlich aus.

    H.264 ist auch ok, die Einschräkungen hat bebo schon genannt.

    Frank
     
  4. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Ich schließe mich meinen Vorredner uneingeschränkt an. Vielleicht noch ein Hinweis: Wenn Dir Kompatibilität absolut wichtig ist, solltest Du (parallel) MPEG1 anbieten.
     
  5. Mojive

    Mojive Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.10.2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    3
    Schön und gut, aber mit welcher Software mache icch das am besten?
     
  6. 2nd

    2nd MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Beiträge:
    8.951
    Zustimmungen:
    242
    Quicktime Pro nehm dafür. Oder direkt aus Final Cut raus in den komprimierten Container rein.

    Gibt sicherlich noch andere Sachen, evtl. ffmpegX.

    Frank