Bester all-in-1 Adapter? (MBP – LG 5K UF)

lost-in-emotion

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
119
hey@all,
nachdem nun tatsächlich der alte (schlechtere) Ultra-Wide Monitor mit dem LG 5k Ultra Fine getauscht wurde (um Welten besser!) habe ich nun die nächste Optimierungsfrage, weil ich ja jetzt natürlich einen riesigen Kabelsalat um den Monitor/MacBook rumfliegen habe... Als jahrelanger iMac User ist das wirklich grässlich.

Aktuell habe ich ein BELKIN Adapter für Strom, LAN und USB-Magic-Keyboard in der einen Buchse am MacBook. In der anderen Buchse am MacBook steckt der UltraFine dran. MUSS DAS WIRKLICH SO SEIN? Gibt es kein Adapter wo ich nur EINE (der beiden) MacBook Buchse nutze und die ALLES "abfrühstückt"?

Gerne natürlich in dem Steel-Grey für die Ästhetik :-D Und Preis wäre erstmal relativ egal... darf nur nicht die hinterste China Produktion sein. Jaaa, alles kommt irgendwie aus China. Aber hier gilt, lieber 20 EUR mehr ausgeben und dafür was "ordentlicheres".

Danke für eure Tipps.
 

hutzi20

Mitglied
Mitglied seit
08.08.2013
Beiträge
899
Steck den Adapter einfach hinten in den Monitor und fertig....
Somit brauchst du nur den Monitor ans MacBook anschließen.
 

lost-in-emotion

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
119
Steck den Adapter einfach hinten in den Monitor und fertig....
Somit brauchst du nur den Monitor ans MacBook anschließen.
hey, das geht nicht, da der BELKIN keinen (zweiten) Thunderbolt OUT hat, bzw. der LG 5K nur EINEN Thunderbolt (der ja vom Monitor belegt ist).
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.621
Der LG 5K hat doch mehrere USB-C-Ausgänge, die sollten doch für alles reichen. Ggf. da noch einen Multi-Adapter reinstecken (ist dein Belkin-Adapter wirklich ein TB3-Adapter, oder doch nur USB...?).
 

lost-in-emotion

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
119
Weiß leider nicht was das für ein BELKIN ist, aber so sieht es aus:
LAN rein, mit Thunderbolt in das MBP rein und Keyboard per USB.
Dann nur noch Monitorkabel von MBP an LG und das wars.
Der LG hat leider nicht viele mögliche Anschlüsse hinten.

Bild1.jpg

Bild2.jpg
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.621
Das ist ein USB-C-Adapter, den kannst du hinten in den Monitor stecken. Das ist genau der Anschluss den du brauchst.
 

lost-in-emotion

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
119
Oha, tatsächlich. Wow. Nice. Danke!
Jetzt schlabbert halt der Adapter hintem am Display, weil das Kabel viel zu kurz ist -_-

Ist dieser Weg denn der Beste?
Jetzt gehen ja erstmal alle Daten in den LG und dann ins MBP.
Gibt es eine Software/Trick um konkret Datenraten zu messen?
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.621
Du wolltest eine Ein-Kabel-Lösung und die hast du jetzt... :i;):
Thunderbolt 3 liefert pro Controller 40 GBit/s, von denen ~22 für dein 5K-Display gebraucht werden, d.h. es bleiben ~18GBit/s für Daten. Für Tastatur, Maus und LAN mehr als Genug.

Die reale Datenrate kannst du nur unter Last ermitteln, d.h. wenn du eine schnelle SSD o.ä. an einen Port anschließt und die Übertragungsrate beobachtest.
 

Fl0r!an

Aktives Mitglied
Mitglied seit
19.09.2015
Beiträge
4.621
Das sind beides Thunderbolt-Docks, ja. Die könntest du daher auch "vor" deinem Monitor betreiben, das geht mit deinem USB-Dock nicht. Einen praktischen Unterschied macht das für deine Anwendung vermutlich aber nicht, die Bandbreite pro Port ist dieselbe.

Theoretisch könnte Bandbreite an den USB-Ausgängen vom LG etwas limitiert sein. Solang du kein konkretes Problem hast würde ich mir darüber aber keine Gedanken machen.
 

TripleM

Mitglied
Mitglied seit
30.03.2008
Beiträge
594
Kann man den Apple Thunderbolt auf Gigabit Ethernet Adapter oder den Anker PowerExpand+ 7-in-1 USB-C PD Ethernet Hub am LG Display nutzen? Also um dann nur ein Kabel am MacBook Pro zu nutzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben