Beschwerde Apple Store Köln Weiden

Diskutiere das Thema Beschwerde Apple Store Köln Weiden im Forum MacBook. Man hat als Profi immer einen zweitern Body mit. Nichts anderes habe ich geschrieben. ## 52, 55 und 57. Edit: Und @Veritas macht das...

  1. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.490
    Zustimmungen:
    2.703
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Nichts anderes habe ich geschrieben. ## 52, 55 und 57.

    Edit: Und @Veritas macht das anders und hatte bisher damit keine Probleme. ;)

    Ich auch nicht, aber ich kann vor Ort -zur Not- in der Regel ohne Probleme mit Rechnern von Kollegen arbeiten.
     
  2. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.068
    Zustimmungen:
    1.504
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Garantie setzt einen Rechtsanspruch auf kostenlose Reparatur voraus. Das ist hier nicht gegeben, weil das Gerät schon aus jeglichen Garantie/Gewährleistungsfristen raus ist. Daher ist es Kulanz.

    Oder um's auf deutsch zu sagen: rein rechtlich könnte Apple auch einfach sagen "benutze den Akku nicht mehr". Und nein - ich sage damit nicht, dass dies sinnvoll wäre. ;)
     
  3. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    13.093
    Zustimmungen:
    5.391
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Könnten sie nicht:

    Quelle: Wikipedia
     
  4. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.490
    Zustimmungen:
    2.703
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Ne, ne. Wenn eine Gefahr davon ausgeht, ist das gesetzlich geregelt und der Hersteller dazu verpflichtet.

    Edit: Zu langsam.
     
  5. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.068
    Zustimmungen:
    1.504
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    Dann ist es aber erst recht keine Garantie. ;)
     
  6. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.490
    Zustimmungen:
    2.703
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Ja, aber Apple könnte eben nicht einfach sagen: "Benutze den Akku nicht mehr". ;)
     
  7. Shald

    Shald Mitglied

    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    30.08.2008
    Ironie an: Audi wird beim nächsten fehlerhaften Neuwagen auch sagen: “Unser Motor ist Spitze, er beschleunigt von 0 auf 100 in 3 Sekunden, nur bitte die schlechten Bremsen nicht benutzen.“ ;)
     
  8. JeZe

    JeZe Mitglied

    Beiträge:
    3.068
    Zustimmungen:
    1.504
    Mitglied seit:
    07.05.2009
    In dem speziellen Fall hast Du recht. Bei den meisten anderen Austauschprogrammen trifft das aber nicht zu, z.B. auch wenn der Akku einfach nur den Geist aufgibt, wie z.B. beim iPhone 6S.
     
  9. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.194
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Du hast den Akkuschaden echt nicht verstanden, oder?
    Ja, wie ich schon schrieb: Es ist noch schlimmer als Garantie ;)

    Aber mal ernsthaft: Willst du dich jetzt echt am Garantie-Thema festklammern dass der TE da gar kein Recht hat zu meckern? :rolleyes:
     
  10. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.658
    Zustimmungen:
    7.820
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Dazu muss man halt den Unterschied zwischen einem Reparaturprogramm - und einem Rückruf verstehen ... auch wenn beides auf der selben Intention fußt - nämlich nicht in Grund und Boden verklagt zu werden :D
     
  11. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    2.027
    Zustimmungen:
    1.528
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Apple könnte es auch so machen wie andere Hersteller -> rein gar nichts.
    Dann geht der Akku halt nach 4 Jahren hoch und das Gerät ist defekt.
    Bei allen anderen Herstellern steht der Privatkunde, sofern er keine Garantieverlängerung gekauft hat, im Regen.
    Er darf dann auf eigene Kosten das Gerät reparieren lassen.

    Denn auch bei anderen Herstellern unterliegen die Li-Ion Akkus einer Alterung und können ausfallen.
     
  12. Fidefux

    Fidefux Mitglied

    Beiträge:
    5.796
    Zustimmungen:
    1.768
    Mitglied seit:
    17.08.2010
    Macht Apple aber gerade für das MacBook Pro 2015 nicht.

    Wenn das ein so allgemeines Problem ist, das auch andere Hersteller betrifft, die angeblich nichts machen: Wieso bietet Apple den Austausch denn dann gerade für das MacBook Pro 2015 an? Wieso nicht für andere, ältere Modelle? Wieso nicht für das gleichaltrige 13-Zoll-Modell?

    Sind etwa alle Akkus der Apple-Produkte, die nicht unter das Rückrufprogramm fallen, etwa nicht von der „Alterung“ betroffen und können demnach nicht „ausfallen“?

    Nein, es geht nicht – wie man der Apple-Internetseite entnehmen kann – um die „Alterung“ oder das „Ausfallrisiko“ der Akkus. Stattdessen geht darum, dass die Akkus überhitzen können und ein Brandrisiko existiert. Das ist etwas anderes als davon auszugehen, dass es sich hierbei lediglich um einen kostenlosen Akkutausch von Seiten Apples handelt, wie es hier propagiert wird.
     
  13. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    980
    Zustimmungen:
    744
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Nochmals: Apple macht das nicht freiwillig. Die Geräte sind ja überhaupt noch keine 4 Jahre alt um Deiner Aussage zu folgen. Sie wurden ja noch lange nach der Einführung der neuen TB-Modelle offiziell verkauft. Und wenn der Akku reihenweise hochgeht (es scheinen ja gerade keine Einzelfälle zu sein) und es beispielsweise im Flugzeug zu einem Brand kommt dann gute Nacht. Manch einer stilisiert Apple hier zum heiligen Samariter.

    Ich vermute mal eher, dass da von vornherein eine Charge anfälliger Akkus verbaut wurde. Und wenn das bekannt ist (was ja so sein muss sonst bräuchte man die Seriennummerabfrage nicht) dann bleibt Apple gar nichts anderes übrig denn das Produkt war ja augenscheinlich von vornherein mängelbehaftet. Es ist ja auch was anderes ob der Akku einfach den Geist aufgibt oder hochgeht.

    Und genau die selben die sich hier im Falle Samsung diebisch gefreut haben (Akkugate Note 7) meinen hier Apple macht das weil sie einen super Support bieten wollen....
     
  14. rembremerdinger

    rembremerdinger Mitglied

    Beiträge:
    10.989
    Zustimmungen:
    2.602
    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Da hast du den Nagel auf den Kopf getroffen.:jaja::thumbsup::upten:
     
  15. Mike13

    Mike13 Mitglied

    Beiträge:
    980
    Zustimmungen:
    744
    Mitglied seit:
    29.01.2009
    Im Übrigen dürfte da sicher auch der Aspekt der Produkthaftung in den USA eine Rolle spielen.
     
  16. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.966
    Zustimmungen:
    4.116
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    In all den Jahren hatte ich exakt null Ausfälle. Und wie schon gesagt, der günstigste Body liegt so bei 3.000€, dann 6.300€ und 8.500€. Objektive ab 1.000€. Die Hardware redundant zu kaufen oder auszuleihen treibt die Kosten abartig in die Höhe.

    Zwei Gehäuse deswegen, weil der Objektivwechsel so viel schnell geht. Gerade bei Sport, Reportage und Hochzeiten sinnvoll. Hab ich aber nie benötigt.
    Die Kameras sind robuster als die Macs, die sind mir schon oft abgeraucht.
     
  17. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    19.490
    Zustimmungen:
    2.703
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Ich hatte doch schon geschrieben, dass Redundanz nicht gemeint ist. Aber einen Plan B - beispielsweise ein 2. Kameragehäuse und nicht nur eine einzige Linse- sollte vorhanden sein.
     
  18. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.658
    Zustimmungen:
    7.820
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Sowas muss eh jeder für sich selbst entscheiden ... Ist immer eine Abwägungssache zwischen Nutzen, Preis und Wahrscheinlichkeit. Ein DSLR-Body fällt eher selten mal aus, lohnt es dann eine Reserve zu haben? Wär mein Geschäft davon bedroht wenn ich mal nen Tag keine Kamera habe? etc etc. ...

    Bei Apple-Geräten - speziell im mobilen Bereich - scheints halt derzeit die Wahrscheinlichkeit ordentlich hoch zu treiben :D
     
  19. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    14.194
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    2.819
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Und auch: Muss ich die Hardware im Lager liegen haben oder genügt es die finanziellen Mittel vorrätig zu halten um im Falle eines Falles Ersatz beschaffen zu können? Das hängt stets von der Bewertung ab, wie wahrscheinlich ein Ausfall ist und was das für den Betrieb heißt ;)
     
  20. Veritas

    Veritas Mitglied

    Beiträge:
    17.966
    Zustimmungen:
    4.116
    Mitglied seit:
    26.11.2007
    Naja, wenn ich ein 100er und 35er Objektiv dabei habe, habe ich zwar zwei Objektive, aber weiterarbeiten kann ich dann nicht, wenn eins ausfällt.
    Ich kann aber problemlos an einem Mac mini, Mac Pro oder MacBook Pro arbeiten.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...