Bericht über Apple Care Protection Plan im Einsatz

johnmclane2000

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.10.2004
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
3
Hallo zusammen,

Mein Powerbook 12 Zoll, D Revision hatte nach 13 Monaten Betrieb komplett den Geist aufgegeben und mußte eingeschickt werden. Glücklichweise hatte ich die Garantieverlängerung von Apple, den Apple Care Protection Plan (APP).

Das Book hatte bis zu dem Vorfall 13 Monate ohne Klagen seinen Dienst verrichtet nun, von einem Tag auf den anderen, war es aber ein Totalschaden, nichts ging mehr. Anscheinend war das Logic Board defekt. Doch der Reihe nach. Hier mein Bericht wie der Service von Apple ist.

Am Anfang stellte sich heraus das ich vergessen hatte meinen APP sowie das Book auch zu registrieren was zu einigen Problemen führte. Ohne Registrierung gehört mir das Powerbook in den Augen Apples nicht und Apple weiß anscheinend auch nicht ob ich den APP vor dem Defekt oder danach gekauft habe. Über alle diese Dinge wollte der freundliche und immer bemühte Mitarbeiter vom Support erstmal schriftlich Auskunft haben.

Dazu muß man ein Fax nach Irland schicken, den Kaufvertrag in allen Einzelheiten. In meinem Fall 6 Seiten, was pro Seite 80 cent kostet.

Das geht in Ordnung, schliesslich hätte ich das Ding auch früher registrieren können. Komisch nur das Apple die Unterlagen selber nicht vorliegen hat, schliesslich wurde das Book + Plan direkt bei Apple gekauft. Naja egal denke ich mir und schicke das Fax am nächsten Tag los.

Nach drei Tagen ohne Reaktion rufe ich wieder an und erhalte folgende Auskunft, vom wiederum wirklich freundlichen Mitarbeiter:

Der zuständige Mann befindet sich im Urlaub und ist erst heute zurückgekommen ich soll mich morgen, besser aber übermorgen nochmal melden.

Gesagt, getan. 2 Tage später rufe ich nochmals an um mich zu erkundigen was sich getan hat, ich brauche mein Book zum arbeiten und bange auch um die Daten darauf.

Ich erhalte folgende Auskunft: Mein Fax ist nie angekommen, anscheinend habe ich die falsche Nr. genommen? Ein Nummernabgleich und die Empfangsbestätigung beweisen, nein, das war nicht der Fall. Ich soll das Fax einfach nochmal schicken. Hm, kostet zwar nochmal 4,80 €, aber bei einem so teuren Gerät soll man sich da ja nicht lumpen lassen. Also schicke ich das Fax am gleichen Tag nochmal los.

Am folgenden Montag rufe ich wieder bei Apple an. Das Fax ist immer noch nicht angekommen. Der Mitarbeiter überprüft die Nummer, die Faxnr. stimmt. Immer noch. Er fragt ob ich das gesamte zu sendende Material scannen und per E-Mail schicken könnte. Als ich verneine, da ich keinen scanner besitze und auch niemanden zur Hand habe der einen besitzt bittet er mich die Dokumente einfach nochmal per Fax zu schicken.

Ich bin nicht leicht aus der Ruhe zu bringen aber irgendwie bezweifle ich mittlerweile den Erfolg dieser Maßnahme. Ich weise nochmals darauf hin das ich das Gerät doch direkt bei Apple gekauft habe und das Apple die Dokumente eigentlich doch vorrätig haben müßte. Der Mitarbeiter schreibt sich meine Telefonnr. auf und verspricht zurück zu rufen.

Zwei Tage später ist das auch der Fall. Meine Faxe sind doch angekommen. Alle drei. Warum erst jetzt, daraus macht der freundliche Support ein Geheimnis. Ich vermute es hat was mit dem Mann der aus dem Urlaub kam zu tun, aber ich halte meinen Mund. Außerdem waren die Leute, und das meine ich ohne Sarkasmus, immer nett und jetzt entschuldigen sie sich auch tausendmal.

Also bis hierhin, das könnt ihr raushören war ich nicht so angetan vom APP. Klar ist es meine Plficht das Ding zu registrieren und das hätte ich früher machen können. Aber warum ist das nicht einfacher möglich und warum hat Apple keine Aufzeichnungen über seine eigenen Verkäufe?

Wie dem auch sei. Nachdem mein APP erstmal registriert war (und vielleicht aus Schuldgefühlen) ging alles wie am Schnürchen.

Ich dachte ich muss mein Book zum nächsten Service Provider bringen. Weit gefehlt. Nachdem die Frau vom Techniksupport feststellt das mein ein Totalschaden ist bekomme ich eine Bearbeitungsnr. und UPS holt mein Book bei mir zu Hause ab. Das fand ich ja schonmal einen Service. Ich muss mich nicht bewegen und nirgendwo hinfahren. Ist das normal oder habe ich eine Sonderbehandlung bekommen?

Einen Tag (!!) nach dem Telefonat mit dem Apple Support steht der UPS Mann vor der Tür und holt das Book ab. Das ist ein Donnerstag. Die Frau von der Technik meinte es dauert 7-10 Tage bis ich das Book zurückbekomme. Das war im positiven Sinne gelogen. Schon am folgenden Montag Mittag steht der UPS Mann wieder vor meiner Tür und bringt das Book zurück. Das sind sage und schreibe 5 Tage und das mit einem Wochenende dazwischen.

Das Powerbook funktioniert wieder. Und wie. Besser als vorher. Es wurde gereinigt. Mit irgendeiner Politur das es richtig glänzt und sich irgendwie samtig anfühlt. Der Staub und die Krümmel aus den Keyboard zwischenräumen wurden entfernt. Und irgendjemand hat sich meinen Lüfter vorgenommen. Ich weiss nicht was oder wie sie es gemacht haben aber der läuft jetzt wesentlich ruhiger als vorher. Die Drehzahl ist gleich geblieben, aber bis 4000rpm bleibt das Ding jetzt trotz der hohen Drehzahl fast nicht hörbar. Ich musste temperox laufen lassen um mich zu überzeugen das die dinger überhaupt drehen.

Achja und der Schaden wurde auch behoben und meine Daten sind noch da.

Ich weiss nicht ob die immer so fix sind, vielleicht war es eine Reaktion auf den verkorksten Start aber ich fand den Service am Ende einfach nur beeindruckend. So schnell und so einen Rund-um-Wohl-Fühl-Service habe ich noch nie erlebt. Und die Mitarbeiter kamen immer freundlich und kompetent rüber.

Ich bin positiv überrascht und muss sagen das ich finde das der APP seinen happigen Preis echt wert ist, wenn die Leute immer so behandelt werden sollten und einem immer so schnell geholfen wird.

Weiter so Apple!

Grüße ans Forum

John
 

Gigamax

Neues Mitglied
Dabei seit
23.05.2006
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
0
Schon mal überlegt, ob nicht vielleicht deine Daten auf ein Austauschgerät gepiegelt wurden? ;)
 
D

DickUndDa

Gigamax schrieb:
Schon mal überlegt, ob nicht vielleicht deine Daten auf ein Austauschgerät gepiegelt wurden? ;)

jo ich würde auch vermuten dass da einfach die Festplatte in ein neues Gerät verpflanzt wurde. Schonmal die Seriennummer gechekt?

Ansonsten, auch kein Beinbruch ein neues Book ;)
 

johnmclane2000

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.10.2004
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
3
Das Case ist mein altes. Es gibt winzige Gebrauchsspuren die ich wieder erkenne. Aber der Gedanke kam mir auch schon. :)
 

Lumpi23

Neues Mitglied
Dabei seit
02.07.2006
Beiträge
21
Punkte Reaktionen
1
Fein, dann scheine ich ja alles richtig gemacht zu haben, als ich den APP mitbestellt habe. (Trotzdem hört sich 13 Monate für mich verdächtig nach "haarscharf nach Ende der normalen Garantie" an...)

Danke für diesen Bericht! Ich werde mich umgehend registrieren...
 

ModelNick

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.02.2004
Beiträge
1.043
Punkte Reaktionen
2
Erst mal Glückwunsch, dass Dein PB wieder funktioniert. Jedoch habe ich eine nicht böse gemeinte Frage: Über welchen Provider schickst Du Faxe? 0,80€ pro Seite? Mitllerweile kostet das gar nichts mehr (Arcor) oder nur ein paar Cent (0,04€) pro Minute.
 

mores

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.12.2003
Beiträge
3.618
Punkte Reaktionen
106
ich finde solche erlebnisse immer wieder total aufbauend.

ich hatte mal einen defekten CRT von video-seven, und die haben meinen kaputten abgeholt und mir gleich einen neuen hingestellt.
irgendwie bekommt man da so ein wohliges gefühl, dass die welt doch in ordnung sei :)

kurze frage ... wie erkennt man, ob man sein gerät schon registriert hat?
ich hab nämlich, glaub ich, schon auf alle "anmelden" und "registrieren" und "an apple senden" knopfi bei der MBP installation gedrückt, aber bin nicht sicher ob das nun wirklich war oder ich es mir nur einbilde von meiner PB-installation (vor 4 jahren).
gibt's da so ein "meine registrierten geräte/programme" dings ?
 
D

DickUndDa

ModelNick schrieb:
Erst mal Glückwunsch, dass Dein PB wieder funktioniert. Jedoch habe ich eine nicht böse gemeinte Frage: Über welchen Provider schickst Du Faxe? 0,80€ pro Seite? Mitllerweile kostet das gar nichts mehr (Arcor) oder nur ein paar Cent (0,04€) pro Minute.

Also über Arcor kannst du aber keine eingescannten sachen verschicken, nur eingegebenen Text (wenn du die Weboberfläche meinst)
 

mores

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.12.2003
Beiträge
3.618
Punkte Reaktionen
106
DuckUndDa ... danke!
die seite meldete, dass mein MBP gekauft wurde und ich es noch heute registrieren soll :)
tat ich auch.
 

ignite06

Mitglied
Dabei seit
18.06.2006
Beiträge
212
Punkte Reaktionen
1
johnmclane2000 schrieb:
Und irgendjemand hat sich meinen Lüfter vorgenommen. Ich weiss nicht was oder wie sie es gemacht haben aber der läuft jetzt wesentlich ruhiger als vorher. Die Drehzahl ist gleich geblieben, aber bis 4000rpm bleibt das Ding jetzt trotz der hohen Drehzahl fast nicht hörbar. Ich musste temperox laufen lassen um mich zu überzeugen das die dinger überhaupt drehen.

John


Die haben dein Gerät und dessen Lüfter mal ordentlich mit Druckluft ausgeblasen. Darum läuft er jetzt auch wieder viel ruhiger. Es ist generell empfelenswert, das bei allen rechnern alle paar Monate mal zu machen.
 

creactive

Mitglied
Dabei seit
06.04.2006
Beiträge
56
Punkte Reaktionen
0
ignite06 schrieb:
Die haben dein Gerät und dessen Lüfter mal ordentlich mit Druckluft ausgeblasen. Darum läuft er jetzt auch wieder viel ruhiger. Es ist generell empfelenswert, das bei allen rechnern alle paar Monate mal zu machen.


Prima Idee. Mal so richtig durchblasen. Am besten bei nem guten Bekannten, der zufällig einen Kompressor hat. Den Schnödel dann einfach in irgendeinen Lüftungsschlitz halten und Gas geben. Wenn danach dann der Lüfter wie geschmiert läuft :( .....das hat schon was. (Im wahrsten Sinne des Satzes).

Also: Druckluftreinigen ja. Aber wenn...dann mit SAUBERER Luft aus der Dose und minimalem Druck. NIEMALS aus einem Kompressor (es sei denn, der ist für solche Verwendung zugelassen).

Ansonsten gibts ja noch den APP :)
 

ignite06

Mitglied
Dabei seit
18.06.2006
Beiträge
212
Punkte Reaktionen
1
creactive schrieb:
Also: Druckluftreinigen ja. Aber wenn...dann mit SAUBERER Luft aus der Dose und minimalem Druck. NIEMALS aus einem Kompressor (es sei denn, der ist für solche Verwendung zugelassen).

Also ich hab bei meinen Desktop-Rechnern eigentl. immer den Kompressor benutzt. Da ist bisher noch nie was bei passiert. Hab aber vorher auch immer kurz getestet ob Öl, Wasser oder ähnliches mitrauskommt.
 

friesenfrank

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2006
Beiträge
1.019
Punkte Reaktionen
75
Ich hatte schon diverse Books bei Apple in Reparatur, allerdings immer innerhalb des ersten Jahres, da ich mich vor Ablauf der einjährigen Garantie immer von den Rechnern trenne. Keine einzige Reparatur, und da waren die unterschiedlichsten Dinge kaputt, hat inkl. Abholung und Zurückbringen länger als 5 Tage gedauert. In der Beziehung bin ich von Apple wirklich angetan. Wenn man den Rechner also länger behalten will ist der APP das Geld wohl echt wert. Erst recht wenn man auf die Kiste angewiesen ist.

Frank
 

johnmclane2000

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
12.10.2004
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
3
Dann scheint das ja allgemein so ein guter Service bei Apple zu sein. Mir war nicht mal klar das die das Ding auf ihre Kosten per UPS Express abholen und liefern. Ich ging davon aus ich müsste das irgendwo hinbringen. Alleine das fand ich super.
 

friesenfrank

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.06.2006
Beiträge
1.019
Punkte Reaktionen
75
johnmclane2000 schrieb:
Dann scheint das ja allgemein so ein guter Service bei Apple zu sein. Mir war nicht mal klar das die das Ding auf ihre Kosten per UPS Express abholen und liefern. Ich ging davon aus ich müsste das irgendwo hinbringen. Alleine das fand ich super.

Das mit dem Selber-zum-Service-bringen nennt sich "Apple Care Parts & Labour". Die Garantieleistungen sind identisch mit dem "normalen" Apple Care, du mußt damit nur zum Händler.

Frank
 

sECuRE

Mitglied
Dabei seit
25.06.2005
Beiträge
568
Punkte Reaktionen
6
Hi,

mores schrieb:
ich finde solche erlebnisse immer wieder total aufbauend.

ich hatte mal einen defekten CRT von video-seven, und die haben meinen kaputten abgeholt und mir gleich einen neuen hingestellt.
irgendwie bekommt man da so ein wohliges gefühl, dass die welt doch in ordnung sei :)
Also ich habe einen mehr oder weniger defekten TFT von VideoSeven (den L15AH, schon recht alt), da ist im Kabel ein Wackler, sodass er einen Grünstich hat, wenn das Kabel nicht in eine bestimmte Position gebracht wird. Auf Anfrage erklärten die mir, dass ein Kabelaustausch 150 Euro kosten würde. Für den Preis krieg' ich jedoch schon ein komplett neues Gerät und dann werde ich auch darauf achten, dass man das Kabel selbst austauschen kann - die 10 Euro für ein VGA-Kabel lohnen sich im Vergleich zu 150 Euro echt...

cu
 
Oben Unten